Autor Thema: Schlechte Weichenschaltung  (Gelesen 2154 mal)

Offline Roland K.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 67
  • Ort: Eisenberg/Th Ort bei GoogleMaps suchen de
Schlechte Weichenschaltung
« am: 31. Mai 2021, 17:41:27 »
Hallo zusammen
Da mein Problem mit der Pendelzugsteuerung von mir behoben wurde,habe ich ein neues.
Ich habe teilweise sehr schlechte Weichenschaltung.Nicht das die falsch schalten,die schalten garnicht.Nicht immer aber öfter.Sind auch verschiedene.
Mit meiner Ecos habe ich keine Probleme.Liegt das nun an WDP,das er in der Automatik nicht schaltet.Keine Ahnung.Vieleicht kennt jemand das Problem.Ist nicht gerade das schönste,wenn sich die Züge begegnen.
Und die Aussagen,Weiche Überbrücken,kenn ich.Schaltzeiten verändern bringt auch nichts.
Denn bei Betrieb mit der ECOS gibt es keine Probleme.
Danke Roland
  • Win-Digipet-Version:
    2018.x Premium mit Update
  • Anlagenkonfiguration:
    C-Gleis Digitalsystem mit CS1 reloaded Version 4.2.8 S88 Rückmeldemodul 4 Module Fläche U-Form 5x4x5m
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop Samsung 2x 2,4Ghz 8Gb Arbeitsspeicher Win 10 Prof.64 bit

Offline Jürgen Schumacher

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 77
  • Ort: Baden-Württemberg Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #1 am: 31. Mai 2021, 18:03:07 »
Hallo Roland,

Du solltest einmal Deine Angaben eintragen welche Win Digipet-Version Du hast,
dann Deine Anlagen- und Rechnerkonfiguration sonst ist es ein Nadelsuchen im
Heuhaufen.
Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Schumacher
  • Win-Digipet-Version:
    2018.x Premium Edition mit aktueller Update
  • Anlagenkonfiguration:
    (Anlage noch im bau) Märklin 3-Leiter K-Gleis, Tams mc², 4 fach Booster von kc-Modellbahntechnik, Rückmelder von kc-Modellbahntechnik, HSI-88-USB, Servo Weichenantriebe, 8 fach Servodecoder von Claus Ilchmann, LS Railspeed mit Mini Manager, Fleischmann Drehscheibe, Steuerung Dynasis (PiCommIT)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Quad Core i5, Windows 10 Professional/64Bit

Offline Roland K.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 67
  • Ort: Eisenberg/Th Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #2 am: 31. Mai 2021, 20:23:48 »
Hallo
Hab ich jetzt gemacht.
roland
  • Win-Digipet-Version:
    2018.x Premium mit Update
  • Anlagenkonfiguration:
    C-Gleis Digitalsystem mit CS1 reloaded Version 4.2.8 S88 Rückmeldemodul 4 Module Fläche U-Form 5x4x5m
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop Samsung 2x 2,4Ghz 8Gb Arbeitsspeicher Win 10 Prof.64 bit

Offline Siegfried Biermann

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 336
  • Ort: 31604 Raddestorf Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Der Weg ist das Ziel
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #3 am: 01. Juni 2021, 06:34:02 »
Hallo Roland,
Ich hoffe das deine Decoder diese Einstellungen beherrschen. Foto
Es liest sich als wenn das ein Protokoll Fehler ist.
Einstellungen im Gleisbildeditor überprüfen.
Es sollte so aussehen wie auf dem Foto zu sehen ist.
Wenn du hier eine Datensicherung einfügst, kann man etwas mehr dazu sagen.
Minimal fürs Forum, Sichern unter, und dann die Datei hier als Anhang einfügen.
Dann noch was,  ist es CS1 oder eine Ecos

Zu diesem Beitrag gehören 2 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 01. Juni 2021, 06:37:28 von Siegfried Biermann »
Herzliche Grüße
     Siggi
  • Win-Digipet-Version:
    Premium Version 2018.2d  Bürorechner Win10 64bit, Anlage Stammtisch C-Gleis
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3 , C-Gleis seit 4-2018, Can-digital Startpunkt  RMK StromSniffer, CC-Schnitte, ESU SchwitschPilot,  MS2, Märklin Gleisbox
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 2,0GHz, 8GB RAM, Win10 64Bit, SSD 250GB

Offline Roland K.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 67
  • Ort: Eisenberg/Th Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #4 am: 01. Juni 2021, 09:23:14 »
Hallo
Es ist eine CS1 reloaded Version 4.2.8.Also eine ECOS.
Es ist alles richtig eingegeben.Es passiert ja nicht dauerhaft,sondern ab und zu bei verschiedenen Weichen.
roland
« Letzte Änderung: 01. Juni 2021, 09:26:25 von roradoco »
  • Win-Digipet-Version:
    2018.x Premium mit Update
  • Anlagenkonfiguration:
    C-Gleis Digitalsystem mit CS1 reloaded Version 4.2.8 S88 Rückmeldemodul 4 Module Fläche U-Form 5x4x5m
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop Samsung 2x 2,4Ghz 8Gb Arbeitsspeicher Win 10 Prof.64 bit

Offline Bernd Senger

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2170
  • Ort: Königs Wusterhausen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #5 am: 01. Juni 2021, 09:28:33 »
Hallo Roland,
bei der CS1r respektive ECos müssen die Magnetartikel verknüpft werden. Hierzu gibt es im GB-Editor von WDP den Verknüpfungsmanager. Auch das Protokoll sollte korrekt eingestellt werden.
Viele Grüße vom Rand Berlins
Bernd Senger
+++

----------------------------------------
Sonstiges
biete gerne Hilfe an, Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    N-Anlage Neubau, ECoS II, digikeijs DR5000, MDec.LDT, digikeijs LocoNet Rückm. (190 RMK)
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD A10-7850K, 8 GB RAM, 34"quotUWQHD 3440x1440 Windows 10 64; iPhoneXR/Samsung Galaxy S21+

Offline Roland K.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 67
  • Ort: Eisenberg/Th Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #6 am: 01. Juni 2021, 09:44:57 »
Hallo
Es ist alles verknüpft und funktioniert ja in der Mehrheit,aber halt nicht immer.
Das mit dem Protokoll könnte vieleicht der Fehler sein.Ich habe nur Weichendecoder von Märklin und vom Decoderwerk verbaut.Die sollten eigentlich DCC oder Märklin verstehen.Die Schaltzeit steht bei 250.
Sollte ich alle Decoder auf das gleiche Protokoll stellen?.
roland
  • Win-Digipet-Version:
    2018.x Premium mit Update
  • Anlagenkonfiguration:
    C-Gleis Digitalsystem mit CS1 reloaded Version 4.2.8 S88 Rückmeldemodul 4 Module Fläche U-Form 5x4x5m
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop Samsung 2x 2,4Ghz 8Gb Arbeitsspeicher Win 10 Prof.64 bit

Offline Bernd Senger

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2170
  • Ort: Königs Wusterhausen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #7 am: 01. Juni 2021, 09:54:45 »
Hallo Roland,

gut, mit der Verknüpfung ist das Wichtigste im Zusammenspiel WDP/ECoS. Das Protokoll sollte auch stimmig sein. Wenn Du den Decoder mit Mot programmiert hast, dann erwartet dieser vermutlich auch Mot. Ich würde auf alle Fälle die Dec nach Möglickeit alle mit dem gleichen Protokoll fahren, wobe hier DCC meine erste Wahl wäre.

Die genannten Decoder kenne ich erstmal nicht, ich vermute mal das die ähnlich aufgebaut sind wie andere Produkte. D.h. der Schaltstrom kommt aus einem Kondensator. Wenn nun nacheinander mehrere Weichen mit verlängerter Schaltzeit betätigt werden (Weichenstraßen) dann reicht die Ladung des Kondensators ggf. nicht aus und es kommt zu den beschriebenen Effekten. Wäre evtl ein Ansatz.
Viele Grüße vom Rand Berlins
Bernd Senger
+++

----------------------------------------
Sonstiges
biete gerne Hilfe an, Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    N-Anlage Neubau, ECoS II, digikeijs DR5000, MDec.LDT, digikeijs LocoNet Rückm. (190 RMK)
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD A10-7850K, 8 GB RAM, 34"quotUWQHD 3440x1440 Windows 10 64; iPhoneXR/Samsung Galaxy S21+

Offline Roland K.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 67
  • Ort: Eisenberg/Th Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #8 am: 01. Juni 2021, 10:08:02 »
Hallöchen
Das könnte es sein.Also bei manchen Fahrstrassen werden mehr wie 5 Weichen geschalten.Gibt es eine Möglichkeit die Weichen nacheinander zu schalten und was wichtig wäre,eine Rückmeldung ob die Weiche tatsächlich geschaltet wurde,denn die ECOS steht woanders,um nachschauen zu können.Und wegen des Fahrplan kaum realisierbar.
roland
  • Win-Digipet-Version:
    2018.x Premium mit Update
  • Anlagenkonfiguration:
    C-Gleis Digitalsystem mit CS1 reloaded Version 4.2.8 S88 Rückmeldemodul 4 Module Fläche U-Form 5x4x5m
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop Samsung 2x 2,4Ghz 8Gb Arbeitsspeicher Win 10 Prof.64 bit

Offline Bernd Senger

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2170
  • Ort: Königs Wusterhausen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #9 am: 01. Juni 2021, 11:08:09 »
Hallo,
ein Ansatz wäre, die Weichen möglichst so auf die Decoder verteilen, das nicht alle zu schaltenden Weichen einer Strasse auf einem Decoder liegen.
Eine Stellungsrückmeldung lässt sich nur mit Bastellösungen realisieren. Einzig die Servodecoder biten hier über Relais so etwas an.
Viele Grüße vom Rand Berlins
Bernd Senger
+++

----------------------------------------
Sonstiges
biete gerne Hilfe an, Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    N-Anlage Neubau, ECoS II, digikeijs DR5000, MDec.LDT, digikeijs LocoNet Rückm. (190 RMK)
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD A10-7850K, 8 GB RAM, 34"quotUWQHD 3440x1440 Windows 10 64; iPhoneXR/Samsung Galaxy S21+

Offline Ralf Krapp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1125
  • Ort: 63179 Obertshausen (Landkreis Offenbach) - Rhein-Main-Gebiet Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #10 am: 01. Juni 2021, 11:11:07 »
Hallo Roland,
das Problem mehrere Weichen gleichzeitig oder nacheinander zu schalten, ist schon häufig beschrieben worden. Als immer hilfreich hat sich gezeigt, dass man darauf achten sollte, nicht mehrere Weichen an einen Decoder anzuschließen, wenn es sich um Weichen handelt, die z.B. in einer Weichenstraße nacheinander geschaltet werden sollen.
Wie schon von Bernd Senger angedeutet, brauchen Kondensatoren eine gewisse Zeit, um nach einer Schaltung wieder voll geladen zu sein. Dieser Zeitverzug kann zu Störungen führen, wenn eine weitere Weiche an diesem Decoder geschaltet werden soll. Daher die vorstehende Empfehlung.

Grüße aus Obertshausen (Hessen)
Ralf Krapp
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2b
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur HO; K-Gleis; Tams MC; 4 Kabasoft-Booster; Viessman-Weichen- und Rückmeldedekoder; Lokdekoder MM und andere
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 7 Home Premium; Intel Core i3-530 Prozessor 1333 MHz

Offline Roland K.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 67
  • Ort: Eisenberg/Th Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #11 am: 01. Juni 2021, 12:09:06 »
Hallo
Ich habe für jede Weiche einen Decoder.Entweder Unterflur von Märklin oder die von Decoderwerk für unter die Platte.
Bei mir sind nie zwei Weichen über einen Decoder geschalten.Auch die Versorgung mit ausreichend Strom ist gegeben.Die ECOS liefert 3,5 A.Das reicht für viele Loks und die Weichen.Die ECOS ist nur für diesen Bereich.Auf diesen Abschnitt befinden sich 14 Weichen und Signale.,die halt nach Bedarf geschaltet werden sollen.Also einmal am Tag tritt dieses Problem an unterschiedlichen Weichen auf.
Vieleicht sollte ich es mal mit verschiedenen Schaltzeiten probieren?.Bloß allzulange sollte doch die Schaltzeit nicht sein,wegen des durchbrennens der Spulen.(habe ich gelesen).
roland
  • Win-Digipet-Version:
    2018.x Premium mit Update
  • Anlagenkonfiguration:
    C-Gleis Digitalsystem mit CS1 reloaded Version 4.2.8 S88 Rückmeldemodul 4 Module Fläche U-Form 5x4x5m
  • Rechnerkonfiguration:
    Laptop Samsung 2x 2,4Ghz 8Gb Arbeitsspeicher Win 10 Prof.64 bit

Offline Ralf Krapp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1125
  • Ort: 63179 Obertshausen (Landkreis Offenbach) - Rhein-Main-Gebiet Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #12 am: 03. Juni 2021, 11:41:39 »
Hallo Roland,
wenn Du "normale" Weichenantriebe verwendest, z.B. die Originalantriebe von Märklin, dann würde ich die Schaltzeit bei 0 belassen. Ich habe bei meinen Weichenantrieben, die alten von Märklin für das K-Gleis, keine Schaltzeiten erfasst, alle sind bei 0 und funktionieren gut. Lediglich bei den motorischen Weichenantrieben habe ich wegen der Motorlaufzeit die Schaltzeit auf 200 gesetzt, da bei 0 die Motoren nicht durchschalten können.
Allerdings habe ich bei allen Weichenantrieben die Endabschaltung überbrückt und die Führung des Schaltschlittens auf gute Leichtgängigkeit geprüft. Das macht richtig flupp-flupp, wenn die Weichen schalten und durchgebrannt ist mir auch noch keine, da vom Decoder her (Viessmann) die Zeit des Stromflusses werkseitig beschränkt ist.
Vielleicht solltest Du mal das mit den Schaltzeiten auf Notwendigkeit einer längeren Schaltzeit überprüfen.
Grüße aus Obertshausen (Hessen)
Ralf Krapp
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2b
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur HO; K-Gleis; Tams MC; 4 Kabasoft-Booster; Viessman-Weichen- und Rückmeldedekoder; Lokdekoder MM und andere
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 7 Home Premium; Intel Core i3-530 Prozessor 1333 MHz

Offline HerbertHoberg

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 590
  • Ort: Leverkusen-Opladen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #13 am: 03. Juni 2021, 19:12:31 »
Hallo Roland,
verstehe ich da was falsch. Im Text sprichst du von der Ecos die 14 Weichen und Signale steuern, und Züge. Dies finde ich für deine Anlagengröße etwas wenig. In der Anlagenkonfigration steht aber die CS1. Es wäre gut dies etwas näher in der Anlagenkonfigration zu beschreiben.  Das hilft auch später.
Ebenso Wie und Wo sind die Rückmelder angeschlossen??
Ich kenne zwar den Weichendecoder, der einzel ist und auch einzel schaltet. Gibt es bei diesen Decodern, die ja wohl bei dir von M Sind und nicht von der anderen Firma, ein zusätzliches Modul, das die Spannung in dem Moment wo geschaltet wird erhöht??. Bei einer anderem Firma so kenne ich dies, gib es so etwas, und hilft dann immer. Mit der Schaltzeit würde ich vorsichtig sein. Da würde ich mich an deiner Stelle vorschichtig vortasten. Auch erst nur mal eine Weiche die du  meinst am schlechtesten geht. 500 wäre für mich das allerhöchste.
Schöne Grüsse aus Leverkusen-Opladen
Herbert

http://modelleisenbahnfreunde-koeln.de/
  • Win-Digipet-Version:
    WDP V2018.2d Primium Edition / auch im Club
  • Anlagenkonfiguration:
    3Leiter, M- und K-Gleise, IBI mit Konverter, HSI mit Konverter, RMK,S.Brandt DSD 2010 / Im Club K-Gleise,Tams Version 2.2.1 / M3 DCC MFX,HSI mit USB,RMK,Servo´s
  • Rechnerkonfiguration:
    Computer: AMD A8-6600k 3,9GHz, 16GB HDD,  Windows 10 / Im Club 10

Offline Norbert Kuhn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 421
  • Ort: Tauberbischofsheim Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Schlechte Weichenschaltung
« Antwort #14 am: 03. Juni 2021, 20:06:33 »
Hallo Roland,

wie hoch ist die Spannung  (Volt) am Netzteil eingestellt?  Die Spannung kannst Du im Strommonitor der CS 1 ablesen.
Sollte bei HO ca. 19 Volt sein.
Mit freundlichen Grüßen aus dem Taubertal

Norbert Kuhn
  • Win-Digipet-Version:
    WDP Pro 2018.2C
  • Anlagenkonfiguration:
    CS 2;CSr 1; HSI; Intelibox 65000; Central Unit 6021
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD A8-3850; 8,192GB Ram; Win 7