Autor Thema: Rechner Hardware  (Gelesen 1157 mal)

Offline Rolf I.

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Ort: Backnang Ort bei GoogleMaps suchen de
Rechner Hardware
« am: 26. November 2017, 20:43:31 »
Hallo,
Welche Rechnerausstattung ist für WinDigipet-Premium sinnvoll?
Meine Anlage wird im Endausbau 144 Rückmeldekontakte, 50 reelle und 80 virtuelle Magnetartikel haben, ca. 16 Loks werden angemeldet, und bis zu 10 Fahrstrassen gleichzeitig aktiv sein.
Mein derzeitiger Rechner (2x1,75 GHz, 4 GB RAM) scheint jetzt schon etwas überfordert zu sein (zeitweise kommt es zu Fehlschaltungen), die Anlage ist zu ca. 75% ausgebaut.
Danke für Rückmeldungen
Rolf I.
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin H0, CS2 + 2 Booster, Loks diverser Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop 2x1,75 GHz, 4GB RAM, Windows 10

Offline Sven Spiegelhauer

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5607
  • Ort: Bernau Ort bei GoogleMaps suchen de
    • N-Bahn-Fahrer
Re: Rechner Hardware
« Antwort #1 am: 26. November 2017, 20:57:33 »
Hallo Rolf,

Dein jetziger Rechner sollte nicht das Problem darstellen. Es ist meist die Gesamtkonfiguration, welche eine Rolle spielt. Wie schnell ist die Digitalzentrale, der Rückmeldebus. Wie stark ist der Rechner noch durch andere Software belastet (Rechnerauslastung im Standby/Betrieb).
Fehlschaltungen sind meistens nicht auf langsame Rechner zu schieben. Das sehe ich mehr bei fehlerhaft arbeitender Hardware (schlecht schaltende Antriebe) oder falsch eingestellten Optionen (zu kurze Schaltdauer).
Viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg
Sven
  • Win-Digipet-Version:
    2012 / 2015 / Beta (natürlich alle mit aktuellen Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur-N, IB-II, IB-Basic, µCon Booster/Railspeed, Uhlenbrock Loconet-RM/Servo-, Schalt- und MA-Decoder, LDT Schalt- und Lichtsignaldecoder, Lokdecoder(DCC) Tran/ESU/Kühn, Drehscheibendecoder G.Boll und LDT, viele Eigenbauten
  • Rechnerkonfiguration:
    PC A8-6600K APU 3,9GHz, 16GB-RAM, 2xMonitor(24) Win10 und Notebook Win10

Offline Rolf I.

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Ort: Backnang Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Rechner Hardware
« Antwort #2 am: 27. November 2017, 09:31:32 »
Hallo Sven,
vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Ich weiß allerdings noch nicht, wo ich konkret anpacken werde. Mein Rechner macht nichts außer WDP (Internet ist ausgeschaltet bzw. auf Flugmodus). Meine Weichen schalten tadellos. Mit Fehlschaltungen meine ich, dass immer wieder Rückmeldekontakte als belegt interpretiert werden, die in Wirklichkeit frei sind (nur in WDP, die CS2 zeigt das richtig an !!). Dadurch werden dann in der Fahrstrasse Reaktionen ausgelöst die (noch) nicht dran sind. Z.B. fährt der Zug nur ganz, ganz langsam los, weil der Bremskontakt schon aktiviert wurde. Das ganze ist erledigt, wenn ich einige Loks deaktiviere oder den Stellwerkswärter in Urlaub schicke (deaktiviere), damit das System nicht so viel zu tun hat.
Deshalb hatte ich angenommen, dass der Rechner zu schwach ist -oder die Verbindung mit der CS2 über das Crossover-Kabel tickt nicht richtig bzw. nicht schnell genug.
Wünsche einen schönen Tag
Rolf
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin H0, CS2 + 2 Booster, Loks diverser Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop 2x1,75 GHz, 4GB RAM, Windows 10

Offline Sven Spiegelhauer

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5607
  • Ort: Bernau Ort bei GoogleMaps suchen de
    • N-Bahn-Fahrer
Re: Rechner Hardware
« Antwort #3 am: 27. November 2017, 18:56:30 »
Hallo Rolf,

was sind denn das für Rückmelder und sind dort eventuell Ausschaltverzögerungen eingetragen? Machst Du da etwas mit dem Stellwerker in Richtung Rückmelder (virtuell)?
Viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg
Sven
  • Win-Digipet-Version:
    2012 / 2015 / Beta (natürlich alle mit aktuellen Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur-N, IB-II, IB-Basic, µCon Booster/Railspeed, Uhlenbrock Loconet-RM/Servo-, Schalt- und MA-Decoder, LDT Schalt- und Lichtsignaldecoder, Lokdecoder(DCC) Tran/ESU/Kühn, Drehscheibendecoder G.Boll und LDT, viele Eigenbauten
  • Rechnerkonfiguration:
    PC A8-6600K APU 3,9GHz, 16GB-RAM, 2xMonitor(24) Win10 und Notebook Win10

Offline Peter Königs

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 52
  • Ort: Syke Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Rechner Hardware
« Antwort #4 am: 27. November 2017, 20:28:38 »
Hallo Rolf,

Dein beschriebenes Problem mit nur in WDP blinkenden Rückmeldern habe ich auch. Heute habe ich etwas mit der Abfragezykluszeit der beiden Busse am L88 experimentiert. Diese sind standardmäßig auf 100 ms eingestellt, also 10 mal pro Sekunde. ich habe die Abfragezeit auf 400 ms reduziert. Seitdem habe ich keine falsche Rückmeldung in WDP mehr wahrgenommen. Hoffentlich bleibt das so.
Falls Du kein L88 verwendest, kannst Du in der CS2 im Setup das Abfrageintervall der S88 verändern.

Viel Erfolg!
Liebe Grüße
Peter Königs
  • Win-Digipet-Version:
    WIN-DIGIPET 2015.2 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS2 & CSR, C-Gleis, 1 Märklin Booster, S88 Bus (1 Link L88, 6 S88 Märklin RM-Decoder)

Offline Rolf I.

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Ort: Backnang Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Rechner Hardware
« Antwort #5 am: 27. November 2017, 21:33:41 »
Hallo Sven,
ich habe 3 "alte S88" Rückmelder direkt an der CS2 angeschlossen (davon einer von Märklin, 2 von Viessmann), der Rest sind "neue" L88 bzw. s88 Rückmelder von Märklin über einen Verteiler angeschlossen.
Bei einigen Kontakten habe ich Ausschaltverzögerungen von 100ms eingetragen, weil ich dachte, damit ein "prellen" auszuschließen. Aktionen mit dem Stellwerkswärter hatte ich: ich wollte Sicherheitsschaltungen einbauen, falls mal eine Lok ungeplant losfährt (kommt bei Kurzschluss hin und wieder vor), habe diese aber wieder deaktiviert, weil sie eben wegen des geschilderten Problems recht oft unnötigerweise ausgelöst wurden.

Vielen Dank an Peter !
diesen Hinweis werde ich gleich aufgreifen. Melde mich, wenn ich ein Ergebnis habe. Das wird voraussichtlich einige Tage dauern, weil heute der Antrieb einer zentralen aber schlecht zugänglichen Weiche den Dienst versagt hat.

Rolf
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin H0, CS2 + 2 Booster, Loks diverser Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop 2x1,75 GHz, 4GB RAM, Windows 10

Offline Rolf I.

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Ort: Backnang Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Rechner Hardware
« Antwort #6 am: 01. Dezember 2017, 22:06:38 »
Hallo,
habe den Rat von Sven umgesetzt und die Abfragezeit in der CS2 auf 470ms gesetzt. Die blinkenden RMKs sind praktisch weg. Nach wie vor kommt es aber vor, dass ein Zug nur ganz langsam losfährt, möglicherweise steckt da aber was anderes dahinter. Ich werde das noch besser beobachten und dann wäre das ein anderes Thema.
Nochmals danke für die Antworten.
Rolf
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin H0, CS2 + 2 Booster, Loks diverser Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop 2x1,75 GHz, 4GB RAM, Windows 10

Offline Peter Königs

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 52
  • Ort: Syke Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Rechner Hardware
« Antwort #7 am: 03. Dezember 2017, 12:14:36 »
Hallo Rolf,

die Verringerung der Abfragezeit scheint tatsächlich die Lösung für das Problem der blinkenden Rückmelder zu sein, seit einer Woche läuft bei mir die Rückmeldung störungsfrei.
Viel Erfolg bei der Lösung des anderen Problems.
Liebe Grüße
Peter Königs
  • Win-Digipet-Version:
    WIN-DIGIPET 2015.2 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS2 & CSR, C-Gleis, 1 Märklin Booster, S88 Bus (1 Link L88, 6 S88 Märklin RM-Decoder)

Offline Rolf I.

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 5
  • Ort: Backnang Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Rechner Hardware
« Antwort #8 am: 07. Dezember 2017, 10:31:07 »
Hallo Peter,
bitte um Entschuldigung, dass ich den falschen Namen angegeben habe. Es war DEIN Rat, die Abfragezeit in der CS2 zu ändern.
Übrigens hat es gestern wieder geblinkt. Es scheint anfallsartig zu sein, einige Zeit geht alles gut und dann geht es plötzlich wieder los. Bin noch nicht glücklich.
Gruß
Rolf
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin H0, CS2 + 2 Booster, Loks diverser Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop 2x1,75 GHz, 4GB RAM, Windows 10

Offline Peter Königs

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 52
  • Ort: Syke Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Rechner Hardware
« Antwort #9 am: 08. Dezember 2017, 20:09:43 »
Hallo Rolf,

es gibt noch eine weitere Einstellmöglichkeit am L88, bzw. an der Central Station, die Bitzeit S88. Ich habe sie bei mir auf 330 us eingestellt. Probier doch diese Einstellung einmal aus.

Viel Erfolg!
Liebe Grüße
Peter Königs
  • Win-Digipet-Version:
    WIN-DIGIPET 2015.2 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS2 & CSR, C-Gleis, 1 Märklin Booster, S88 Bus (1 Link L88, 6 S88 Märklin RM-Decoder)

Offline Mammut

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 114
  • Ort: Thurgau Ort bei GoogleMaps suchen ch
Re: Rechner Hardware
« Antwort #10 am: 10. Dezember 2017, 11:58:13 »
Hallo Peter

Schalt bei denjenigen Loks, die nach einem Kurzschluss losfahren, den Analogmodus im Decoder aus. Dies löst das Problem.

Viel Erfolg und Grüsse
Csaba
Triebfahrzeuge von Märklin, Roco, HAG, Liliput, Piko und Halling (MM, DCC oder mfx).
  • Win-Digipet-Version:
    2015.2 premium
  • Anlagenkonfiguration:
    H0 AC - Märklin C-Gleis - CS2(3.5.6) am LAN - 1× Booster 60174 - 2× Netzteil 60101 - 2× LDT HSI88 - Magnetartikel-, Schalt- und Rückmeldemodule von IEK und Viessmann - Signale: SBB Typ L (Schneider) mit Eigenbau-Decodern (CMOS)
  • Rechnerkonfiguration:
    Win7.64 - Intel i7 3GHz - 8GiB - Tower