Autor Thema: Änderung der HSI s88 Hardware Konfiguration  (Gelesen 497 mal)

Offline starwind

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 812
  • Ort: Bayern Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Märklin Fan seit 1962
Änderung der HSI s88 Hardware Konfiguration
« am: 03. August 2022, 23:47:04 »
Hallo MoBa Kollegen,

auf Anraten eines Forum Mitgliedes werde ich wohl meine RMK Konfiguration umbauen, um einerseits s88 Kabellänge zu verkürzen und die gesamte Rückmeldung zu vereinfachen, da wohl meine RMK "Wischer" daher kommen könnten. Siehe auch vorangegangener Thread zu diesem Thema!

Hauptursache ist wohl, dass ich meine Anlage in den letzten 15 Jahren mehrfach umbauen musste, aber die RMK Konfiguration nie so richtig glatt gezogen habe.

Nach Studium des Handbuchs 2021 und der Video Beschreibung auf Youtube habe ich ein paar Fragen, weil so wie ich es mir vorgestellt habe, es wohl nicht gehen wird.

1. Ein RMK Modul von Strang 3 muss auf Strang 1 physikalisch verschoben werden.
a) muss ich erst die Hardware Änderung oder erst die Software Änderung in WDP vornehmen
b) Änderungsschritte:
- zuerst altes falsches Modul löschen
- dann neues Modul an der richtigen Stelle einfügen
- Kontaktnummern vom gelöschten Modul übertragen
Habe ich das so richtig heraus gelesen?
Oder sind die Informationen der Kontakte nach dem Löschen des Moduls ebenfalls verschwunden

2. Das HSI s88 USB hat derzeit ein USB 2 Kabel von 1.5m Länge
a) wenn ich das HSI versetze benötige ich 3m Kabel vom HSI bis zum Rechner
b) Rechner Position kann nicht verändert werden
Geht das?

3. Wenn ich die RMK Konfiguration schließe, bekomme ich immer die Meldung, dass Veränderungen vorgenommen wurden.
a) Abbrechen geht, aber dann bin ich immer noch im aktiven Fenster
b) rückgängig machen hilft zwar eventuelle Veränderungen rückgängig zu machen, aber immer noch werde ich darauf hingewiesen, dass Änderungen gemacht wurden und diese beim Schließen endgültig übernommen werden.

Wäre schön wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte, damit ich mich nicht zu sehr verwurstele.

Zum besseren Verständnis hänge ich mal zwei Power Point Folien mit an. Sie zeigen schematisch die Anlage mit Position der RMK Module. Folie 1 ist die aktuelle Konfiguration, Folie 2 die veränderte also Ziel Konfiguration.

Viele Grüße,

Winfried

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Anlage: Märklin C-Gleis, rollendes Material ausschließlich Märklin; Jahr 15 WDP
Windigipet Pro 2021.0b Premium , 9 x Booster und Booster Netzteile Littfinski, Rückmeldemodule Gerd Boll; Weichendecoder - Littfinski HSI-88-USB, Signale: Viessmann KS Multiplexer 5229 - Ansteuerung über Tams Ausgang Bremsbooster, Collection, ESU LokPro
Rechner: Fujitsu Celsius M7010 POWERn 64GB Memory, W10 Prof Workstations Version 21H2 (Build 19044.1889) 64Bit 1 x 500GB SSD System, 2 x 500 SSD als RAID1 OS Copy/Bkp
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet Pro 2021.0b
  • Anlagenkonfiguration:
    Digital: Tams MC V2.2.3, Windigipet Pro 2021.0b Premium , 9 x Booster und Booster Netzteile Littfinski, Rückmeldemodule Gerd Boll; Weichendecoder - Littfinski HSI-88-USB, Signale: Viessmann KS Multiplexer 5229 - Ansteuerung über Tams Ausgang Bremsbooster, Collection, ESU LokPro Rechner: Fujitsu Esprimo P900, Core i5, 8GB Memory, OS W10 Prof Version 21H1 64Bit 2 x 500GB Festplatte - RAID1 Set
  • Rechnerkonfiguration:
    Fujitsu Celsius M7010 POWERn 64GB Memory, W10 Prof Workstations Version 21H2 (Build 19044.1889) 64Bit 1 x 500GB SSD System, 2 x 500 SSD als RAID1 OS Copy, Backup

Offline MSobersulm

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 477
  • Ort: Obersulm Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Änderung der HSI s88 Hardware Konfiguration
« Antwort #1 am: 04. August 2022, 11:09:50 »
Hallo Winfried,
ich kann Dir nur Infos zum Punkt 2: USB-Leitungsverlegung geben:
Ich habe zwischen meinem USB-HSI88 und dem Rechner eine Leitungslänge von 6m (jeweils 3m-Anschluss-/Verlängerungsleitung) in einem separaten Leitungskanal für Datenleitungen (Netzwerk, USB, Tams-EasyNet) unter der Anlage verlegt. Das funktioniert problemlos schon seit mehreren Jahren so. Übrigens die von Herstellern empfohlene maximale Leitungslänge liegt bei 5m.
Gruß Michael
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.0b
  • Anlagenkonfiguration:
    Anlage im Aufbau. K-Gleismaterial, TAMS-MC (2.2.1), mehrere Booster BMBT-B3,0 zum Fahren, DiCo-System (Digital-S-Inside 2.0) inkl. LDT-Booster B2-G für Magnetartikeldecoder (LDT) zum schalten. Rückmelden S88-Module (LDT) über integriertes HSI88-USB. Zusätzliche S88-Module (Märklin) über Tams MC. Dekodermischbetrieb DCC, MM, m3. B+Splitter zur Gleisbereichsüberwachung
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel(R) CORE (TM)2, CPU 2,67GHz, 8GB RAM, WIN10Pro/64bit 2-Bildschirme (22"quot/19"quot), Trackball-Bedienung. Ethernet-Netzwerk für Videokamera und Laptop.

Offline starwind

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 812
  • Ort: Bayern Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Märklin Fan seit 1962
Re: Änderung der HSI s88 Hardware Konfiguration
« Antwort #2 am: 04. August 2022, 16:36:45 »
Herzlichen Dank Michael!

Das mit dem USB scheint also kein Problem zu werden!

Gruß, Winfried
Anlage: Märklin C-Gleis, rollendes Material ausschließlich Märklin; Jahr 15 WDP
Windigipet Pro 2021.0b Premium , 9 x Booster und Booster Netzteile Littfinski, Rückmeldemodule Gerd Boll; Weichendecoder - Littfinski HSI-88-USB, Signale: Viessmann KS Multiplexer 5229 - Ansteuerung über Tams Ausgang Bremsbooster, Collection, ESU LokPro
Rechner: Fujitsu Celsius M7010 POWERn 64GB Memory, W10 Prof Workstations Version 21H2 (Build 19044.1889) 64Bit 1 x 500GB SSD System, 2 x 500 SSD als RAID1 OS Copy/Bkp
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet Pro 2021.0b
  • Anlagenkonfiguration:
    Digital: Tams MC V2.2.3, Windigipet Pro 2021.0b Premium , 9 x Booster und Booster Netzteile Littfinski, Rückmeldemodule Gerd Boll; Weichendecoder - Littfinski HSI-88-USB, Signale: Viessmann KS Multiplexer 5229 - Ansteuerung über Tams Ausgang Bremsbooster, Collection, ESU LokPro Rechner: Fujitsu Esprimo P900, Core i5, 8GB Memory, OS W10 Prof Version 21H1 64Bit 2 x 500GB Festplatte - RAID1 Set
  • Rechnerkonfiguration:
    Fujitsu Celsius M7010 POWERn 64GB Memory, W10 Prof Workstations Version 21H2 (Build 19044.1889) 64Bit 1 x 500GB SSD System, 2 x 500 SSD als RAID1 OS Copy, Backup

Offline starwind

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 812
  • Ort: Bayern Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Märklin Fan seit 1962
Re: Änderung der HSI s88 Hardware Konfiguration
« Antwort #3 am: 04. August 2022, 16:40:33 »
Hallo MoBa Kollegen,

zu meiner Frage 1 habe ich zwischenzeitlich einen Hinweis auf das zweite Video zu WDP 2021 auf Youtube bekommen.

Dort wird anschaulich gezeigt, dass die Verschiebung von bestehenden Modulen per Drag und Drop denkbar einfach ist.

Da ich das auch so ursprünglich in Erinnerung hatte, muss ich jetzt suchen warum Drag und Drop bei mir auf einem nagelneuen Rechner nicht funktioniert.

Viele Grüße,

Winfried
Anlage: Märklin C-Gleis, rollendes Material ausschließlich Märklin; Jahr 15 WDP
Windigipet Pro 2021.0b Premium , 9 x Booster und Booster Netzteile Littfinski, Rückmeldemodule Gerd Boll; Weichendecoder - Littfinski HSI-88-USB, Signale: Viessmann KS Multiplexer 5229 - Ansteuerung über Tams Ausgang Bremsbooster, Collection, ESU LokPro
Rechner: Fujitsu Celsius M7010 POWERn 64GB Memory, W10 Prof Workstations Version 21H2 (Build 19044.1889) 64Bit 1 x 500GB SSD System, 2 x 500 SSD als RAID1 OS Copy/Bkp
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet Pro 2021.0b
  • Anlagenkonfiguration:
    Digital: Tams MC V2.2.3, Windigipet Pro 2021.0b Premium , 9 x Booster und Booster Netzteile Littfinski, Rückmeldemodule Gerd Boll; Weichendecoder - Littfinski HSI-88-USB, Signale: Viessmann KS Multiplexer 5229 - Ansteuerung über Tams Ausgang Bremsbooster, Collection, ESU LokPro Rechner: Fujitsu Esprimo P900, Core i5, 8GB Memory, OS W10 Prof Version 21H1 64Bit 2 x 500GB Festplatte - RAID1 Set
  • Rechnerkonfiguration:
    Fujitsu Celsius M7010 POWERn 64GB Memory, W10 Prof Workstations Version 21H2 (Build 19044.1889) 64Bit 1 x 500GB SSD System, 2 x 500 SSD als RAID1 OS Copy, Backup

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6828
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Änderung der HSI s88 Hardware Konfiguration
« Antwort #4 am: 04. August 2022, 23:14:54 »
Hallo Winfried,

hast Du auch den Bearbeitungsmodus eingeschaltet?
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline starwind

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 812
  • Ort: Bayern Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Märklin Fan seit 1962
Re: Änderung der HSI s88 Hardware Konfiguration
« Antwort #5 am: 05. August 2022, 11:02:19 »
Hallo Helmut,

der Bearbeitungsmodus ist eingeschaltet.

Ich habe gestern Abend noch den Fehler gefunden:
Ursache war die Bildschirm Einstellung. Wegen der neuen Hardware hat die Skalierung mir einen Streich gespielt und die Maus war nicht unbedingt da, wo sie vorgab zu sein.
Nachdem ich das synchronisiert hatte hab ich sofort das Symbol - ähnlich einem Haltverbotsschild - gesehen und das funktionierte dann auch.

Viele Grüße,

Winfried
Anlage: Märklin C-Gleis, rollendes Material ausschließlich Märklin; Jahr 15 WDP
Windigipet Pro 2021.0b Premium , 9 x Booster und Booster Netzteile Littfinski, Rückmeldemodule Gerd Boll; Weichendecoder - Littfinski HSI-88-USB, Signale: Viessmann KS Multiplexer 5229 - Ansteuerung über Tams Ausgang Bremsbooster, Collection, ESU LokPro
Rechner: Fujitsu Celsius M7010 POWERn 64GB Memory, W10 Prof Workstations Version 21H2 (Build 19044.1889) 64Bit 1 x 500GB SSD System, 2 x 500 SSD als RAID1 OS Copy/Bkp
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet Pro 2021.0b
  • Anlagenkonfiguration:
    Digital: Tams MC V2.2.3, Windigipet Pro 2021.0b Premium , 9 x Booster und Booster Netzteile Littfinski, Rückmeldemodule Gerd Boll; Weichendecoder - Littfinski HSI-88-USB, Signale: Viessmann KS Multiplexer 5229 - Ansteuerung über Tams Ausgang Bremsbooster, Collection, ESU LokPro Rechner: Fujitsu Esprimo P900, Core i5, 8GB Memory, OS W10 Prof Version 21H1 64Bit 2 x 500GB Festplatte - RAID1 Set
  • Rechnerkonfiguration:
    Fujitsu Celsius M7010 POWERn 64GB Memory, W10 Prof Workstations Version 21H2 (Build 19044.1889) 64Bit 1 x 500GB SSD System, 2 x 500 SSD als RAID1 OS Copy, Backup