Autor Thema: Signale auf HP0 zurück setzen  (Gelesen 423 mal)

Offline HJB1

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 127
  • Ort: Paderborn Ort bei GoogleMaps suchen de
Signale auf HP0 zurück setzen
« am: 30. November 2020, 11:29:43 »
Hallo,

ich habe eine Fahrstrasse erstellt die das Hauptsignal mit Vorsignal und die folgenden Blockignale auf HP1 grün
schaltet.
Nach Erstellen der Fahrstrasse will ich wie gewohnt die Signale in der Folgeschaltung auf HP0 rot setzen.
Ziehe das Signal in das Funktionsfeld und gebe HP0 vor. Signal wird mit seiner Adresse übernommen.

Dabei tritt jedoch folgendes Ereignis auf:
In dem Feld für Kontaktadresse erscheint Ein gelbes Warndreieck mit schwarzem Ausrufungszeichen und der Hinweis K: 0F

Die Fahrstrasse wird richtig befahren die Signale werden auf HP1 gesetzt jedoch nicht auf Hp0.
Dieses Handling mit dem Fahrstrassen-Editor ist für andere Fahrstrassen n Mal erfolgreich durchgeführt worden.

Habe die Vollversion 2018 mit letztem Update in Einsatz.
Kennt jemand helfen oder hat eine Idee was hier falsch läuft?

Viele Grüße
Hans Joachim
MfG
Hans Joachim
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2 Leiter Gleichstrom H0, Fleischmann, Roco, TWIN Center, Littfinski 3x S88
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel CPU 3,7GHz, 8GB S2 RAM

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 775
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Signale auf HP0 zurück setzen
« Antwort #1 am: 30. November 2020, 11:41:29 »
Hallo Hans Joachim,

eine richtige Fahrstraße sieht im Normalfall bei einer Blockstrecke so aus:

Startsignal Hp1 (grün) und Zielsignal Hp0 (rot). Wenn jetzt nun diese Fahrstraße verlassen wird, sollte das Startsignal über die Funktion "Folgeschaltungen" das Startsignal auf Hp0 (rot) setzen, wenn der nun nicht mehr belegte Rückmeldekontakt des (i)ZNF / Startsignals frei wird.
Das Signalbild des folgenden Blockbereiches durch diese Fahrstraße zu steuern ist nicht gut, das erledigt doch die ZFA, indem sie die folgende Fahrstraße mit richtig gestelltem Signal startet.

Du solltest dort wo: K 0 F steht, die RMK-Nr. des Startkontaktes eintragen.

Solltest Du ein Hauptsignal mit Vorsignal am gleichen Mast besitzen, kannst Du die Steuerung des Vorsignals über den Stellwerkswärter einrichten. Damit kannst Du auch sämtliche Möglichkeiten (Dunkelsteuerung, Hp0, Hp1 und Hp2) steuern. Dabei darf das Vorsignal nicht in die Fahrstraße aktiv mit aufgenommen werden.
In diesem Fall ist natürlich die Signalstellung vom Hauptsignal des folgenden Streckenabschnitts wichtig.
« Letzte Änderung: 30. November 2020, 11:53:25 von Willi Emmers »
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c (.18) Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM, Monitor 24", WIN10 64bit

Offline HerbertHoberg

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 514
  • Ort: Leverkusen-Opladen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Signale auf HP0 zurück setzen
« Antwort #2 am: 30. November 2020, 11:50:50 »
Hallo Hans Joachim,
bei K: "0"F fehlt der RMK.
Schöne Grüsse aus Leverkusen-Opladen
Herbert

http://modelleisenbahnfreunde-koeln.de/
  • Win-Digipet-Version:
    WDP V2018.2c Primium Edition / auch im Club
  • Anlagenkonfiguration:
    3Leiter, M- und K-Gleise, IBI mit Konverter, HSI mit Konverter, RMK,S.Brandt DSD 2010 / Im Club K-Gleise,Tams Version 2.2.1 / M3 DCC MFX,HSI mit USB,RMK,Servo´s
  • Rechnerkonfiguration:
    Computer: AMD A8-6600k 3,9GHz, 16GB HDD,  Windows 10 / Im Club 10

Offline HJB1

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 127
  • Ort: Paderborn Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Signale auf HP0 zurück setzen
« Antwort #3 am: 30. November 2020, 14:13:39 »
Hallo,
bedanke mich für die Antworten.

Dort die Rückmeldeadresse manuell einzutragen geht leider nicht!!
Habe dazu keine Möglichkeit gefunden.

Bisher wurde beim Einsetzen des Signals automatisch das Signal mit Adresse sowie Rückmeldekontakt RMK
eingetragen.

Wie schon angemerkt wurden von mir viele Fahrstrassen schon erfolgreich erstellt.
Gehe davon aus, dass ich die Anzahl max Signale in den Fahrstrassen überschreite.

Viele Grüße
Hans Joachim

MfG
Hans Joachim
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2 Leiter Gleichstrom H0, Fleischmann, Roco, TWIN Center, Littfinski 3x S88
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel CPU 3,7GHz, 8GB S2 RAM

Offline HJB1

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 127
  • Ort: Paderborn Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Signale auf HP0 zurück setzen
« Antwort #4 am: 30. November 2020, 14:37:08 »
Hallo,

habe das Problem gelöst. Die Eingabe des Rückmeldekontaktes ist jetzt manuell möglich.
Das Eingabefeld dafür war nach Neustart von WIN-DIGIPET vorhanden.

Besten Dank
Hans Joachim
MfG
Hans Joachim
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2 Leiter Gleichstrom H0, Fleischmann, Roco, TWIN Center, Littfinski 3x S88
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel CPU 3,7GHz, 8GB S2 RAM