Autor Thema: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)  (Gelesen 514 mal)

Offline Manfred Arlt

  • Mitglied
  • Beiträge: 26
  • Ort: Essen Ort bei GoogleMaps suchen de
Liebe Mitstreiter,

siehe Betreff. Ich quäle mich seit Tagen damit herum, meine bislang manuell gesteuerte DS erst einmal 'sauber' in WinDigipet installiert zu bekommen. Das haut einfach nicht hin  >:(.

Also: Ich fing damit an, von Herrn Littfinski die TT-DEC zu installieren. Mit seiner detaillierten Beschreibung klappte die Steuerung in WDP. Was aber nicht funktionierte war - trotz zweier Telefonate mit Herrn Littfinski - den RM-Kontakt auf der Bühne zu installieren. Er zeigte Dauerkontakt an, obwohl keine Lok auf der Bühne war. So funktionierte die Programmierung einwandfrei, aber nicht die Rückmeldung. Hier nochmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Littfinski, der den Decoder zurücknahm, weil die Rückmeldung für mich sehr relevant ist, will ich doch die DS im weiteren Verlauf komplett in den Betrieb einbinden.

Aber: soweit bin ich ja noch lange nicht!

Ich kaufte also einen Märklin Decoder 7687 (ohne 'L'-Anschluss). Die Fahrspannung und die Steuerspannung sind über zwei verschiedene Stromkreise angeschlossen.

Zwischenzeitlich hatte ich die DS-Dateien, die automatisch angelegt wurden, wieder gelöscht und mit dem neuen Decoder komplett von vorne begonnen. So weit so schlecht. Ich habe mich strikt an die Vorgaben aus dem WDP-Handbuch gehalten (Kapitel 11.1 bis 11.5):
11.1 habe ich verstanden - ok
11.2 mit Adresse 15 alles ok
11.3 13 Gleisanschlüsse eingestellt und gespeichert (auch gegenüber liegende eingezeichnet - doppelt?)
11.4 Ich glaube, hier fing das Problem an, bzw. hier könnte es liegen - verstanden habe ich es aber nicht!
        'Ziehen Sie nun den Netzstecker.' Nach einstecken innerhalb von 5 sec. auf Input drücken. Na ja, ich habe
        dann Strom ab- und wieder angeschaltet, dann auf Input in WDP gedrückt, dann mit den Step-Schritten
        weiter gearbeitet, bis die Bühne in 0-24-Richtung gedreht war, auf 'ja', 'Clear' und 'Input' gedrückt und
        dann gemäß 11.4 fortgefahren. Schließlich habe ich mit 'End' abgeschlossen und mit 'Setup' schließen
        geendet.
11.5 Der 'Turn' funktioniert. Was nicht funktioniert und was mich nach nunmehr dem fünften Versuch in den
        Wahnsinn treibt  :'( ist, dass die DS bei Step links, bzw. Step rechts immer nur von einem Segment zum
        nächsten fährt (48 mal) und nicht von einem programmierten Gleis zum nächsten (13 mal). Auch die direkte
        Gleisvorwahl funktioniert nicht!

Mir würde es schon reichen, wenn mir jemand mitteilen könnte, ob in einem der Workshops mit dem neuesten Märklin Decoder 7687 (wie gesagt ohne 'L'-Anschluss) die Grundprogrammierung detaillierter besprochen ist und vor allen Dingen, wie ich die 5 Sekunden erreichen kann, ohne die ich ja nicht die Programmierung abschließen kann.

Wahrscheinlich ist mein Fehler marginal, aber ich finde ihn nicht.

Hilfe!

Gruß
Manfred Arlt
Essen


Das ganze wird gesteuert mit der Intellibox 1 und der darauf neu aufgespielten Software.
Nennen wir die Anlage mal 'mittelgroß'. 3-Leiter. Zurzeit nur mit Intellibox, UB Power 4, Märklin 6017, 64 RM-Abschnitte, Motorola, mfx und DCC im gemischten Betrieb. Baue zurzeit an einem Dampf-/ Öl-Bahnbetriebswerk.
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    über Intellibox I
  • Rechnerkonfiguration:
    'altes' Laptop mit Windows 7

Offline Helmut Kreis

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 3539
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2017, 05:54:52 »
Hallo Manfred,

da hättest Du vermutlich mal besser den LDT behalten sollen, denn dieser ist von Haus aus schon fertig programmiert gewesen. Hättest nur den Fehler mit der Rückmeldung suchen müssen.

Da Du, wenn genau nach Handbuch vorgegangen, alle Gleisanschlüsse programmiert hast, läuft die Bühne auch bei Step Links/Rechts immer nur von einem Gleis zum nächsten! Der Turn funktioniert auch soweit.
Um einen bestimmten Gleisanschluß anzufahren, steht im Handbuch dass man dazu den betreffenden grünen Kreis anklicken soll.
Wenn Du nicht alle möglichen 48 Anschlüsse programmieren wolltest, hättest Du nur die betreffenden Gleise Grün markieren und auch nur diese dann programmieren dürfen.

Die 5 Sekunden brauchst Du nur zur Einleitung der Programmierung. Und die hast Du ja schon erreicht, indem Du Strom an und wieder eingeschaltet hast. Die Frage ist nur, ob Du dann auch innerhalb der 5s auf Input gedrückt hast. Aber dem scheint so zu sein, da Du ja die Gleisanschlüsse anfahren kannst.
Abgeschlossen ist das Programm durch END. Wenn die Bühne dann auch auf das Startgleis gefahren ist, ist alles ok und Du kannst Dich dem Kap. 11.6 widmen.
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2015 PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ100 u. Interface LI-USB Vers. 3.6, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline Manfred Arlt

  • Mitglied
  • Beiträge: 26
  • Ort: Essen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2017, 10:19:30 »
Hallo Helmut,

danke für die schnelle Info. Ich versuch's noch mal mit einer kompletten Neuprogrammierung. Dazu noch mal die Frage: Ist es denn richtig, dass ich aus dem WDP-Projektprogramm die beiden DS-Dateien lösche, bevor ich neu beginne?

VG
Manfred

P.S.: übrigens, ich habe lange bei LDT gesucht, wo der Fehler bezgl. der Rückmeldung sein soll (z.B. abisolieren der Übergänge zwischen Bühne und Gleisanschluss wie im Workshop xx dargestellt). Auch die zweimalige telefonische Rücksprache mit H. Littfinski hat kein Ergebnis gebracht. Das war auch für mich schade. Dass aber der Märklin-Decoder 7687 so kompliziert sein soll, hätte ich nicht geglaubt. Warum fehlt hier eigentlich ggü. dem 7686 der Lichtleiteranschluss?
Nennen wir die Anlage mal 'mittelgroß'. 3-Leiter. Zurzeit nur mit Intellibox, UB Power 4, Märklin 6017, 64 RM-Abschnitte, Motorola, mfx und DCC im gemischten Betrieb. Baue zurzeit an einem Dampf-/ Öl-Bahnbetriebswerk.
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    über Intellibox I
  • Rechnerkonfiguration:
    'altes' Laptop mit Windows 7

Offline Helmut Kreis

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 3539
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2017, 10:27:52 »
Hallo Manfred,

warum willst Du denn jetzt schon wieder programmieren?
Du schreibst doch, dass Deine Drehscheibe bei Step L/R immer zum nächsten Gleisanschluß läuft.
Demnach ist der Decoder doch programmiert!

Ob es richtig ist, die beiden Dateien zu löschen kann ich Dir nicht sagen. Müsste man hier im Forum mal suchen oder es antwortet sonst noch jemand auf die Frage.

Genau so wenig kann ich Dir sagen, warum der Decoder keinen L-Anschluß hat. Ich bin kein Märklinist.
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2015 PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ100 u. Interface LI-USB Vers. 3.6, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline JoGa59

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 160
  • Ort: Krefeld Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Jeden Tag mit meiner Moba ist ein schöner Tag
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2017, 12:43:12 »
Hallo Manfred,

ich habe auch sehr lange mit diesem Digitalbaustein herumgehampelt. Irgendwann war der Frust so hoch das ich den Baustein verkauft habe und mir eine Drehscheibensteuerung von PicommIt (www.picommit.de) gekauft habe.
War mal ein Tip von Jan und Bob aus Holland. Mittlerweile haben einige von uns (Anwendertreffen Stockheim/Düren) diese Drehscheibensteuerung.

Seitdem ist meine Drescheibe bei mir keine Baustelle mehr und funktioniert mit WDP zuverlässig.

LG aus Krefeld
Joachim
Anlagenkonfiguration:
WDP Version: 2015.2 Premium,  Tams MC 1.4.8, 4x Booster Tams B2 und 1x Lüssibooster
CAN-Digital PC-Schnitte mit 10 Rückmeldemodule, davon 6 mit der Diodentrickplatine und 4 Tams S88 Module. Zusätzlich noch eine CC-Schnitte zum Decoder einstellen.
 2x Märklin-Drehscheiben mit jeweils einer DinaSys DTC Drehscheibensteuerung von PiCommIT
 
Anlage: Märklin C-Gleis und K-Gleis
  • Win-Digipet-Version:
    2015.2 Premium
  • Rechnerkonfiguration:
    CSL Computer, AMD A8-6600K APU with Radeon(tm) HD Graphics 3,90 GHz, Ram 8,00 GB, 64 Bit-Betriebssystem Win 10

Offline ezada

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 588
  • Ort: NRW Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2017, 15:26:02 »
Hallo Manfred,

mein alter Decoder 7687 hat einen L-Anschluss.
Lt. Märklin aktueller Datenbank (da ist der drin) ist ebenfalls dieser L-Anschluss vorhanden.

Haben Sie den Decoder gebraucht gekauft? Da müsste doch zumindest eine Aussparung im Gehäuse sein. Es ist der vierte Anschluss von links.

Hoffe, ich konnte Sie informieren.
Mit digitalen Grüßen
EZADA
  • Win-Digipet-Version:
    2009 Premium (11.5.246 - 32)
  • Anlagenkonfiguration:
    TAMS MC V2.0.1  (fahren), Mä 6021/6050 (schalten) HSI Booster s88-2, K-Gleis, Anlage im Bau
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Pentium IV, 3 GHz, 1536 MB RAM, WIN XP SP2

Offline Manfred Arlt

  • Mitglied
  • Beiträge: 26
  • Ort: Essen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2017, 16:26:51 »
Nur zur Klarstellung Eurer Fragen:

von ezada:
Zitat
Haben Sie den Decoder gebraucht gekauft? Da müsste doch zumindest eine Aussparung im Gehäuse sein. Es ist der vierte Anschluss von links.

Funkelnagelneu von einem Händler.

von Helmut Kreis
Zitat
Du schreibst doch, dass Deine Drehscheibe bei Step L/R immer zum nächsten Gleisanschluß läuft.

ne, ich hab' geschrieben

Zitat
Der 'Turn' funktioniert. Was nicht funktioniert und was mich nach nunmehr dem fünften Versuch in den
        Wahnsinn treibt  :'( ist, dass die DS bei Step links, bzw. Step rechts immer nur von einem Segment zum
        nächsten fährt (48 mal)
und nicht von einem programmierten Gleis zum nächsten (13 mal). Auch die direkte
        Gleisvorwahl funktioniert nicht!

Ich muss mal weiter probieren. Vielleicht tausche ich das Teil um und schaue mich wirklich mal nach einem anderen Teil um. Was mich im Nachhinein wegen LDT ärgert ist, dass ich nicht genug Muße hatte, weiter nach dem RM-Kontakt für die Bühne zu suchen. Vielleicht wäre es sinnvoll gewesen, den braunen Anschluss am Königsstuhl mit dem orangefarbenen Anschluss auszutauschen.

Aber was nützt das Heulen, wenn es nicht funktioniert.

@ JoGa59
Ich schaue mir mal das Teil an.

Viele Grüße und erst einmal herzlichen Dank
Manfred aus Essen
Nennen wir die Anlage mal 'mittelgroß'. 3-Leiter. Zurzeit nur mit Intellibox, UB Power 4, Märklin 6017, 64 RM-Abschnitte, Motorola, mfx und DCC im gemischten Betrieb. Baue zurzeit an einem Dampf-/ Öl-Bahnbetriebswerk.
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    über Intellibox I
  • Rechnerkonfiguration:
    'altes' Laptop mit Windows 7

Offline GWelt

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 2511
  • Ort: Rheinland-Pfalz, Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2017, 17:01:19 »
Ich versuch's noch mal mit einer kompletten Neuprogrammierung. Dazu noch mal die Frage: Ist es denn richtig, dass ich aus dem WDP-Projektprogramm die beiden DS-Dateien lösche, bevor ich neu beginne?

Hallo Manfred,

nein, die Dateien brauchst Du nicht zu löschen.

Manfred, vieleicht hilft das weiter. Schalte vor dem der-Programmieren nicht den kompletten Strom der Ablage ab sondern nur den Strom zur DS (gelbes Kabel) (Hinweiß für IB-Nutzer) Dann innerhalb von 5 Sekunden die Input-Taste drücken. DS fährt auf Ausgangsposition, Dann mit Step zum nächsten zu erfassenden Position. usw. wie im Handbuch geschrieben.

Der Märklin Decoder reagiert langsam. Trage deshalb unter Schaltpause mindestens 200 ein.

Viel Glück

Manfred, ist der LDT-Decoder defekt?
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2017, 17:03:13 von GWelt »
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Gerd

Win-Digipet-Version:
WDP 2012.3
Anlagenkonfiguration:
Märklin HO-Anlage im Bau, K-Gleis,  Tams MC V2.0.1 , Booster 6017 + B2, HSI 88, Viessman WD 5211, Power 5215, RMD 5217, Lok-D Märklin+ESU, DS 6652 mit 7686
Rechnerkonfiguration:
Pentium IV, 2,53 GHz, 1792 MB RAM, Win XP Home SP 2,

Offline Helmut Kreis

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 3539
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2017, 19:09:49 »
Hallo Manfred,

aus Deinem Zitat verstehe ich doch, dass bei Step L/R die Drehscheibe einen Anschluß weiterfährt. Und das ist richtig so. Bei Step ist nichts anderes möglich als zum nächsten Gleis zu fahren. Und wenn die Bühne dann auch genau immer 1 Gleis weiterfährt, dann sind doch auch alle Gleise programmiert.
Willst du über mehrere Steps die Bühne zu einem bestimmten Anschluß fahren, hättest Du auf den grünen Punkt in der WDP-Darstellung drücken sollen.

Ob die Programmierung nun erfolgt ist, lässt sich leicht feststellen:
Stelle die Bühne mit dem Haus auf Deinen gewählten Startpunkt.
Dann gib ÜBER DIE ZENTRALE z. B. den Befehl für Gleis 12 ein. Das sollte 234Grün sein.
Dreht sich die Bühne jetzt zu Gleis 12, ist der Decoder programmiert.
Sag nach diesem Test wieder Bescheid.
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2015 PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ100 u. Interface LI-USB Vers. 3.6, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline Manfred Arlt

  • Mitglied
  • Beiträge: 26
  • Ort: Essen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin DS 7286 mit 7687 (ich bekomme den Anschluss nicht hin)
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2017, 17:10:13 »
@ GWelt:
Ich habe jetzt die Erfahrung gesammelt, dass bei der IB anscheinend auch das An- und Abschalten (rote, grüne Taste an der IB) funktioniert. Immerhin bin ich einen Schritt weiter, aber noch nicht am Ende angekommen. Das mit den 200 Millisekunden (?) habe ich mal eingestellt, bislang aber ohne den Versuch, die Anlage laufen zu lassen - mal schauen, was passiert  ;).

@ Helmut Kreis
Ich muss mal differenzieren: In der Darstellung im Gleisbild fährt die DS tatsächlich an die richtige Anschlussgleisstelle. Was mich nur verwundert ist, dass bei dem geöffneten Icon zur DS auf der Anlage die DS noch lange nicht das macht, was ich will (schon gar nicht auf irgendeinen programmierten grünen Punkt fährt). Da ist noch irgendwo ein Knackpunkt drin. Aber was ich zurzeit nicht verstehe ist, dass die Schalter der Gleisbilddrehscheibe anders reagieren als die der Icon-Drehscheibe. Meiner Meinung nach ist das Basisgleis 48-24 noch nicht richtig erkannt worden.

Ich versuche später noch Deinen Vorschlag umzusetzen, bin aber jetzt einige Tage außer Gefecht, so dass ich dazu erst in der kommenden Woche komme.

Allgemein:
Ich habe mir mal die Datei DS15 genauer angesehen. Wen's interessiert: Es handelt sich um 197 Felder/Zeilen (48 Segmente mal 4 Werte = 192, was die restlichen 5 sind, weiß ich nicht, stehen alle auf 0), aus denen man relativ schnell ablesen kann, wie die Programmierung wohl funktioniert. Was aber nicht geht ist, die Einstellungen in der Datei manuell zu korrigieren. Selbst beim abspeichern ist nach dem Aufruf hinterher wieder alles so, wie vorher. Da muss irgendwo noch etwas anderes passieren. Ich weiß aber nicht wo.

Ich bleibe weiter dran und melde mich wieder (wer Interesse an meinem Waterloo hat).

VG
Manfred
Nennen wir die Anlage mal 'mittelgroß'. 3-Leiter. Zurzeit nur mit Intellibox, UB Power 4, Märklin 6017, 64 RM-Abschnitte, Motorola, mfx und DCC im gemischten Betrieb. Baue zurzeit an einem Dampf-/ Öl-Bahnbetriebswerk.
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    über Intellibox I
  • Rechnerkonfiguration:
    'altes' Laptop mit Windows 7