Autor Thema: Akkulaufzeiten feststellen  (Gelesen 3296 mal)

Offline carlosenior

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 178
  • Ort: Bayern Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Wer glaubt, was zu sein, hört auf, was zu werden!
Akkulaufzeiten feststellen
« am: 19. März 2023, 12:21:15 »
Hallo liebe Car-System-Freunde,

wie findet ihr heraus,wie lange die Akkus eurer Fahrzeuge laufen?  - Das wäre ja auch der Eintrag in WDP unter Akkumanagement, denke ich.

Auf dem Prüfstand laufen lassen, bis der Akku leer ist?
Oder auf der Anlage fahren lassen, bis nix mehr geht?

Vielen Dank für eure Erfahrungen dazu!

Es grüßt sehr freundlich aus Altbayern

Carlo
  • Win-Digipet-Version:
    2021 P.E.
  • Anlagenkonfiguration:
    ESU ECOS mit ECOS-Boost; Eigenbau k83/84 nach HK; s88 von G. Boll; LFDT HSI-88USB; Uhlenbrock IB; Märklin K; OpenDCC BiDiB IF2 und RF-Basis
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5; SSD, Windows 10

Offline Joachim We.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 153
  • Ort: Bretten Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Akkulaufzeiten feststellen
« Antwort #1 am: 19. März 2023, 14:19:14 »
Hallo Carlo

Du hast doch wenn ich mich recht erinnere auch das IF2 ?
Da kannst Du doch den Akkustand per Railcom auslesen.
Ich denke eine genaue Akkulaufzeit eizugeben wird schwierig.

Durch öfters beschleunigen oder Berg hoch und solche Bedingungen wird sich die Akkulaufzeit wohl immer etwas unterscheiden.

Gruß
Joachim
  • Win-Digipet-Version:
    2021 Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Lodi Rektor / S88 Commander / Shift Commander / CS2 / Signaldecoder Sven Brandt
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 10700 2,9GHz

Offline carlosenior

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 178
  • Ort: Bayern Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Wer glaubt, was zu sein, hört auf, was zu werden!
Re: Akkulaufzeiten feststellen
« Antwort #2 am: 19. März 2023, 15:24:16 »
Servus lieber Joachim,

ja, ich habe das IF2 und das Auslesen über Railcom habe ich auch eingestellt. Allerdings habe ich den Eindruck, so ganz klappt das nicht.

Ich suche nach einem Weg, bei dem ich von WDP hingewiesen werde, dass der Akku geladen werden muss. Meine WDP-Kenntnisse hier sind aber noch zu bescheiden; ggf. geht das gar nicht.

Im ersten Schritt dazu müsste ich halt wissen, wie lange der Akku hält.

Eine Möglichkeit:
Ich mache einen Reset der "Gesamtsunden" und lasse das Auto fahren, bis der Akku leer ist. Dann sind ja Beschleunigungen, Steigungen ... dabei.

Wollte halt wissen, wie andere hier vorgehen.

Schönen Sonntag noch

Carlo
Es grüßt sehr freundlich aus Altbayern

Carlo
  • Win-Digipet-Version:
    2021 P.E.
  • Anlagenkonfiguration:
    ESU ECOS mit ECOS-Boost; Eigenbau k83/84 nach HK; s88 von G. Boll; LFDT HSI-88USB; Uhlenbrock IB; Märklin K; OpenDCC BiDiB IF2 und RF-Basis
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5; SSD, Windows 10

Offline Michael Möller

  • Moderator
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 524
  • Ort: Riesweiler/Hunsrück Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Arbeite klug nicht hart!
Re: Akkulaufzeiten feststellen
« Antwort #3 am: 19. März 2023, 16:52:24 »
Hallo Carlo,

die Restladung im Akku wird zu Beginn, d.h. bei einem neuen Fahrzeug, noch nicht korrekt gemeldet vom CarDecoder.

Der muss erst "lernen", wie das jeweilige Fahrzeug mit einer vollen Akkuladung umgeht, und zeigt erst nach mehreren kompletten Zyklen eine Restladung von z.B. 20% an, ab der ein Laden dann sinnvoll wäre.

LG Michael
Märklin K-Gleis (200m auf 13m² Fläche)

BiDiB: mc² (nur DCC), Ready-Boost, NeoControl, RF-Basis, ReadyServoTurn, ReadyHub

LED-IO-24 -> eigene "Huckepack-Platinen":
RM für Märklin (Optokoppler mit Diodentrick), Weichendecoder (AC) mit Stellungsmeldung, Schaltdecoder (MOSFET) für AC

OpenCar-System mit selbst entwickelten Rückmeldern (Position UNTER dem Magnetband) über S88N (eigene Platinen) an TLE-S88-BiDiB-Interface, automatische Ladestation (Rückspiegelkontakte)
  • Win-Digipet-Version:
    2021.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin-K-Gleis in Merkur-Bettung und auf Woodland-Dämmung
  • Rechnerkonfiguration:
    i5, Win10 pro (64-Bit), 20GB Hauptspeicher

Offline carlosenior

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 178
  • Ort: Bayern Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Wer glaubt, was zu sein, hört auf, was zu werden!
Re: Akkulaufzeiten feststellen
« Antwort #4 am: 19. März 2023, 19:41:54 »
Hallo Michael,

danggge ... jetzt, wo du's mir nochmals gesagt hast, fällt's mir auch wieder ein ???. Hatte ich schon mal "irgendwo" gelesen; ich denke, im Decoder-Handbuch stand's.

Egal, nochmals dankeschön euch Beiden!
Es grüßt sehr freundlich aus Altbayern

Carlo
  • Win-Digipet-Version:
    2021 P.E.
  • Anlagenkonfiguration:
    ESU ECOS mit ECOS-Boost; Eigenbau k83/84 nach HK; s88 von G. Boll; LFDT HSI-88USB; Uhlenbrock IB; Märklin K; OpenDCC BiDiB IF2 und RF-Basis
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5; SSD, Windows 10

Offline S.Dankwardt

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2249
  • Ort: Hilden Ort bei GoogleMaps suchen de
  • DC-Car-System-Fan
    • http://www.modellautobahnen.de
Re: Akkulaufzeiten feststellen
« Antwort #5 am: 20. März 2023, 23:54:41 »
Hallo

Die Kapazität und damit die Fahrzeit ändert sich mit der Zeit.

Pauschal kann man rechnen:
Kapaztät vom Akku 300 mAh  / Durchschnittsverbrauch 100 mA = 3 Stunden Fahrzeit.
Ist der Akku 5 Jahr alt oder hat 500 Ladezyklen gehabt, ist die Kapazität 50%.
Damit sinkt die Fahrzeit auf 1,5 Stunden.
Das ist von der Qualität und Typs des Akkus abhänig.
 
So kann man im WDP die Fahrzeit ungefähr festlegen.

 
Gruß  Siegmund
DC-Car und Windigipet
Hilfe: http://wiki.dc-car.de/index.php?title=Kategorie:Windigipet
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2009, 2012, 2015,  2018, 2021, Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    LODI-Geräte, IB,  USB, HSI, RMD Gerd Boll, GOT,  Ampel- Servo- und Funktionsdecoder, DC-Cars (Faller, eigene), DC-Car-Booster und PC-Sender-USB
  • Rechnerkonfiguration:
    PC (WIN10/32) 2400MHz 4GB , PC (Win10/64) 2400MHz 4GB