Autor Thema: Neubau meiner Modellbahn  (Gelesen 1306 mal)

Offline Tschutschubahn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Ort: 18233 Neubukow Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Geht nicht gibts nicht 👍
Neubau meiner Modellbahn
« am: 06. Mai 2021, 18:13:46 »
Hallo liebe Mobafreunde, ich hoffe es geht Euch allen gut.
Wir sind im Januar von Braunschweig nach Neubukow ungezogen. Daher musste ich leider meine alte Anlage abbauen. Der Rahmen war nicht für eine Demontage vorgesehen und ist nun entsorgt.

Ich habe nun ein wenig mehr Platz und mit WinTrack 14 eine neue Anlage geplant. Den Rahmen und die Spanten würde ich mir zwar gerne bauen lassen doch eine Anfrage bei der Fa. Brima ergab einen Schätzung für den Rohbau von 6800 €. Und das bei einer Grundfläche von 3,40 m x 1,50 m. Das sprengt leider den Rahmen.

Nun habe ich mich an meinem Rechner gesetzt und mit Win-Digipet ein neues Gleisbild erstellt und möchte dieses Mal gerne vor dem Bau die RMK´s planen und festlegen. Ich möchte Euch einmal bitten, über mein Gleisbild zu schauen. Zwischen Hbf. und Sbf. 1 sind gut 7 m Gleis und zwischen Hbf. und Sbf. 2 sind gut 3,5 m Gleis. Da die Strecke hier Eingleisig ist kann diese auch nur in eine Richtung befahren werden. Gerne hätte ich hier ein bisschen mehr Platz für Gleisstücke und Kontakte mir fällt aber nicht so richtig ein wie. Ist es irgendwie möglich innerhalb einer Sprungmarke eine Gleislänge mit RMK´s zu definieren? Ich bin über jeden Vorschlag sehr dankbar.

Weiterhin wäre für mich Interessant, ob ein Stammtisch im Raum Wismar / Rostock existiert, an dem ich teilnehmen könnte, wenn es wieder möglich sein wird.

Gruß Michael Fechner   

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 06. Mai 2021, 18:21:15 von Tschutschubahn »
Vielen Dank für Eure Beiträge und Grüße von der Ostsee
Michael
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium, immer die neuste Programm- Version
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Gleis auf 3 Ebenen (3,4m x 1,5m), 2 Littfinski DB4 Booster für CS2 Fahrbetrieb, 1 Littfinski DB2 Booster für DiCo Station Schalten und Stellen, CS 2 / 60214, Littfinski DiCo Station/HSI 88 USB, 12 Littfinski Rückmeldedecoder mit Optokoppler,  Littfinski Lichtsignaldecoder, Littfinski Drehscheibendecoder, ESU MA Decoder, separates Programmiergleis, KPF Zeller Rollenprüfstand mit Speed Cat Plus, ESU und Märklin Lokd. (MFX/DCC) Tams Funktionsd., QDecoder für Drehscheibe u. Märklin 49960.
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10/ 32 Bit, HP Laptop mit Dockingstation. Intel i7 8GB RAM, 80 GB SSD, 256 GB IDE Festplatte, 40 Zoll LED Bildschirm

Offline limagolf10

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 219
  • Ort: Schleswig Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Internetseite unseres Modellbahnvereins.
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #1 am: 07. Mai 2021, 11:09:49 »
Moin Michael,

... ein Neuanfang ist oft nicht das Schlechteste ...  ;)
Zitat
Ist es irgendwie möglich innerhalb einer Sprungmarke eine Gleislänge mit RMK´s zu definieren?
Nein, das ist nicht vorgesehen. Du könntest im nichtsichtbaren Bereich des GB eine Strecke entsprechend "bauen" und diese mit Sprungmarken verbinden, aber wozu diese "Krücke". Du möchtest doch auf Deinem Bildschirm/WDP-Gleisbild sehen welche RMKs Deine Züge gerade belegen.
Dein Gleisplan ist doch erfreulich schlank und übersichtlich.

Geh mal mit folgendem Ansatz an die WDP-Gleisbildplanung ran.

einiges Grundsätzliches:
- Gleisverläufe nur schematisch darstellen, nicht versuchen den realen Gleisverlauf nachzuzeichnen
- nur so viele Gleisbildsymbole (GBS) wie notwendig um alle RMKs, Weichen und Sonstiges unterzubringen
- ein Block/Gleisabschnitt mit drei RMKs besteht minimal aus 8 Symbolen:
      Zielsignal=1xGBS, 1.RMK=großes ZNF=1xGBS+3xZNF-Symbol+1xGBS, 2.RMK=1GBS, 3.RMK=1GBS
- im SB (bei moderater Geschwindigkeit) reichen pro Gleisabschnitt zwei RMKs
- keine Rücksicht bei Weichen, ob Abzweig links oder rechts ist

Damit kannst Du schon mal die SBs heftig schrumpfen und viel Platz auf Deinem Bildschirm schaffen. Für Dich ist doch eigentlich nur die Belegung der SBs interessant. Du überläßt sicherlich die Arbeit in den SBs den FDLn SBS. Und die können prima mit der "Minimaldarstellung" arbeiten.
Du packst die beiden SBs nebeneinander in den unteren Bereich Deines WDP-GB.

Nun konstruierst Du im oberen Bereich Deinen Bahnhof, der natürlich mehr Platz in Anspruch nimmt, aber auch nur so breit wie nötig sein sollte. Kommt später noch das eine oder andere dazu, ist es recht einfach entsprechenden Platz zu schaffen.
Erst wenn Du Fahrstrassen aufgezeichnet hast, werden Änderungen aufwendig.

Und jetzt verbindest Du die drei "Gebilde", natürlich kreuzungsfrei, miteinander. Die langen Strecken werden in passende Blöcke (Dein längster Zug sollte in einen Block passen) unterteilt und nach den o.a. Grundsätzen "gebaut". Eventuell eine "Schleife" einbauen, damit Du alle notwendigen GBS unterbringst. Das BW hast Du ja schon "ausgelagert".

Du wirst staunen, wie klein Dein WDP-GB wird und wieviel Platz plötzlich auf dem Bildschirm ist. Und im Notall gibt es ja auch noch die Multipläne ...

Ich weiß, am Anfang ist es manchmal schwierig sich von dem realen Gleisplan zu lösen, aber das klappt schon. Ziel ist es doch möglichst auf einen Blick das gesamte Geschehen zu erfassen. Und bei der Größe Deiner Anlage sehe ich kein Problem darin. Übrigens brauchst Du die vielen Sprungmarken nicht, bei den verwendeten Symbolen sind Wege definiert.

Es gibt sicher noch viele andere Vorschläge, aber ich hoffe meine Tips helfen Dir für den Anfang, Deinem Ziel etwas näher zu kommen, viel Erfolg dabei ...
« Letzte Änderung: 07. Mai 2021, 14:10:23 von limagolf10 »
Viele Grüße aus dem Hohen Norden
Lothar
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2d PE, WDP Mobile
  • Anlagenkonfiguration:
    Intellibox I + Interface 63120, 3-Leiter, Vereinsanlage, Rückmelder S88 (bmbt) und Loconet (Uhlenbrock), Decoder div. Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Win7, Wlan-Router ohne Internet

Offline Tschutschubahn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Ort: 18233 Neubukow Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Geht nicht gibts nicht 👍
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #2 am: 07. Mai 2021, 16:15:23 »
Hallo Lothar,
wow herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort. Ja ich habe den Gleisplan so erstellt, dass es für mich ähnlich der tatsächlichen Gegebenheiten ist und ich habe auch schon viel zu den Gleisplänen im Handbuch gelesen. Aber du hast mir dann doch noch mal einen Weg vorgeschlagen, den ich gerne aufgenommen und ausprobiert habe. Ich habe eine neues Gleisbild erstellt und versucht mich an die Vorgaben (so klein wie möglich, so groß wie nötig) zu halten. Das Ergebnis habe ich nochmals angehängt. Was auf meinem Laptopmonitor schon positiv auffällt ist, dass es nun möglich ist den Gleisplan in einer größeren Zoomstufe anzuzeigen. Mein Laptop für die Moba ist an einem 40 Zoll Monitor angeschlossen, da sollte das dann wohl eher noch größer dargestellt werden können. Das ist für mich Brillenträger schon genial. Wenn Du Lust hast, kannst du dir die neue Version ja anschauen. Auch bin ich über jede weitere Anregung dankbar.

Ein schönes Wochenende
Michael

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Vielen Dank für Eure Beiträge und Grüße von der Ostsee
Michael
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium, immer die neuste Programm- Version
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Gleis auf 3 Ebenen (3,4m x 1,5m), 2 Littfinski DB4 Booster für CS2 Fahrbetrieb, 1 Littfinski DB2 Booster für DiCo Station Schalten und Stellen, CS 2 / 60214, Littfinski DiCo Station/HSI 88 USB, 12 Littfinski Rückmeldedecoder mit Optokoppler,  Littfinski Lichtsignaldecoder, Littfinski Drehscheibendecoder, ESU MA Decoder, separates Programmiergleis, KPF Zeller Rollenprüfstand mit Speed Cat Plus, ESU und Märklin Lokd. (MFX/DCC) Tams Funktionsd., QDecoder für Drehscheibe u. Märklin 49960.
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10/ 32 Bit, HP Laptop mit Dockingstation. Intel i7 8GB RAM, 80 GB SSD, 256 GB IDE Festplatte, 40 Zoll LED Bildschirm

Offline limagolf10

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 219
  • Ort: Schleswig Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Internetseite unseres Modellbahnvereins.
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #3 am: 07. Mai 2021, 18:11:27 »
Moin Michael,

schön, dass Dir meine Vorschläge etwas weiterhelfen.
Dein neuer Entwurf geht ja schon, wie Du selbst festgestellt hast, in die "richtige" Richtung.
Da ist aber noch einiges Potenzial nach "oben" möglich.

Dazu noch ein paar Fragen:
1. wie lang sind Dein längster und Dein kürzester Zug?
2. wie viele Züge sollen sich auf der Anlage gleichzeitig max. befinden?
3. wie lang sind Deine Gleise im HBf?
4. sollen evt. im HBf zwei Züge auf einem Gleis halten?
5. wie lang sind die Abstellgleise (zwischen den Weichen) in Deinen beiden SBs?
6. ist das Feld mit den Himmelsrichtungen als Orientierungshilfe gedacht oder nur ein Platzhalter?
7. wozu dient der doppelte Prellbock
8. gibt es in Deinem HBf Bahnsteige und wenn ja, zwischen welchen Gleisen?

Mit dem Wissen der Antworten kann ich Dir dann sicher noch weitere Hinweise zur Optimierung geben, eventuell auch in Form eines groben Entwurfes (da brauch ich natürlich etwas Zeit), sodaß Du Dir dann die für Dich passenden Lösungen "herauspicken" kannst.
Eins möchte ich aber vorher klarstellen, Dir muß das WDP-Gleisbild gefallen und Du mußt damit gut arbeiten können. Auch "wächst" so eine Darstellung mit der Zeit noch. Also Du entscheidest letztendlich wie es werden soll!

Auch ein schönes Wochende und ...


Viele Grüße aus dem Hohen Norden
Lothar
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2d PE, WDP Mobile
  • Anlagenkonfiguration:
    Intellibox I + Interface 63120, 3-Leiter, Vereinsanlage, Rückmelder S88 (bmbt) und Loconet (Uhlenbrock), Decoder div. Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Win7, Wlan-Router ohne Internet

Offline Tschutschubahn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Ort: 18233 Neubukow Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Geht nicht gibts nicht 👍
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #4 am: 07. Mai 2021, 18:37:37 »
Hallo Lothar,
da hast du mir noch eine schöne Aufgabe gestellt. Ich habe den Entwurf meines Gleisplanes mit den C-Gleis Artikelnummern einmal ausgedruckt. Jetzt muss ich noch die Gleislängen ausrechnen. Sobald ich soweit bin, werde ich das hier einstellen. Mit dem einrichten der RMK´s wollte ich noch bis zur 2021 Version warten, da ändert sich ja einiges. Die wird ja wohl jetzt auch bald erhältlich sein. Der längste Zug wird um die 150 cm lang werden.

Gruß
Michael
Vielen Dank für Eure Beiträge und Grüße von der Ostsee
Michael
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium, immer die neuste Programm- Version
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Gleis auf 3 Ebenen (3,4m x 1,5m), 2 Littfinski DB4 Booster für CS2 Fahrbetrieb, 1 Littfinski DB2 Booster für DiCo Station Schalten und Stellen, CS 2 / 60214, Littfinski DiCo Station/HSI 88 USB, 12 Littfinski Rückmeldedecoder mit Optokoppler,  Littfinski Lichtsignaldecoder, Littfinski Drehscheibendecoder, ESU MA Decoder, separates Programmiergleis, KPF Zeller Rollenprüfstand mit Speed Cat Plus, ESU und Märklin Lokd. (MFX/DCC) Tams Funktionsd., QDecoder für Drehscheibe u. Märklin 49960.
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10/ 32 Bit, HP Laptop mit Dockingstation. Intel i7 8GB RAM, 80 GB SSD, 256 GB IDE Festplatte, 40 Zoll LED Bildschirm

Offline limagolf10

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 219
  • Ort: Schleswig Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Internetseite unseres Modellbahnvereins.
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #5 am: 07. Mai 2021, 20:02:53 »
Moin Michael,

alles gut, laß Dir Zeit.
Ich kenne zwar Wintrack nicht, aber normal kann man doch mit einem Gleisplanprogramm auch Gleislängen messen und muß sie nicht ausrechnen. Wir nutzen z.B. WinRail, und da geht das wunderbar. Meßwerkzeug für Gleislängen auswählen, Anfangspunkt und Endpunkt markieren, und schon erscheint die Länge.

Nach Postings hier im Forum wird die 2021er Version wohl erst zum Ende des Jahres verfügbar sein.  :'(

Soweit ich das verstanden habe ändert sich bei den RMKs "nur" die Erfassung der Rückmeldemodule. Das wird erheblich einfacher und bequehmer. Aber wo und wieviele RMKs in Deiner Anlage verbaut werden, kannst Du getrost schon vorher festlegen.
Viele Grüße aus dem Hohen Norden
Lothar
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2d PE, WDP Mobile
  • Anlagenkonfiguration:
    Intellibox I + Interface 63120, 3-Leiter, Vereinsanlage, Rückmelder S88 (bmbt) und Loconet (Uhlenbrock), Decoder div. Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Win7, Wlan-Router ohne Internet

Offline Schubisurf

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 175
  • Ort: im schönen Schlesswig Holstein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #6 am: 07. Mai 2021, 21:39:00 »
Moin Michael,

Zitat
Jetzt muss ich noch die Gleislängen ausrechnen.
brauchst nichts ausrechnen mit Wintrack. Einfach nur die Gleise markieren, dann steht unten rechts in der Statuszeile die Länge. 

Ich habe in Wintrack mir in unterschiedlichen Farben die Gleise markiert, dann hatte ich genau die Rückmelder so,wie ich sie brauchte.

Grüße Thomas
Schöne Grüße aus dem Norden
  • Win-Digipet-Version:
    Version 18 Premium (aktuelles Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Link S88, K83 und K84 (Märklin und LDF), K-Gleise ca. 400 Meter auf 4 Ebenen in NEUAUFBAU, Märklin Rollenprüfstand mit TachoMesser CAN an USB, Boll Booster B5 über BACAN und Stromüberwachung, T. Junge Rückmelder mit Diodentrick an Gleisen für Status- und Weichenstellungen die alten S88 Decoder
  • Rechnerkonfiguration:
    IMAC mit VM Parallels Version 15 mit Windows 7

Offline Tschutschubahn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Ort: 18233 Neubukow Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Geht nicht gibts nicht 👍
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #7 am: 08. Mai 2021, 18:29:03 »
Hallo Thomas,
super und Danke für den genialen Hinweis. Darauf bin ich überhaupt nicht gekommen obwohl es so einleuchtend ist. Bisher habe ich die Gleislängen mit dem Taschenrechner ausgerechnet. Bei dem Bau meiner ersten Anlage habe ich immer 2 Gleise zu einen Rückmelder zusammgefasst. Und im Bahnhof war jedes Gleise ein Kontaktgleis. Das ist ja mit dem C-Gleis nicht so dramatisch, waren aber jede Menge Kabel. Das möchte ich dieses Mal anders machen. Im Bahnhof werden es wieder mehr Kontakte auf der Strecke werden aber wohl weniger ausreichen.

Ein schönes Wochenende
Michael
Vielen Dank für Eure Beiträge und Grüße von der Ostsee
Michael
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium, immer die neuste Programm- Version
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Gleis auf 3 Ebenen (3,4m x 1,5m), 2 Littfinski DB4 Booster für CS2 Fahrbetrieb, 1 Littfinski DB2 Booster für DiCo Station Schalten und Stellen, CS 2 / 60214, Littfinski DiCo Station/HSI 88 USB, 12 Littfinski Rückmeldedecoder mit Optokoppler,  Littfinski Lichtsignaldecoder, Littfinski Drehscheibendecoder, ESU MA Decoder, separates Programmiergleis, KPF Zeller Rollenprüfstand mit Speed Cat Plus, ESU und Märklin Lokd. (MFX/DCC) Tams Funktionsd., QDecoder für Drehscheibe u. Märklin 49960.
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10/ 32 Bit, HP Laptop mit Dockingstation. Intel i7 8GB RAM, 80 GB SSD, 256 GB IDE Festplatte, 40 Zoll LED Bildschirm

Offline belue

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 65
  • Ort: Eggerstedt Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #8 am: 08. Mai 2021, 19:04:20 »
Moin Michael,
noch schneller geht nur ein Gleis markieren und Stg + W drücken !
Dann wird immer die Länge der Gleise zwischen den Weichen angezeigt .
Gruß Bernd
« Letzte Änderung: 09. Mai 2021, 11:03:29 von belue »
  • Win-Digipet-Version:
    Premium Version 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Testanlage Märklin M-Gleis, Fahren: CS1R V.4.2.8, Schalten/Rückmelden: CC-Schnitte spezial, Stromsniffer 3A, Weichenchef Magnet, CC-Schnitte + MS2 zur Dekoderprogrammierung
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 8.1, 32bit, AMD Athlon DualCore 4000+, 2,10 GHz, 1 GB Ram, IPad 2 für WDP Mobile

Offline Tschutschubahn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Ort: 18233 Neubukow Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Geht nicht gibts nicht 👍
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #9 am: 11. Mai 2021, 12:32:55 »
Hallo Bernd, Danke klappt super.

Hallo Lothar,
zu
1. Derzeit ist mein längster Zug 1,20 m. Aufgrund der neuen Gleislängen plane ich 1,50m. Der kürzeste ist ein Robel.
2. Maximal sollen 7 Züge auf der Anlage sein, da nach Betriebsschluss alle im Schattenbahnhof parken sollen.
3. 2 x 1,69 m, 1 x 1,41 m
4. Wäre schön, wenn 2 Schienenbusse auf einem Bahnhofgleis halten können.
5. Schattenbahnhof 1, 2 x 1,88m und 2 x 1,69 m Sbf. 2, 1 X 5,5m und 1 x 5,24m die in 4 Abstellgleise aufgeteilt werden sollen
6. Das Feld mit dem Kompass ist als Orientierungshilfe gedacht.
7. Nu der Optik, das soll den 2. Kontakt Block der Trainsafe Vitrine darstellen
8. Ja an Gleis 1 und zwischen Gleis 2 und 3

Vielen Dank für Eure Unterstützung. Die Idee mit den RMK´s mit WinTrack zu planen ist auch echt super.
Leider kann hier im Forum ja keine WinTrack Datei eingestellt werden. Diese wäre dem einen oder anderen sicherlich auch hilfreich.

Beste Grüße und bleibt Gesund
Michael
 
« Letzte Änderung: 11. Mai 2021, 12:55:12 von Tschutschubahn »
Vielen Dank für Eure Beiträge und Grüße von der Ostsee
Michael
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium, immer die neuste Programm- Version
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Gleis auf 3 Ebenen (3,4m x 1,5m), 2 Littfinski DB4 Booster für CS2 Fahrbetrieb, 1 Littfinski DB2 Booster für DiCo Station Schalten und Stellen, CS 2 / 60214, Littfinski DiCo Station/HSI 88 USB, 12 Littfinski Rückmeldedecoder mit Optokoppler,  Littfinski Lichtsignaldecoder, Littfinski Drehscheibendecoder, ESU MA Decoder, separates Programmiergleis, KPF Zeller Rollenprüfstand mit Speed Cat Plus, ESU und Märklin Lokd. (MFX/DCC) Tams Funktionsd., QDecoder für Drehscheibe u. Märklin 49960.
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10/ 32 Bit, HP Laptop mit Dockingstation. Intel i7 8GB RAM, 80 GB SSD, 256 GB IDE Festplatte, 40 Zoll LED Bildschirm

Offline limagolf10

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 219
  • Ort: Schleswig Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Internetseite unseres Modellbahnvereins.
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #10 am: 12. Mai 2021, 18:44:24 »
Moin Michael,

da hast Du es doch recht schnell geschafft, die "schöne Aufgabe" zu lösen  ;).

Ich habe allerdings noch weitere Fragen  ;D:
9. hast Du außer dem 40er Haupt-Monitor an Deiner Moba noch einen zweiten (evt. kleiner) daneben in Betrieb?
10. machst Du (oder hast Du es evt. schon) Deine Weichen rückmeldefähig?
11. sind Deine Züge überwiegend Richtung 1,50m lang oder recht unterschiedlich?

Zu Deinem realen Gleisplan:
Wintrack kann doch sicherlich den Gleisplan ausdrucken. Druck ihn als PDF oder JPEG, dann kannst Du ihn auch hier im Forum hochladen (die Datei darf natürlich nicht zu groß sein, sonst noch vorher "schrumpfen").

Schönes Wochenende und ...
Viele Grüße aus dem Hohen Norden
Lothar
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2d PE, WDP Mobile
  • Anlagenkonfiguration:
    Intellibox I + Interface 63120, 3-Leiter, Vereinsanlage, Rückmelder S88 (bmbt) und Loconet (Uhlenbrock), Decoder div. Hersteller
  • Rechnerkonfiguration:
    Win7, Wlan-Router ohne Internet

Offline Michael Möller

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 125
  • Ort: Riesweiler/Hunsrück Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Arbeite klug nicht hart!
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #11 am: 13. Mai 2021, 11:38:24 »
Hallo!

Den WinTrack-Plan einfach "zippen", dann kann man den auch hochladen.
Denkt aber daran, dass nur mit passender (oder höhrerer) Version die WinTrack-Datei auch lesbar ist.

LG Michael
Pilot: Märklin K-Gleis, ECoS, µ-con Railspeed
--------------------------------------
Im Bau: Märklin K-Gleis (200m auf 13m² Fläche)
Fahren: ECoS
Schalten/Melden: CC-Schnitte+Gleisbox, Weichen-Chef mag., Gleisreporter deLuxe, BiDiB (NeoControl, ZEUS), Servo-Decoder (Eigenentwicklung), S88N (Eigenentwicklung)
OpenCar-System mit selbst entwickelten Rückmeldern (UNTER dem Magnetband) an S88N (eigene Platinen mit Versorgung der Car-RM) unter BiDiB (ZEUS)
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin-K-Gleis in Merkur-Bettung und auf Woodland-Dämmung
  • Rechnerkonfiguration:
    i3, Win10 pro (64-Bit), 8GB Hauptspeicher

Offline Tschutschubahn

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 148
  • Ort: 18233 Neubukow Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Geht nicht gibts nicht 👍
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #12 am: 13. Mai 2021, 16:40:12 »
Hallo Michael, Danke für den Hinweis. Ich habe erst einmal Bilder vom Plan erstellt. Ich benutze WinTrack 14, wenn irgendjemand Interesse daran hat kann ich auch noch einmal eine Zip Datei erstellen.

Hallo Lothar,
zu

9. Ich benutze ein HP Laptop in einer Docking Station. Das Laptop ist zugeklappt und ich nutze den 40" Monitor der über der Moba an der Wand hängt allein. Das hat bisher auch immer gut funktioniert.
10. Auf meiner alten Anlage hatte ich die Weichen im nicht sichtbaren Bereich mit Lichtschranken rückmeldefähig gemacht. Das möchte ich jedoch bei dem jetzigen Neubau ändern und diese lt. dem Workshop Rückmeldefähig machen.
11. Das wird unterschiedlich sein. Ich habe einige Train Safe Vitrinen in dem viele Züge an der Wand hängen.
Überwiegend werden aber lange Züge unterwegs sein. Aber auch ein alter Schienenbus, der so 25 cm lang ist.

Ich habe 3 Fotos vom Gleisplan mit eingestellt. Die unterschiedlichen Farben sollen meine geplanten Rückmelder darstellen.

Ein schönen Vatertag
Michael 

Zu diesem Beitrag gehören 3 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 13. Mai 2021, 16:47:31 von Tschutschubahn »
Vielen Dank für Eure Beiträge und Grüße von der Ostsee
Michael
  • Win-Digipet-Version:
    2018 Premium, immer die neuste Programm- Version
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Gleis auf 3 Ebenen (3,4m x 1,5m), 2 Littfinski DB4 Booster für CS2 Fahrbetrieb, 1 Littfinski DB2 Booster für DiCo Station Schalten und Stellen, CS 2 / 60214, Littfinski DiCo Station/HSI 88 USB, 12 Littfinski Rückmeldedecoder mit Optokoppler,  Littfinski Lichtsignaldecoder, Littfinski Drehscheibendecoder, ESU MA Decoder, separates Programmiergleis, KPF Zeller Rollenprüfstand mit Speed Cat Plus, ESU und Märklin Lokd. (MFX/DCC) Tams Funktionsd., QDecoder für Drehscheibe u. Märklin 49960.
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10/ 32 Bit, HP Laptop mit Dockingstation. Intel i7 8GB RAM, 80 GB SSD, 256 GB IDE Festplatte, 40 Zoll LED Bildschirm

Offline Ralf Schröder

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 412
  • Ort: Berlin Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Neubau meiner Modellbahn
« Antwort #13 am: 14. Mai 2021, 19:10:49 »
Hallo Michael ,
ich meine man kann WinTrack auch als Bilddatei speichern , das kannst Du hochladen . So kann auch jeder ohne WinTrack den Gleisplan sehen .
Gruss
Ralf

Komisch , beim Strippen ziehen reißen die immer ab
  • Win-Digipet-Version:
    2018 aktuelles Update
  • Anlagenkonfiguration:
    Esu Dekoder , IBI +  IB 2 , Mä- Kgleis , Servo gesteuerte Weichen . LDT Signaldekoder , MFX freie Zone
  • Rechnerkonfiguration:
    Win 7 , Dell Rechner Win8 , Win10