Autor Thema: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET  (Gelesen 3977 mal)

Offline Zugschubser

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • de
    • http://schienenbahnen.net
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #30 am: 22. Oktober 2021, 11:53:24 »
Hallo Thomas,

Zitat
Dir scheinen einige grundlegende Kenntnisse zu den diversen Lokformaten (MFX / DCC / MM ) zu fehlen!
Da stimme ich Dir voll und ganz zu. ;-)
Dies führt auch dazu, dass ich aus Respektt eine Lok ins digitale Nirvana zu schießen nicht sehr experimentierfreudig bin.
Wenn es sich um eine Einbahnstraße MS2 -> WINDIGIPET handelt, ohne, dass die Daten in der Lok oder der MS2 verändert werden in irgend einer Weise forsche ich auch gerne.
Das es da irgendeiner Verknüpfung mit der MS (Datenbank?) bedarf dachte ich mir schon.  Es wird halt nur die CS2 oder CAN angeboten.

Mittlerweile habe ich auch die Suchfunktion im Forum kennen gelernt. Siehe da, auch andere hatten schon die Frage nach der Verknüpfung MS2 - WINDIGIPET ohne CS2
Im Handbuch oder der Hilfe fand ich dazu nix.
Aber Danke für die ausführliche Anleitung, werde es dann mal ausprobieren.
Grüße aus Frankfurt am Main
Matthias
  • Win-Digipet-Version:
    218.2.19-32 Small Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, Märklin Gleisbox, MS2, CC-Schnitte, CC Gleisreporter de Luxe
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN10

Offline Zugschubser

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • de
    • http://schienenbahnen.net
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #31 am: 22. Oktober 2021, 13:31:31 »
Dank Thomas Anleitung ist mir nun eine Verknüpfung gelungen, aber nur was Sound&Licht etc. anbelangt.
Bewegen wollen sie sich nicht.
Schiebe ich den Geschwindigkeitsregler nach links, bewegt sich nichts. Bei "Stellen&Fahren wird zwar die Fahrstraße gestellt, die Lok fährt nicht los.
Auf dem Register, auf dem man die Geschwindigkeiten winstellt, ist kein Schieberegler auf 0
Eingemessen ist sie noch nicht,- dazu müsste sie ja losfahren.
Grüße aus Frankfurt am Main
Matthias
  • Win-Digipet-Version:
    218.2.19-32 Small Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, Märklin Gleisbox, MS2, CC-Schnitte, CC Gleisreporter de Luxe
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN10

Offline Norbert Kuhn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 435
  • Ort: Tauberbischofsheim Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #32 am: 22. Oktober 2021, 15:22:39 »
Hallo Matthias,

hast Du auch die einzelnen Funktionen der Lok in der Lokdatenbank eingetragen?
Habe Dir einmal ein Bild eingefügt.

Bitte kontrolliere einmal ob im Lokkontroll ein roter Ring zu sehen ist, ggf, mußt Du dies in der Lokdatenbank anpassen. Siehe Bild.

Zu diesem Beitrag gehören 2 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2021, 15:31:58 von Norbert Kuhn »
Mit freundlichen Grüßen aus dem Taubertal

Norbert Kuhn
  • Win-Digipet-Version:
    WDP Pro 2018.2d
  • Anlagenkonfiguration:
    CS3+;CS 2;CSr 1; HSI; Intelibox 65000; Central Unit 6021
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD A8-3850; 8,192GB Ram; Win 10

Offline Norbert Kuhn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 435
  • Ort: Tauberbischofsheim Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #33 am: 22. Oktober 2021, 15:47:31 »
Hallo Matthias,

es kann auch sein, dass in WDP der "Not Halt" ausgelöst ist. Siehe Bild. Ist der Button bei Dir grün?

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Mit freundlichen Grüßen aus dem Taubertal

Norbert Kuhn
  • Win-Digipet-Version:
    WDP Pro 2018.2d
  • Anlagenkonfiguration:
    CS3+;CS 2;CSr 1; HSI; Intelibox 65000; Central Unit 6021
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD A8-3850; 8,192GB Ram; Win 10

Offline Zugschubser

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • de
    • http://schienenbahnen.net
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #34 am: 22. Oktober 2021, 23:58:43 »
Vielen, lieben Dank für eure Geduld und Unterstützung. Die Loks bewegen sich nun auch, selbst der bockige Taurus.
Ich denke, die Basis Einrichtung ist nun geschafft, es folgt der Feinschliff.
Grüße aus Frankfurt am Main
Matthias
  • Win-Digipet-Version:
    218.2.19-32 Small Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, Märklin Gleisbox, MS2, CC-Schnitte, CC Gleisreporter de Luxe
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN10

Offline Zugschubser

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • de
    • http://schienenbahnen.net
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #35 am: 31. Oktober 2021, 23:31:41 »
Hallo Allerseits,

ich bin schon ein Stückchen weiter, leider stockt es mit dem Nachschub an Gleisreportern de Luxe.
Dennoch habe ich ein paar weitere, doch erfolgreiche Versuche unternommen um einen Zug auf die von mir gewünschte Strecke zu schicken. :)
Das nächste Level ist nun, zwei Züge automatisch unfallfrei zumindest einmal hintereinander her fahren zu lassen.
Zug A steht auf Loknummernfeld 1. Zug B steht auf Loknummerfeld 2 und hat als Ziel Loknummernfeld 1.
Fährt nicht los, weil ja noch von Zug 1 besetzt. Zug 1 verlässt Zugnummernfeld 1,- Zug B fährt trotzdem nicht los, wei Zugnummernfeld 1 noch immer besetzt von Zug 1 anzeigt.
Erst wenn ich die Zugnummer manuell aus dem Zugnummernfeld lösche, setzt sich Zug 2 in Bewegung.

Was mus ich tun, dass das Loknummernfeld 1 automatisch freigegeben wird, sobald Zug A es verlassen hat?
Grüße aus Frankfurt am Main
Matthias
  • Win-Digipet-Version:
    218.2.19-32 Small Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, Märklin Gleisbox, MS2, CC-Schnitte, CC Gleisreporter de Luxe
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN10

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 866
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #36 am: 31. Oktober 2021, 23:56:32 »
Hallo Matthias,

wie hast Du denn die Fahrstraßen erstellt? Automatisch oder manuell.
Außerdem hoffe ich doch, dass sich Dein jetziges Gleisbild von dem Gleisbild in Deiner Antwort #15 etwas unterscheidet.
« Letzte Änderung: 01. November 2021, 00:02:24 von Willi Emmers »
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2d (.19) Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM, Monitor 24"quot, WIN10 64bit

Offline Thomas Hirsch

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1272
  • Ort: NRW-Krefeld Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #37 am: 01. November 2021, 00:44:58 »
Hallo Matthias,

"Was mus ich tun, dass das Loknummernfeld 1 automatisch freigegeben wird, sobald Zug A es verlassen hat?"

das Stichwort heisst hier Teilfreigabe, ist aber leider in der Smalledition nicht verfügbar.

die Übertragung der Zug/Loknummer kannst du in den Systemeinstellungen umstellen auf Sofortsprung, dann wird die Zugnummer sofort mit stellen der Fahrstraße auf das Zielnummernfeld übertragen!

leider wird jedoch der folgende Zug bei Dir nicht losfahren wenn der Startkontakt wieder frei ist, sondern erst wenn die Fahrstraße wieder komplett freigegeben ist!

in der Vollversion kannst du dann Teile der Fahrstraße vorab freigeben!
So kann dann ein Zug nachrücken sobald der Startkontakt der vorherigen Fahrstraße frei wird!
Mit freundlichen Grüßen

  Thomas Hirsch

________________________

System :Märklin Motorola + Mfx / Centrale Fahren: Tams Mastercontrol  über RS 232 / Booster 6017 /  /CC-Schnitte für MFX Programmierung und  Magnetartikel / HSI mit 28 S88/  Intel DUAL Core 2x2500 Mhz , 2048 MB Ram  XP-prof SP III / Gleis: Märklin M- , und K-Gleis / Decoder : 6090x und MFX ,Mld,Msd &  Lopi4 / Uhlenbrock freie Zone / WD Premium Ed 2018
  • Win-Digipet-Version:
    WD 2018.1d
  • Anlagenkonfiguration:
    Tams Mastercontrol  über RS 232 / Booster 6017 /  CC-Schnitte zur mfx prgrammierung und Magnetartikel / HSI mit 23 S88
  • Rechnerkonfiguration:
    PC - Intel DUAL Core 2x2500 Mhz / XP-prof.

Offline Zugschubser

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • de
    • http://schienenbahnen.net
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #38 am: 01. November 2021, 08:40:43 »
Danke Thomas,- schade, möglicherweise liegt es aber auch daran, dass sich wie Willi fragt das Gleisbild: https://www.windigipet.de/foren/index.php?action=dlattach;topic=83716.0;attach=46495 an dieser Stelle noch nicht wesentlich verändert hat.
Es geht im Speziellen um eine Zugfahrt von dem Zugnummernfeld in Kontakt 2 zu dem Zugnummernfeld in Kontakt 7.
7 wird frei, wartender Zug in 2 fährt erst nach manueller Freigabe von 7 los.
Dir Fahrstraße geht nur von 2 nach 7. Bin halt noch am "erforschen" des Ganzen in kleinen Schrittchen.
Wie gesagt, der Nachschub an Gleisreportern stockt.
Ich konnte bist jetzt nur noch die zu den Abschnitten 1/2 im Innenkreis parallel verlaufenden Gleise mit Abschnitten versehen.  :(
Grüße aus Frankfurt am Main
Matthias
  • Win-Digipet-Version:
    218.2.19-32 Small Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, Märklin Gleisbox, MS2, CC-Schnitte, CC Gleisreporter de Luxe
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN10

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 866
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #39 am: 01. November 2021, 15:07:11 »
Hallo Matthias,

stelle doch einmal eine Datensicherung (für´s Forum) hier ein.
Vielleicht forscht Du ja in eine falsche Richtung und dann wird das nichts.

In dem von Dir in Antwort #15 gezeigten Gleisbild war nämlich so einiges nicht ganz richtig.
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2d (.19) Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM, Monitor 24"quot, WIN10 64bit

Offline Zugschubser

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • de
    • http://schienenbahnen.net
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #40 am: 24. November 2021, 21:33:32 »
Hallo Allerseits,
Rückmeldestrecken basteln ist Fummelarbeit wie ihr sicherlich wisst. Jetzt ist aber meine komplette Anlage mit Rückmeldern versehen, Fahrstraßen und Zugfahrten erfolgreich eingerichtet.
Daraus ergibt sich nun die Frage, wie kann ich Zugfahrten automatisch wiederholt sattfinden lassen?
Momentan ziehe ich die Lok auf ein Zugfeld, wähle Start und als Ziel eine Zugfahrt, diese wird einmal durchgeführt.
Ich habe nichts gefunden um sie wiederholt stattfinden zu lassen?

Ein weiteres Problem ist, dass sich eine Weiche nicht stellen will. Selbst wenn ich sie "manuell" mit der Maus stelle, braucht es mehrere Klicks bis sie schaltet manchmal "zuckt" der Magnet mal kurz.
Was kann hier die Ursache sein?

Dann noch was,- wenn ich das Gleisbild ändere,- zwei Weichen durch eine DKW ersetze, muss ich
anschließend die Fahrstraßen die über diese Weichen führen neu erstellen?
Einen der Decoder der in einer der Weichen verbaut war werde ich in die DKW einbauen, daher bleibt diese Adresse erhalten.
In WINDIGIPET werde ich den Gleisplan natürlich anpassen.
Grüße aus Frankfurt am Main
Matthias
  • Win-Digipet-Version:
    218.2.19-32 Small Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, Märklin Gleisbox, MS2, CC-Schnitte, CC Gleisreporter de Luxe
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN10

Offline Lutz Jaurisch

  • Mitglied
  • Beiträge: 36
  • Ort: Barsinghausen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #41 am: 25. November 2021, 00:53:01 »
Hallo Matthias,

das mit dem einrichten der RMK, dem kann ich zustimmen, ist aber notwendig. Zu Deinen Fragen möchte ich wie folgt antworten:

1) Zugfahrten automatisch wiederholen.
ich kann Dir nur dringend raten, dir die Videoreihen von 2012 (Einsteiger und Aufsteiger) alle in ruhe anzusehen, da genau dieses sehr ausführlich erklärt wird. Es ist nicht so, dass in allen Versionen eigene Videoreihen von Anfang an gezeigt werden, sondern nur Neuerungen bzw. Ergänzungen zu der Vorgängerversion. Daher siehe Dir das an und deine Frage dürfte sich dann erübrigt haben, weil es auch schwierig wäre, es dir so einfach zu erklären.
Denn im Handbuch steht es auch, aber im Video ist es sehr anschaulich anhand einer Kreisfahrt dargestellt.
Ferner findet man auch die WDP-2018 "Projekt HB 2018" die Hilfen, in dem man sich anschaut, wie im Fahrstraßen-Editor das eingegeben ist.

2) Weiche stellt sich nicht
Ist natürlich nicht leicht eine Ferndiagnose zu stellen, wenn man aber mal nicht von einem schlechten elektrischen Anschluss ausgeht (kalte Lötstelle/Kabelbruch etc.), dann tippe ich mal auf die Endabschaltung des Weichenantriebes. Dazu den Antrieb ausbauen, öffnen und die Endabschaltung per Lötung überbrücken. Da du die Weiche nicht mit Dauerstrom schaltest (digital) ist eine Überhitzung ausgeschlossen. Dann sollte der Antrieb wieder reibungslos funktionieren.

3) Tausch einer Weiche gegen DKW
Wie du schon selbst angemerkt hast, musst du den Gleisplan entsprechend ändern und auch einen der beiden Magnetartikel von einer Weiche zu einer DKW (Gleisbild-Editor) ummünzen. Dann hast Du eine Reserve, für später verfügbar.
Natürlich dürften sich nach dem Wechsel auch andere Fahrwege ergeben, die angepasst werden müssen.

Ich rate die keine Fahrstraßen zu löschen (die sind dann unwiederrufbar weg), sondern diese dann neu mit der Kameraaufzeichnung zu überschreiben.
Also die Fahrstraße die dann so nicht mehr vorhanden sind aufrufen und in der gleichen Zeile dann das neue aufzeichnen. Sollten dann mehr entstehen als vorher, werden  die dann als "Neu" angelegt.

Grundsatz: Eine Fahrstraße die mal angelegt wurde niemals löschen, sondern immer überschreiben.

Ich hoffe dir erstmal weitergeholfen zu haben und wünsche dir viel spaß beim ausprobieren.
mit freundlichen Grüßen vom Deisterrand
Lutz Jaurisch
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2d Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3 plus, C-Gleis - Märklin Decoder
  • Rechnerkonfiguration:
    MoBa-Rechner (Laptop) Win 8.1, I5-4200, 2,3 Ghz Büro-PC (Tower) Win 10, I5-2500K

Offline Zugschubser

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • de
    • http://schienenbahnen.net
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #42 am: 25. November 2021, 08:37:10 »
Hallo Lutz,
vielen Dank für die Antworten, insbesondere die bzgl. der Weiche. Schon klar, dass Ferndiagnosen schlecht möglich sind, ich wollte ja auch nur ein paar mögliche Ursachen wissen.
Ggf. tausche ich sie gegen eine der freigewordenen Weichen aus. Nur hätte ich nicht gedacht, welchen "Rattenschwanz" der Austausch von zwei Weichen gegen eine DKW nach sich zieht, die Gleisstückchen, die man zum Ausgleich braucht, hat man natürlich nicht gerade da. ;-)
Daher wird es etwas dauern, bis ich mich wieder den Zugfahrten widmen kann,- momentan SEV Bus.
Grüße aus Frankfurt am Main
Matthias
  • Win-Digipet-Version:
    218.2.19-32 Small Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, Märklin Gleisbox, MS2, CC-Schnitte, CC Gleisreporter de Luxe
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN10

Offline Zugschubser

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • de
    • http://schienenbahnen.net
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #43 am: 03. Dezember 2021, 00:25:27 »
HEUREKA,- die "grundsätzlichen" Fragen dürften geklärt sein, ich habe nun mein erstes Ziel der zwei sich kreuzenden, vollautomatischen sich ewig wiederholenden Zugfahren erreicht.
Nun folgt das Feintuning.
Das Problem mit der störrischen Weiche habe ich schlicht durch den Austausch des Antriebes gelöst (74492 gegen 74491). Bei Stummis heisst es, dass die sich nur durch die Anschlüsse unterscheiden??
Nur dank der oben empfohlenen Videos habe ich es geschafft in den Zugfahrten Automatik Editor die Zugfahrten einzufügen. Wenn man weiß wie es geht, ist es ganz einfach.
Im Handbuch und in der Hilfe muss das verdammt gut versteckt sein dor konnte ich es nicht finden.
Auch zum "Intellgenen Zugnummernfeld" hat mir die Hilfe oder das Handbuch nicht weitergeholfen.
Habe es dann Dank eines Tutorials geschafft den Zug am Bahnseig an der richtigen Stelle anhalten zu lassen.
digipet ist halt recht komplex, dies alles verständlch  in Hilfe und Handbuch zu packen ist auch eine Herausforderung für sich.
Danke an all die ,die mich mit Tipps versorgt haben um mein erstes Ziel zu erreichen.

Da ich nur die Small Edition habe, wird die nächste Herausforderung sein, die Züge auch mal am Bahnhof anhalten zu lassen.
Haltepunkte in Zugfahrten einfügen steht ja leider nur in de rPremium Edition zur Verfügung.

Jetzt geht es aber ersmal mit dem Stadtbau weiter, da die Technik nun weitestgehend steht.


Grüße aus Frankfurt am Main
Matthias
  • Win-Digipet-Version:
    218.2.19-32 Small Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, Märklin Gleisbox, MS2, CC-Schnitte, CC Gleisreporter de Luxe
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN10

Offline Thomas Hirsch

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1272
  • Ort: NRW-Krefeld Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Ein paar grundsätzliche Fragen zu WINDIGIPET
« Antwort #44 am: 03. Dezember 2021, 08:48:04 »
Hallo Matthias,

das mit dem Anhalten im Bahnhof ist eigentlich ganz einfach!

Die Fahrstrasse endet im Bahnhof, und die nächste beginnt an dieser Stelle!( mit etwas Zeitverzögerung!)

Bloß weil das Ding Zugfahrten-Automatik heisst, bedeutet das ja nicht das man dort nur Zugfahrten eintragen kann!

In meinen Zugfahrten Automatiken stehen ausschließlich Fahrstrassen!
Mit freundlichen Grüßen

  Thomas Hirsch

________________________

System :Märklin Motorola + Mfx / Centrale Fahren: Tams Mastercontrol  über RS 232 / Booster 6017 /  /CC-Schnitte für MFX Programmierung und  Magnetartikel / HSI mit 28 S88/  Intel DUAL Core 2x2500 Mhz , 2048 MB Ram  XP-prof SP III / Gleis: Märklin M- , und K-Gleis / Decoder : 6090x und MFX ,Mld,Msd &  Lopi4 / Uhlenbrock freie Zone / WD Premium Ed 2018
  • Win-Digipet-Version:
    WD 2018.1d
  • Anlagenkonfiguration:
    Tams Mastercontrol  über RS 232 / Booster 6017 /  CC-Schnitte zur mfx prgrammierung und Magnetartikel / HSI mit 23 S88
  • Rechnerkonfiguration:
    PC - Intel DUAL Core 2x2500 Mhz / XP-prof.