Autor Thema: Dekoder programmieren  (Gelesen 649 mal)

Offline Rainer Renisch

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 532
  • Ort: 21255 Dohren / Nordheide Ort bei GoogleMaps suchen
Dekoder programmieren
« am: 13. Juni 2018, 18:52:39 »
Hallo,

ich habe die Funktion "Dekoder prorammieren" aus dem Lokcontrol aufgerufen. Es erschien aber nur das leere Feld mit dem Loksymbol und der Baureihenbezeichnung. In der Kopfzeile steht neben der Baureihe auch der eingebaute Dekodertyp. Sonst ist alles leer. Und das bei allen Loks und Wagen mit Funktionsdekoder.

Muss ich jetzt alle Fahrzeuge erneut aufs Programmiergleis setzen und neu einlesen? Hauptgleis auslesen geht bei mir nicht. Oder mit welchem Trick kann ich die Daten (die ja alle schon mal existierten) wiederholen?

 
Freundliche Grüße
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2018
  • Anlagenkonfiguration:
    TT Tillig, WDP 2018, Lenz DCC 3.6 (LI101F, LZV100,LV102), GBM von Lenz, Blücher u. LDT, RS-Bus
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 7 HP, Intel i3, 3,3 GHz, 4 GB RAM, 1,5 TB HDD

Offline ottochen (Thomas)

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4469
  • Ort: Sachsen-Anhalt Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Mein Nachbar - der Mann für alle Fälle
Re: Dekoder programmieren
« Antwort #1 am: 13. Juni 2018, 19:42:16 »
Hallo Rainer,


hast Du mal eine Decodervorlage geladen? Wenn Du die Daten aktuell haben möchtest und nicht blind programmierst - muss Du den Decoder einmal auslesen!
MfG
Thomas
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    BidiB GBM-Boost+GBM-16T,BidiB Lightcontrol,Onecontrol, OneDMX,  Fleischmann Profigleis
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Come i3 4150, 8Gb Ram, 128Gb Ssd, 22" Monitor

Offline Rainer Renisch

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 532
  • Ort: 21255 Dohren / Nordheide Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Dekoder programmieren
« Antwort #2 am: 13. Juni 2018, 20:00:36 »
Hallo Thomas,

ich hatte alle Dekoder schon mal ausgelesen in der Version 2015.
Ich hoffte, dass die Daten übernommen werden.
In der Fahrzeugdatenbank ist alles drin. Nur aus dem Lokcontrol heraus bleibt alles leer.
Freundliche Grüße
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2018
  • Anlagenkonfiguration:
    TT Tillig, WDP 2018, Lenz DCC 3.6 (LI101F, LZV100,LV102), GBM von Lenz, Blücher u. LDT, RS-Bus
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 7 HP, Intel i3, 3,3 GHz, 4 GB RAM, 1,5 TB HDD

Offline RainerB

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 100
  • Ort: Mettmann Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Dekoder programmieren
« Antwort #3 am: 13. Juni 2018, 20:51:52 »
Hallo Namensvetter,
Zitat
In der Kopfzeile steht neben der Baureihe auch der eingebaute Dekodertyp. Sonst ist alles leer.
wie hast Du das hinbekommen?
Projekt von 2015 in 2018 importiert? Sollte ja funktionieren, wäre auch für mich fatal, wenn nicht.
Ich habe beim Importieren eines Projektes von einem PC auf einen anderen keine Probleme damit,
auch nicht, wenn ich einen Lokdatensatz als Einzeldatei exportiere und in einem anderen Projekt wieder einspiele.
Habe ich in letzter Zeit x-mal gemacht, zu Hause Decoder eingelesen, Mapping gemacht, Funktionssymbole
richtig zugeordnet und als Datei im Club wieder importiert. Kein Datenverlust. Alles ok. Gilt auch für die Demo 2015.
Gruß
Rainer

« Letzte Änderung: 13. Juni 2018, 20:54:17 von RainerB »
  • Win-Digipet-Version:
    2015.2c PE
  • Anlagenkonfiguration:
    Im Club CS2, LDT HSI88 USB, zu Hause ECoS 50200
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN 10 i5 64bit

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11099
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Dekoder programmieren
« Antwort #4 am: 13. Juni 2018, 21:12:21 »
Hallo zusammen,

natürlich werden die Daten aus Version 2015 übernommen.

Ich habe mir mal deine Datensicherung von dieser Tage angesehen, Rainer.

Da sind nur ganz wenige Datensätze drin wo Programmierdaten drin sind und in allen anderen Datensätzen kann ich sehen im Datenfeld, dass in diesen noch nie Programmierdaten hinterlegt waren.
Bist du dir sicher nicht aus Versehen mal eine alte Datensicherung eingespielt zu haben.

Vielleicht hast du ja mal eine letzte Datensicherung von Version 2015. Die kann ich mir gerne ansehen.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5

Offline Rainer Renisch

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 532
  • Ort: 21255 Dohren / Nordheide Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Dekoder programmieren
« Antwort #5 am: 13. Juni 2018, 21:46:31 »
Hallo Markus,

ich habe noch eine Datensicherung vom Nov. 2017. Ich weiss aber nicht genau, wie weit ich da mit den Programmierdaten war. Aber die Loks, die mit der 15-Punktmessung eingemessen sind, hatte ich in der Regel auch mit dem Dekoderprogrammer bearbeitet.

Jetzt habe ich aber das Problem, dass diese Datensicherung 27 MB gross ist. Kann ich diese jetzt in die neue Version einspielen und als Forum-Version zippen oder verfälscht das irgend etwas?



Freundliche Grüße
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2018
  • Anlagenkonfiguration:
    TT Tillig, WDP 2018, Lenz DCC 3.6 (LI101F, LZV100,LV102), GBM von Lenz, Blücher u. LDT, RS-Bus
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 7 HP, Intel i3, 3,3 GHz, 4 GB RAM, 1,5 TB HDD

Offline Siegfried Biermann

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 151
  • Ort: 31604 Raddestorf Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Der Weg ist das Ziel
Re: Dekoder programmieren
« Antwort #6 am: 14. Juni 2018, 06:33:05 »
Hallo Rainer,
hast du in der 2015 Version alle Häkchen gesetzt? Siehe Fotos
Zusätzlich habe ich noch einen Ordner mit allen Loks, die ich aus WDP 2015 Exportiert habe.
Das sieht bei mir dann so aus. "BR260 blau.mdb" wie gesagt für jede Lok.
Die kann ich dann aus dem Ordner in die neue Datenbank Importieren und alles ist wieder so wie es war.
Dann sollte die Lok auch mit WDP2018 zu programmieren sein.
Gruß Siggi
Herzliche Grüße
     Siggi
  • Win-Digipet-Version:
    Premium Version 2015.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Can digital Bahn, M-Gleis C-Gleis seit 4-2018,  MS2, RMK StromSniffer, CC-Schnitte, Märklin Gleisbox
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD525 Atom 1,8GHZ , 8GB Ram 64Bit,  WIN7

Offline Rainer Renisch

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 532
  • Ort: 21255 Dohren / Nordheide Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Dekoder programmieren
« Antwort #7 am: 14. Juni 2018, 09:59:18 »
Hallo Siegfried,

die Fahrzeugdatenbank ist ja in Ordnung. Darin sind aber nicht alle Programmierdaten zu sehen. Die stehen nur in dem Dekoderprogrammer.

Aber jetzt kommt`s. Und darum auch:

Hallo Markus,

um es mit Katja Ebstein zu sagen: Wunder gibt es immer wieder!

Ich habe gestern noch etwas rumgetüftelt und mit dem Handregler LH 100 bei einigen Loks einige CV`s korrigiert. Und das sowohl auf dem Programmiergleis als auch PoM. Abschliessend habe ich  - "nur so zum Spass" - nochmals den Dekoderprogrammer aufgerufen. Und meine Daten waren da!

Ich kann jetzt nicht sagen, ob und wie ich vielleicht mal irgendwo daneben getippt habe. Jedenfalls ist das Thema erst mal erledigt.

Trotzdem Danke und Entschudigung, wenn ich etwas Konfuses ausgelöst habe.

Grüsse
Rainer
Freundliche Grüße
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2018
  • Anlagenkonfiguration:
    TT Tillig, WDP 2018, Lenz DCC 3.6 (LI101F, LZV100,LV102), GBM von Lenz, Blücher u. LDT, RS-Bus
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 7 HP, Intel i3, 3,3 GHz, 4 GB RAM, 1,5 TB HDD