Autor Thema: Problem mit Stellwerkswärter am Programmende  (Gelesen 434 mal)

Offline Oliver L.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 583
  • Ort: Stocksee Ort bei GoogleMaps suchen de
Problem mit Stellwerkswärter am Programmende
« am: 01. Mai 2021, 15:00:39 »
Hallo,

ich hab mal wieder ein Problem, das ich nicht alleine lösen kann:

Ich schalte mit dem Stellwerkswärter beim Programmende die an einem Schaltedecoder angeschlossenen Lichter aus. Funktioniert prima - aber wenn ich das nächste Mal den Strom anschalte, sind die Lichter wieder an, obwohl die K84-Schalter auf dem Bildschirm aus sind.

Wenn ich die Lichter von Hand ausschalte, dann das Programm beende und danach den Strom wieder einschalte, bleiben sie aus.

Wo kann ich suchen???

Einen schönen ersten Mai wünsche ich...bei uns ist es ganz schön kalt!

Oliver
Spur N - Fleischmann-Gleise, IB-Com, WDP 2018 jeweils aktuell, Loconet-RM

Offline Sven Spiegelhauer

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7877
  • Ort: Bernau Ort bei GoogleMaps suchen de
    • N-Bahn-Fahrer
Re: Problem mit Stellwerkswärter am Programmende
« Antwort #1 am: 02. Mai 2021, 13:23:39 »
Hallo Oliver,

was hast Du in der Systemsteuerung für die MA bei Programmstart eingerichtet? Was meinst Du mit:

Zitat
Wenn ich die Lichter von Hand ausschalte, dann das Programm beende...
Viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg
Sven
  • Win-Digipet-Version:
    2015 / 2018 / Beta (natürlich alle mit aktuellen Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur-N, IB-II, IB-Basic, µCon Booster/Railspeed, Uhlenbrock Loconet-RM/Servo-, Schalt- und MA-Decoder, LDT Schalt- und Lichtsignaldecoder, Lokdecoder(DCC) Tran/ESU/Kühn, Drehscheibendecoder G.Boll und LDT, viele Eigenbauten
  • Rechnerkonfiguration:
    Notebook Win10 optional 2xMonitor(24)

Offline Oliver L.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 583
  • Ort: Stocksee Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Problem mit Stellwerkswärter am Programmende
« Antwort #2 am: 04. Mai 2021, 16:10:52 »
Hallo Sven,

ich versuche einmal, es Schritt für Schritt zu beschreiben.

Ich habe den neuen Licht-Controller von Viessmann eingebaut. Mit dem kann ich jeden der 32 Ausgänge separat dimmen, Zufalls-Schaltungen einrichten etc. etc. Ich bin richtig angetan von dem Teil! ABER: Wenn ich den Strom einschalte, muss der Controller erst mal "hochlaufen", und deshalb blitzen alle Lampen kurz sehr hell auf, bis die Dimmung durch PWM-Modulation aktiviert wird. Ich denke, das kann auf Dauer nicht gut sein - also schalte ich die Lampen alle automatisch bei Programmende aus.

Dazu habe ich einen Stellwerkswärter eingerichtet, der beim Programmende läuft und die entsprechenden Licht-Buttons im Gleisbild auf "aus" stellt. Das funktioniert ohne Probleme. Alle Lampen gehen aus, WDP wird beendet, die Lampen bleiben aus, ich schalte den Strom ab...

Aber: Wenn ich das nächste Mal den Strom anschalte - lange, bevor WDP hochgelaufen ist, sind alle Lampen wieder an! Die Buttons im Gleisbild - wenn WDP dann gestartet ist - sind aus, aber die Lichter an. Wenn ich dann die Buttons zweimal drücke, gehen die Lampen aus.

Im Gegensatz dazu: Wenn ich mit einem Klick auf die Licht-Buttons das Licht ausschalte, bleibt das Licht auch aus, wenn ich das nächste Mal den Strom einschalte - ebenfalls ohne WDP-Einfluss beim Start, und wenn WDP dann gestartet wurde, stimmen die Buttons mit der Realität überein.

Der Controller scheint sich also die letzte Stellung zu merken, wenn ich mit der Maus auf den Licht-Button im Gleisbild drücke, aber er merkt sie sich nicht, wenn WDP das automatisch macht.

Ich bin ziemlich ratlos und für jeden Tipp dankbar...

Grüße

Oliver
Spur N - Fleischmann-Gleise, IB-Com, WDP 2018 jeweils aktuell, Loconet-RM