Autor Thema: Verriegelung in den Fahrstraßen  (Gelesen 4709 mal)

Dr. Michael Bovensiepen

  • Gast
Verriegelung in den Fahrstraßen
« am: 12. April 2011, 17:25:39 »
Liebe WDP-Mitspieler!

Nicht wenige im Forum gestellten Fragen und die damit verbundenen Diskussionen machen deutlich, daß einige unserer Einsteiger Probleme mit dem Verständnis der Verriegelung in den FSen haben. Ich habe dies zum Anlaß genommen, dazu ein paar Zeilen zu schreiben.

Der Aufsatz ist im wesentlichen für Einsteiger bestimmt, am Schluß folgen dann einige Hinweise für Fortgeschrittene. Die Textteile erhalten dementsprechend an der Seite einen grünen bzw. roten Strich. Ein im letzten Teil des Texte erwähntes Symbol hänge ich hier an.

Wenn durch die Lektüre dieses Textes einigen Nutzern zu einem vertieften Verständnis der Verriegelung verholfen wird, ist dessen Sinn erreicht.

Wie immer, stehe ich gerne für Fragen und aufbauende Kritik zu Verfügung. Ich würde mich insbesondere freuen, wenn auf etwaige weitere zum Thema gehörende, aber nicht so leicht verständlich Fragen hingewiesen würde. Ggf. werde ich den Text dann gerne erweitern.
 
Freundliche Grüße aus dem Bergischen Land!
Michael Bovensiepen

 
 

Zu diesem Beitrag gehören 2 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 22. April 2011, 08:55:51 von Peterlin »

Offline DieGem

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 570
  • Ort: 25712 Buchholz/Dithmarschen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Verriegelung in den Fahrstraßen
« Antwort #1 am: 12. April 2011, 18:42:06 »
Lieber Dr. Michael Bovensiepen,
ich danke Ihnen sehr für die Erklärung und die Mühe die Sie sich gemacht haben. Ich werde den Bericht zu unserem nächsten Stammtisch als Beitrag einbeziehen.
Moin,Moin aus Buchholz
Dietmar Gemüth
  • Win-Digipet-Version:
    12.3
  • Anlagenkonfiguration:
    Fleischmann Piccolo N / Twin Center s88 Bus / 12 LDT-S-DEC-4-DC / 1 LDT-HSI /15 LDT-RM-GB-8 / 1 LDT Kehrschleifenmodul KSM / 1  Drehscheibendecoder FDC-DRS D.Ratschmeier / Drehscheibensteuer-Gerät FDC-EAM D.Radschmeier / 4 Booster BST-375KF D.Ratschmeier /  24 Lokd. ESU + Pr
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Pentium Dual Core 2,6Mhz / WinXP SP3 / 2 Bildschirme / Kasperski Total Security

Offline Friedel Weber

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1002
  • Ort: Bielefeld Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Versuch macht klug!
    • Modellbahn Tipps & Tricks - eine Erfahrungssammlung
Re: Verriegelung in den Fahrstraßen
« Antwort #2 am: 21. April 2011, 17:23:48 »
Hallo Michael

Ich bin erst jetzt dazu gekommen, Deine verschiedenen Gedanken nachzuvollziehen. Immerhin habe ich dadurch einen bisher sehr nervigen Fehler in einer meiner Fahrstraßen gefunden.

Viele Grüße
Friedel Weber
www.moba-tipps.de
Viele Grüße an alle Modellbahner
Friedel Weber

www.moba-tipps.de
  • Win-Digipet-Version:
    Premium 2018.2d
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Gleis 145m Länge, 65 Lokomotiven, Tams MC 2.2.3 über USB, 2 x 5A Booster von BMBTechnik, Decoder IEK und Ilchmann, Drehscheiben-Decoder S. Brandt
  • Rechnerkonfiguration:
    Notebook I5-Prozessor von 2013, SSD-Platte, zwei Bildschirme, Windows 10

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6035
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Verriegelung in den Fahrstraßen
« Antwort #3 am: 21. April 2011, 23:44:15 »
Hallo,
schön dass es diesen Beitrag wieder gibt!
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit