Autor Thema: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen  (Gelesen 1232 mal)

Online michael1957

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 490
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #15 am: 12. Oktober 2017, 08:41:56 »
Guten Morgen Gernot,
wie ich schon weiter oben schrieb habe ich selber auch noch keine Erfahrungen mit dem Funktionsmapping. Ich habe mir das was ich in den Screenshots gezeigt hatte einerseits aus der Bedienungsanleitung entnommen und in diversen Foren im Netz zusammengetragen. Interessant scheint mir einerseits die ESU-Seite zu sein:
www.esu.eu/produkte/lokpilot/ und andererseits der Link direkt zum Download der Anleitung:
http://www.esu.eu/download/betriebsanleitungen/digitaldecoder/ (hier bitte den richtigen Decoder auswählen!). Zusätzlich gibt es ein paar sehr informative Beiträge in einschlägigen Foren dazu (ich habe einfach nur "ESU-Lokdecoder FUnktionsmapping" dazu gegoogelt... Viel Erfolg und beste Grüße aus NÖ! Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2015.2 Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + 24 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Stefan Lersch

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5324
  • Ort: Brühl (bei Köln) Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Infos zum Down-Syndrom alias Trisomie 21
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #16 am: 12. Oktober 2017, 13:08:23 »
Hallo Gernot,

du hast übrigens auch die Möglichkeit, den WDP Programmer separat zu kaufen. Dann kannst du die alte Version mit dem neuen Programmer nutzen. Nur halt nicht wie in der 2015 PE als Programmbestandteil, sondern separat.
Viele Grüße,
Stefan
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2015.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    N-Anlage im Bau, Minitrix & Co., Tams MC 2.0.1, DCC, kabasoft Booster und RMs, Franke-Weichendecoder und Darisus-Multidecoder (Weichen und Signale), Stärz-Kehrschleifen-Module
  • Rechnerkonfiguration:
    Quad Core 8 GB mit Win 10, 32" Bildschirm

Online michael1957

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 490
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #17 am: 12. Oktober 2017, 14:26:33 »
Erst einmal danke an Stefan für die Info. Ich wußte nicht, dass man den WDP-Programmer unabhängig von der WDP-Version komplett allein betreiben kann.

Hallo Gernot,
für mich und aus meiner Erfahrung ist der WDP-Programmer eindeutig zu bevorzugen, zumal du dir da auch komplette Vorlagen erstellen und speichern kannst und diese später wieder zur Verfügung hast. Meine Screenshots sind auch damit erstellt. Ich betone aber nochmals, dass ich mit dem ESU-Funktionsmapping selbst auch noch keine praktische Erfahrung habe und meine Überlegungen auf der Recherche in Betriebs-anleitung und Foren beruhen. Aber ich habe mit dem Programmer schon eine Vielzahl von Aufgabenstellungen gelöst und denke, wenn die Lok bzw. der Zug es grundsätzlich hergibt (z.B. von der Verkabelung her) dann kannst du mit dem Programmer sicherlich viele Aufgaben lösen. Ich könnte mir daher vorstellen, dass der Preis für den WDP-Programmer (der mir in Anbetracht der Möglichkeiten wirklich nicht als hoch erscheint) gut angelegt sein könnte. Vor allen Dingen hast du HIER auch ein riesiges Forum mti vielen Spezialisten die dir effiziente Unterstützung geben. Alles Gute und viel Erfolg sowie beste Grüße, Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2015.2 Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + 24 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Urs Eggli

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 371
  • Ort: 9032 Engelburg Ort bei GoogleMaps suchen ch
    • http://www.modellbahn-eggli.ch
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #18 am: 12. Oktober 2017, 15:06:59 »
Hallo zusammen

Das mit dem Programmer separat zu betreiben bin ich mir auch am überlegen.
Ich habe die Anlage mit WDP im Hobbyraum laufen und den Programmer bei mir zu hause.
Das mit dem Funktionsmapping werde ich mir in den nächsten Wochen einmal genauer ansehen.
Für mich stellst sich die Frage, kann ich mit der "nur Programmerversion" auf die Lokdatenbank der Vollversion zugreifen? Diese ist auf einem zentralen NAS abgelegt, von wo ich aus beiden Orten Zugriff habe...

Gruss Urs
Viele Grüsse aus der Schweiz
Urs



Anlage:
WDP 2015.1b Premium
Märklin C-Gleis
zum Fahren:          Digikeijes;Tams MasterControl; CS1 reloaded mit Boostern von Gerd Boll
zum Steuern:         IB-COM mit Loconet 63410 und DR4018 von Digikeijs
zum Rückmelden:   Zentrale DR 5000, später USB-HSI mit Rückmeldemodulen von Gerd Boll
PC-Konfiguration:
Dell Inspirion 660, Intel G645, 8GB Ram, Windows 10 64Bit
Raumbeleuchtung: DMX4al

Offline Gernots

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 70
  • Ort: Salzkammergut, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #19 am: 12. Oktober 2017, 16:16:32 »
Liebe Modellbahnfreunde!

Euch allen einmal vielen Dank für Eure Anregungen und Tipps! Dieses Forum ist wirklich toll (weiß ich schon länger).

Da ich noch berufstätig bin und vor bits und bytes irgendwie ziemlichen Respekt habe und auch an meiner MOBA noch baue bzw. Kabel verlege, werde ich einige Zeit benötigen, um (hoffentlich) zu einem Ergebnis bzgl. des Spitzenlichts waggonseitig bei schiebender Lok zu kommen.

@ Michael,

wenn die Lok bzw. der Zug es grundsätzlich hergibt (z.B. von der Verkabelung her)

Genau das frage ich mich u.a. auch. Ob da Jägerndrfer Auskunft gibt, weiß ich nicht, weil sie ja auch einen High-End RailJet verkaufen (mit stromführenden Kupplungen usw.).


Vielleicht liest ja noch jemand meinen Beitrag und hat ein paar zeitsparende Tipps für mich.
 
Liebe Grüße
Gernot
  • Win-Digipet-Version:
    9.2
  • Anlagenkonfiguration:
    Switch-Com Decoder und SwitchCom Basisdecoder (als Interface), Win-Digipet 9.2, Märklin-Anlage im Aufbau (K- und C-Gleis), digitaler Fahrbetrieb; Tams MC und 3 B-4 Booster
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD Sempron 3000+, 1.81 GHz, 512 MB Ram, Win XP Prof. und SP2

Online michael1957

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 490
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #20 am: 12. Oktober 2017, 16:39:39 »
Hallo Gernot,
grundsätzlich kannst du kaum etwas wirklich kaputt machen - jeder Decoder heutiger Prägung hat die Möglichkeit eines Werks-Reset wenn´s wirklich einmal schief gegangen sein sollte.

Das Thema mit der Verkabelung kann ich leider auch nicht beantworten (weil ich eben die andere Version der Lok habe), aber ich denke hier müsste dir dein MOBA-Händler weiterhelfen können (meiner hier in Wieselburg/NÖ kann das ganz sicher wenn ich mit einer solchen Frage bei ihm antanze - der ist es gewohnt, dass ich ihm pausenlos "böse" Herausforderungen stelle weil ich zum Teil 35 Jahre alte Loks habe deren Digitalisierung oft wirklich nicht lustig ist). Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und viel Freude mit deiner MOBA! Beste Grüße aus NÖ, Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2015.2 Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + 24 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Gernots

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 70
  • Ort: Salzkammergut, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #21 am: 12. Oktober 2017, 16:46:46 »
Hallo Michael,

Nochmals vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten und aufmunternden Zeilen.

Hier in Bad Ischl haben wir schon lange keinen MOBA-Händler mehr, ich kaufe daher meistens online (ja leider) bei Tina's Modelleisenbahn. Da bekomme ich, glaube ich, eher keine technische Auskunft. Ich werde es einfach nocheinmal bei der Fa. Jägerndorfer probieren, immerhin habe ich dort erst kürzlich den Cityjet (in High-End Version  ;)) gekauft. Vielleicht verraten sie mir ja ob Funktionsmapping bei der Railjet Basic-Lok funktioniert.
Liebe Grüße
Gernot
  • Win-Digipet-Version:
    9.2
  • Anlagenkonfiguration:
    Switch-Com Decoder und SwitchCom Basisdecoder (als Interface), Win-Digipet 9.2, Märklin-Anlage im Aufbau (K- und C-Gleis), digitaler Fahrbetrieb; Tams MC und 3 B-4 Booster
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD Sempron 3000+, 1.81 GHz, 512 MB Ram, Win XP Prof. und SP2

Online michael1957

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 490
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #22 am: 12. Oktober 2017, 18:27:02 »
Hallo Gernot,
danke auch für deine Rückmeldung. Da bin ich in der glücklichen Lage, in der unmittelbaren Umgebung einen wirklich ausgzeichneten MOBA-Händler zu haben (der übrigens auch per Webshop versendet und bei dem ich auch solche Auskünfte jederzeit bekomme). Erst gestern hat er mir mühevoll dabei geholfen, eine uralte LIMA-ÖBB-2050 ohne Schnittstelle zu digitalisieren (und die läuft jetzt wirklich super, wenngleich wir uns zuerst 2 Stunden lang damit geplagt hatten).

Aber ja - ich denke, du müsstest über Jägerndorfer durchaus auch zu einer Info kommen. Wenn nicht so biete ich dir gerne an, mich mit meinem Händler in Verbindung zu setzen. Evtl. bekommen wir auf diesem Weg die erforderlichen Infos raus. Ganz allgemein: das Funktionsmapping ist sicher grundsätzlich möglich - das kann der Decoder ganz allein. Die Frage ist nur, ob deine spezielle Anforderung in Folge der Verkabelung mit dem Mapping umgesetzt werden kann... (nicht, dass du wegen einer missverständlichen Fragestellung dann eine unbrauchbare Antwort bekommst).

Übrigens: den City-Jet hab ich mir auch inzwischen gegönnt  ;)

Viel Erfolg!
Liebe Grüße, Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2015.2 Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + 24 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Gernots

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 70
  • Ort: Salzkammergut, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #23 am: 12. Oktober 2017, 22:54:53 »
Hallo Michael,

Ich habe schon an Jägerndorfer geschrieben, werde aber wohl erst nach dem Wochenende eine Antwort bekommen.
Wenn nicht, werde ich gerne auf Dein Angebot zurückkommen, dass Du eventuell genau diese Frage (gibt es die Verdrahtung übehaupt her, bevor man sich mit allem Weiteren abmüht) Deinem Händler vorlegst.  Jedenfalls Danke!
Liebe Grüße
Gernot
  • Win-Digipet-Version:
    9.2
  • Anlagenkonfiguration:
    Switch-Com Decoder und SwitchCom Basisdecoder (als Interface), Win-Digipet 9.2, Märklin-Anlage im Aufbau (K- und C-Gleis), digitaler Fahrbetrieb; Tams MC und 3 B-4 Booster
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD Sempron 3000+, 1.81 GHz, 512 MB Ram, Win XP Prof. und SP2

Offline Gernots

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 70
  • Ort: Salzkammergut, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #24 am: 13. Oktober 2017, 11:36:03 »
Liebe Modellbahnfreunde!

Die rasche, kurze und prägnante Auskunft der Fa. Jägerndorfer, ob der ESU Decoder (Lokpilot V4.0 M4) in der Railjetlok (aus dem Basic-Set) so verdrahtet sei, dass man mit Funktionsmapping das 3-Licht Spitzensiganl an der Lok im Schiebebetrieb (also waggonseitig) ausschalten könne: "Die Basic Platine kann das leider nicht."

Somit erübrigen sich meiner laienhaften Einschätzung nach alle Versuche mit Programmer oder WDP Software daran etwas zu ändern.

Oder irre ich mich da, dann wäre ich für Hinweise sehr dankbar.

Ich werde fürs Erste einmal den Tipp von Sepp ausprobieren und dem Steuerwagen und der Lok eine eigene Decoderadresse zuweisen. Ich kann allerdings in meiner WDP Version keine ZZS durchführen.

@ Guten Tag Sepp,

Daher meine Frage noch einmal extra an Dich: funktioniert das mit den zwei Decoderadressen auch ohne Zugzusammenstellung, die ich in meiner WDP Version nicht zur Verfügung habe?
Liebe Grüße
Gernot
  • Win-Digipet-Version:
    9.2
  • Anlagenkonfiguration:
    Switch-Com Decoder und SwitchCom Basisdecoder (als Interface), Win-Digipet 9.2, Märklin-Anlage im Aufbau (K- und C-Gleis), digitaler Fahrbetrieb; Tams MC und 3 B-4 Booster
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD Sempron 3000+, 1.81 GHz, 512 MB Ram, Win XP Prof. und SP2

Offline Stefan Lersch

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5324
  • Ort: Brühl (bei Köln) Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Infos zum Down-Syndrom alias Trisomie 21
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #25 am: 13. Oktober 2017, 23:56:56 »
Hallo Urs,
Das mit dem Programmer separat zu betreiben bin ich mir auch am überlegen.
Ich habe die Anlage mit WDP im Hobbyraum laufen und den Programmer bei mir zu hause.
Das mit dem Funktionsmapping werde ich mir in den nächsten Wochen einmal genauer ansehen.
Für mich stellst sich die Frage, kann ich mit der "nur Programmerversion" auf die Lokdatenbank der Vollversion zugreifen? Diese ist auf einem zentralen NAS abgelegt, von wo ich aus beiden Orten Zugriff habe...

Das sollte gehen, es gibt einige User, die die Small Version und den Programmer gleichzeitig nutzen.
Viele Grüße,
Stefan
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2015.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    N-Anlage im Bau, Minitrix & Co., Tams MC 2.0.1, DCC, kabasoft Booster und RMs, Franke-Weichendecoder und Darisus-Multidecoder (Weichen und Signale), Stärz-Kehrschleifen-Module
  • Rechnerkonfiguration:
    Quad Core 8 GB mit Win 10, 32" Bildschirm

Offline 1954 Sepp

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • it
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #26 am: 14. Oktober 2017, 14:05:36 »
Hallo Gernot,
Da ich nur im 2Leiter Betrieb Dcc,Intellibox II fahre mit WDP 2015,2 kenn ich mich mit Motorola Format nicht so gut aus,
vermute aber wenn dein Railjet AC  wo die Decoder schon eingebaut sind, es werkseitig schon richtig funktionieren müsste, andernfalls mal alles auf Werkseinstellung zurück setzen oder mal versuchen die Lok vom Gleis zunehmen nur Steuerwagen mit verkehrten Richtung zu programmieren wenn beide Adressen gleich in WDP 2015 Version kann man den Decoder im Steuerwagen separat umkehren einfach genial und viele viele Optionen mehr welche Version hast du?
In der Fahrzeugdatenbank alles richtig?mit Funktiondecoder verbunden?Fahrtrichtung ist vorwährts,rückwärts?
Motorola, Motorola2 Dcc,128 usw.

Grüsse Sepp
  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium 2 b
  • Anlagenkonfiguration:
    DCC Zweileiter Zentrale IB II schalten Loconet 63410 ; RM 63320 Rollmaterial Piko,ESU;Decoder Esu 4,0 Dcc, UB 76425 Kühn T165,Digikeijs
  • Rechnerkonfiguration:
    Win 7

Online Thomas Hirsch

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 673
  • Ort: NRW-Krefeld Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #27 am: 14. Oktober 2017, 15:37:20 »
Hallo Sepp,

M4 (Mfx) hat nichts mit Motorola zu tun!
Bei dem angegebenen Decoder kann Gernot durchaus auch mit DCC arbeiten oder halt M4!
Mit freundlichen Grüßen

  Thomas Hirsch

________________________

System :Märklin Motorola + Mfx / Centrale Fahren: Tams Mastercontrol  über RS 232 / Booster 6017 /  /CC-Schnitte für MFX Programmierung und  Magnetartikel / HSI mit 22 S88/  Intel DUAL Core 2x2500 Mhz , 2048 MB Ram  XP-prof SP III / Gleis: Märklin M- , und K-Gleis / Decoder : 6090x und MFX ,Mld,Msd &  Lopi4 / Uhlenbrock freie Zone / WD Premium Ed 2015
  • Win-Digipet-Version:
    WD 2015.2
  • Anlagenkonfiguration:
    Tams Mastercontrol  über RS 232 / Booster 6017 /  CC-Schnitte zur mfx prgrammierung und Magnetartikel / HSI mit 23 S88
  • Rechnerkonfiguration:
    PC - Intel DUAL Core 2x2500 Mhz / XP-prof.

Offline 1954 Sepp

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • it
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #28 am: 14. Oktober 2017, 16:43:49 »
Hallo Thomas,
das löst das Problem nicht, wie programmieren?
Gruss Sepp

  • Win-Digipet-Version:
    2015 Premium 2 b
  • Anlagenkonfiguration:
    DCC Zweileiter Zentrale IB II schalten Loconet 63410 ; RM 63320 Rollmaterial Piko,ESU;Decoder Esu 4,0 Dcc, UB 76425 Kühn T165,Digikeijs
  • Rechnerkonfiguration:
    Win 7

Online Thomas Hirsch

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 673
  • Ort: NRW-Krefeld Ort bei GoogleMaps suchen
Re: Jägerndorfer Basic Railjet: wie erfassen
« Antwort #29 am: 14. Oktober 2017, 17:45:16 »
Hallo Thomas,
das löst das Problem nicht, wie programmieren?
Gruss Sepp



Hallo Sepp,

der Decoder sollte sich über die Tams im DCC Protokoll programmieren lassen, dazu muss ggf. das M4 Protokoll im Decoder deaktiviert werden.
Die dazu nötigen CV listen gibt es auf der Homepage von ESU.
Der Funktionsdecoder kann auch ohne ZZS in der Lokdatenbank mit dem Lokdecoder verknüpft werden.
Mit freundlichen Grüßen

  Thomas Hirsch

________________________

System :Märklin Motorola + Mfx / Centrale Fahren: Tams Mastercontrol  über RS 232 / Booster 6017 /  /CC-Schnitte für MFX Programmierung und  Magnetartikel / HSI mit 22 S88/  Intel DUAL Core 2x2500 Mhz , 2048 MB Ram  XP-prof SP III / Gleis: Märklin M- , und K-Gleis / Decoder : 6090x und MFX ,Mld,Msd &  Lopi4 / Uhlenbrock freie Zone / WD Premium Ed 2015
  • Win-Digipet-Version:
    WD 2015.2
  • Anlagenkonfiguration:
    Tams Mastercontrol  über RS 232 / Booster 6017 /  CC-Schnitte zur mfx prgrammierung und Magnetartikel / HSI mit 23 S88
  • Rechnerkonfiguration:
    PC - Intel DUAL Core 2x2500 Mhz / XP-prof.