Autor Thema: YAMORC - Umbau DR5000 - Lieferzeiten Upgrade Modul  (Gelesen 4156 mal)

Offline Christian Richter

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 895
  • Ort: Berlin Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: YAMORC - Umbau DR5000 - Lieferzeiten Upgrade Modul
« Antwort #15 am: 28. März 2024, 08:20:18 »
....
Dann habe ich noch die Einschalt- und Meldezeiten bei den YD6016 angepasst und nun funktioniert die Rückmeldung wie sie soll.
Hallo Bernhard,
Fragen dazu, wo hast Du die Zeiten eingestellt und wie welchen Wertebereich?
1)In Windigipet Eigensaften Rückmelder ?
2) im jeweilgen Rückmeldemodul selbst ?
3) in der Zentrale über das Konfigurationsprogramm 7001 YamoRc?

Und wenn ja, hoffentlich nur Zeiten bis 500ms hast.
Warum, sonst gibt es Probleme beim Punktgenauen Anhalten von Zügen  im MiFaz.

Bitte Prüfe das mal und beantworte mir noch die Fragen.
Vielen Dank und schöne Osterfeiertage.
Wünscht Christian

« Letzte Änderung: 28. März 2024, 08:23:36 von Christian Richter »
Organisator des WinDigipet Stammtisches Berlin / Brandenburg
- Leidenschaftlicher Modellbahner in Spur H0
- seit 2019 Ehrendampflokführer bei Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH (SOEG)
Zittauer Schmalspurbahn
- Abschluss Endkundenseminar der Firma ESU in der Lokprogrammer Software
- seit 2020 Vollzeit, Gemeinschaftsprojekte (Hubert Becker) in der Leiterplattenentwicklung für Lokplatinen, Waggonbeleuchtungsplatinen , Modelleisenbahnelekronik und Eigenbau DCC Projekte
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet 2021.2c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    YaMoRC YD7001, Roco Lokmäuse II + MultiMaus + LH 100 von Lenz ; Eigenbau LocoNet Schaltdecoder; Lokdekoder Fr. ESU; FLM-Drehscheibe ; Eigenentwicklung LocoNet Rückmelder (gesamte Rückmeldung NUR mit Reedkontakten) KEIN Stromfühler ; LK 200 Kehrschleifenmodul von Lenz ; Booster LV102 von Lenz mit GerdBoll Überwachung / Boostermanagement; Railspeed; Eigenentwicklung LocoNet Signaldecoder, 20mtr. DC-Car Netzes mit Zubehör von Daniel König.
  • Rechnerkonfiguration:
    IntelCore/i7/4770 - 3,4Ghz - Win10pro/64Bit - 1x49"quotquotquot 5120x1440 - 8GB/DDR3

Offline Bernhard Omasreiter

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 107
  • Ort: München / Bayern Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: YAMORC - Umbau DR5000 - Lieferzeiten Upgrade Modul
« Antwort #16 am: 28. März 2024, 20:04:24 »
Hallo Christian,

die Zeiten (immer jeweils die Einschalt- und Meldezeit) habe ich direkt in den YD6016 eingestellt. Das erste Modul hat 500 ms dann habe ich jedes Modul um 130 ms erhöht (dies war ein Tipp von YaMoRc - zur Zeit verwende ich 18 YD6016). Die letzen beiden Module haben 2500 ms (höher kann man es nicht einstellen - zumindest kann ich es nicht  ;)).

Die Rückmelder funktionieren bis jetzt einwandfrei, auch beim einschalten wird alles optimal gemeldet. Bin nun seit ca. einer Woche am testen und Fehler beheben. Bisher sind alle kleinen Fehler von mir selbst verursacht. Probleme mit dem punktgenauen Anhalten habe ich definitiv nicht.
« Letzte Änderung: 29. März 2024, 09:16:44 von Bernhard Omasreiter »
Gruß aus München
Bernhard
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.2d Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    DCC 2-Leiter - Zentrale: Digikeijs DR5000 - Raumlicht: LoDi Module - Rückmelden: YaMoRc YD6016LN - Kehrschleife: Digikeijs DR5013 - Lok-Decoder: vorwiegend ESU, Zimo, Rollendes Material: ESU, Fleischmann, Roco, Brawa, Liliput, Mehano, Piko,
  • Rechnerkonfiguration:
    PC Intel Core I5, Windows 10,

Offline Christian Richter

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 895
  • Ort: Berlin Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: YAMORC - Umbau DR5000 - Lieferzeiten Upgrade Modul
« Antwort #17 am: 30. März 2024, 18:21:23 »
Hallo Bernhard,
aha, ich habe es verstanden, was der Zweck dieser Einstellungen ist. Habe mal ein  Bild aus der BA des Moduls angehängt, damit jede weiß wovon wir hie schreiben.

Bedenken habe ich jedoch, das diese Werte sehr statisch sind und sich nicht flexibel an den LN Bus anpassen. (in Abhängigkeit von den aktuell eingeschalteten Busteilnhemern.


Hier hätte ich mir mehr flexiblere und intelligente Module erhofft, die sich anhand der Busteilnehmerzahl automatisch einstellen. Damit es beim Einschalten des LN Busses zu keiner Datenkollisionen kommt.

Malsehen was die Zukunft von anderen LN-Modul Herstellen bringt.


Hubert und ich arbeiten schon an einer Lösung für dieses Problem. Allerdings nur an unseren Eigenentwicklungen. Denn hier schreibe ich die Firmeware selbst.

Schöne Ostergrüße
wünscht Christian






Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 30. März 2024, 18:23:54 von Christian Richter »
Organisator des WinDigipet Stammtisches Berlin / Brandenburg
- Leidenschaftlicher Modellbahner in Spur H0
- seit 2019 Ehrendampflokführer bei Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH (SOEG)
Zittauer Schmalspurbahn
- Abschluss Endkundenseminar der Firma ESU in der Lokprogrammer Software
- seit 2020 Vollzeit, Gemeinschaftsprojekte (Hubert Becker) in der Leiterplattenentwicklung für Lokplatinen, Waggonbeleuchtungsplatinen , Modelleisenbahnelekronik und Eigenbau DCC Projekte
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet 2021.2c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    YaMoRC YD7001, Roco Lokmäuse II + MultiMaus + LH 100 von Lenz ; Eigenbau LocoNet Schaltdecoder; Lokdekoder Fr. ESU; FLM-Drehscheibe ; Eigenentwicklung LocoNet Rückmelder (gesamte Rückmeldung NUR mit Reedkontakten) KEIN Stromfühler ; LK 200 Kehrschleifenmodul von Lenz ; Booster LV102 von Lenz mit GerdBoll Überwachung / Boostermanagement; Railspeed; Eigenentwicklung LocoNet Signaldecoder, 20mtr. DC-Car Netzes mit Zubehör von Daniel König.
  • Rechnerkonfiguration:
    IntelCore/i7/4770 - 3,4Ghz - Win10pro/64Bit - 1x49"quotquotquot 5120x1440 - 8GB/DDR3