Autor Thema: Link88 und S88 Bus 3  (Gelesen 750 mal)

Offline André Baumgarten

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • de
Link88 und S88 Bus 3
« am: 17. Juni 2017, 22:07:24 »
Hallo
Ich versuche gerade über meine CS3 und einem Link88 meine alten S88 Rückmelder in Betrieb zu nehmen. Ich habe aber Probleme. Die äußern sich wie folgt. ich habe Störungen, bzw. flackern be den besetztmeldern. Ich habe märklin 6088 (Nummer eins und zwei im Bus) und dann drei Viessmann 5217. An meiner alten Intellibox waren alle stets stabil und es gab keine Problemen. Ich habe den Bus im Augenblick auf fünf Volt laufen. Ich binärer nicht sicher was die alte Intellibox gemacht hat. Laut märklin sollen die 6088 auch zwölf Volt vertragen können. Bei den Viessmann Rückmledern konnte ich leider noch nicht rausfinden, ob die das auch vertragen würden. Gibt's es hierzu irgendwelche Erfahrungen? Zwölf Volt sollten ja weniger störanfällig sein.

Ich habe im Augenblick nicht die Masse Anschlüsse angeschlossen. Wenn ich die Masse bisher abgeschlossen hatte hatte ich fehlerhafte Rückmeldungen. Brauche ich mit dem Link88 nun wieder die Masse? Und dann wo? Nur am  Link88 Oder auch an den alten Rückmeldern?

Ich bin für Hinweise dankbar.

Danke

André

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 9900
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Link88 und S88 Bus 3
« Antwort #1 am: 18. Juni 2017, 07:23:53 »
Hallo André,

Du solltest eine Masseverbindung machen. Ich würd die zum 1. S88 Modul an Bus 3 machen. Denn über den CAN Bus ist keine Masseverbindung zum Boosterausgang der CS3 gewährleistet.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2015.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5

Offline André Baumgarten

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • de
Re: Link88 und S88 Bus 3
« Antwort #2 am: 18. Juni 2017, 10:26:54 »
Hallo Markus
Danke werde ich versuchen. Interessanterweise habe ich an den Kontakten direkt am Link 88 keine Probleme (auch ohne Masse). Ich hatte vorher schon versuche mit der cs3 und dem link88 gemacht und festgestellt das wenn die Maße verbunden war der initiale besetzt Zustand falsch war. Nur ohne Masse hat es geklappt (Test nur mit link88 ohne den bus3). Wegen meinen alten s88. Jemand eine Erfahrung mit 12v und den viessmann Modulen ?  Ich laufe ja im Augenblick auf 5v. Oder ich glaube es. Die Schalter Position ist wie ich find nicht ganz eindeutig. Der rote Schalter ist auf die Seite von 5v geschoben.  Das war aber nicht die Fabrik Konfiguration. Weshalb ich nicht ganz sicher bin.

Noch einen schönen Sonntag

André

Offline André Baumgarten

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • de
Re: Link88 und S88 Bus 3
« Antwort #3 am: 18. Juni 2017, 20:27:09 »
Hallo
Und noch das Feedback. Hat geklappt. Die Masse an Modul 1 vom Bus 3 hat geholfen. Migration vollzogen. Super vielen Danke

André.

Offline André Baumgarten

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • de
Re: Link88 und S88 Bus 3
« Antwort #4 am: 26. Juni 2017, 20:12:07 »
Hallo
Ich muss nochmal auf meinen S88 Bus 3 am Link88 zurück kommen. Also grundsätzlich geht alles. Ich habe wie geschrieben am 1.ten S88 Modul am Bus 3 beide Masse Kontakte angeschlossen und auch am Link 88 selber. Ich habe aber das Problem das wenn ich die CS3 starte nicht immer sofort der Bus 3 funktioniert. Die Kontakte direkt am L88 sind kein Problem, die sind immer da. Wenn ich dann mal die Cs3 neu starte und/oder WDP dann "finden" sich irgendwann alle Komponenten und auch der Bus 3 nimmt seinen Dienst auf und funktioniert dann tadellos. Hat jemand eine Idee? Mir ist aufgefallen das ich in der CS3 Länge des Bus 3 mit 5 angegeben habe damit es funktioniert ( es sind 5 S88 Module) In WDP steht 10 wegen der Umrechnung auf die 8er Module. Kann das damit zusammenhängen? Wie gesagt grundsätzlich gehts. Aber das "Anfangsspiel", damit sich alles findet, ist was nervig.

Bin für Hinweise dankbar.

André
« Letzte Änderung: 26. Juni 2017, 20:33:38 von André Baumgarten »

Offline Jörg B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 53
  • Ort: Lemgo Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Link88 und S88 Bus 3
« Antwort #5 am: 27. Juni 2017, 20:53:33 »
Hallo André.
Hast du mal die Bedienungsanleitung von Märklin gelesen? Da steht drin, das du nur ein Massepunkt anschließen sollst. Am besten am L88. Du kannst es auch an irgendeinem S88 machen, aber nur ein mal.
Auch nicht ein mal an jedem Bus. Viel hilft nicht immer viel. Den L88 hast du aber mit einem extra Netzteil versehen?
Mit freundlichen Moba grüßen aus dem schönen Lipperland
Jörg
  • Win-Digipet-Version:
    WIN-DIGIPET Build  2015.2.0.76
  • Anlagenkonfiguration:
    3 Leiter, C-Gleis Spur H0, CS2 stand 4.2.1, RM L88+5 St. S88
  • Rechnerkonfiguration:
    Win 7 Ultimate

Offline André Baumgarten

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • de
Re: Link88 und S88 Bus 3
« Antwort #6 am: 30. Juni 2017, 18:33:12 »
Hallo,

Danke für die Antwort. Ich habe nun nur die Masse von Link 88 angeschlossen und es geht anscheinend wirklich besser. Werde das beobachten. Schönes Wochenende

André