windigipet.de

Win-Digipet - deutsche Foren => Win-Digipet Forum Deutsch => Thema gestartet von: UGwiasda am 04. Mai 2021, 15:19:27

Titel: Neuer Rückmelder in bestehenden Fahrstraßen
Beitrag von: UGwiasda am 04. Mai 2021, 15:19:27
Liebe WDF-Nutzer,
bei einem Umbau meiner Anlage ist mir folgendes aufgefallen:
Es sind Fahrstraßen und Zugfahrten erstellt und diese funktionieren auch richtig. Einen vorhandenen Rückmeldeabschnitt habe ich in zwei Bereiche aufgeteilt, weil mir dieser zu lang war. Der neue Rückmeldebereich hat eine neue Rückmeldenummer erhalten und diese wurde auch im Gleisbild-Editor eingetragen und mit einer Länge versehen. Nach dem Speichern kommt ja immer die Aufforderung zur Überprüfung der Eingaben. Interessanter Weise wird mein neuer Rückmeldeabschnitt nicht als Fehler erkannt. Dieser ist ja in der ursprünglichen Fahrstraße nicht mit aufgezeichnet worden. Auch sieht man im Gleisbild nicht, dass es unbekannte Elemente gibt.
Kennt jemand den Grund warum das so ist oder habe ich irgendwo eine Angabe vergessen?
Grüße aus Köln und danke für eure Antworten
Udo
Titel: Re: Neuer Rückmelder in bestehenden Fahrstraßen
Beitrag von: Oliver L. am 04. Mai 2021, 15:54:32
Hallo Udo,

das hab ich auch schon ein paarmal gemacht. Aber wenn Du in der Fahrstrasse die befahrenen Kontakte ansiehst, dann wird der neue fehlen - und das kann zu vielen Problemen führen.

Die einfachste Variante ist, dass Du bei den Fahrstrassen die Kamera aufrufst und dann kurz auf ein Feld des neuen RMK klickst - abspeichern, fertig!

Grüße

Oliver
Titel: Re: Neuer Rückmelder in bestehenden Fahrstraßen
Beitrag von: UGwiasda am 04. Mai 2021, 17:32:59
Hallo Oliver,
danke für deine Antwort, aber die beantwortet leider meine Frage nicht.
»Warum wird dieser Fall nicht in der Prüfroutine angezeigt?« Wenn ich z.B. Elemente verschiebe erhalte ich über die Prüfroutine alle Programmpunkte (FS, ZFA, ZF und Profile etc.) an denen ich die Korrekturen durchführen muss, was ja total sinnvoll ist, damit man nichts vergisst.
Gruß Udo
Titel: Re: Neuer Rückmelder in bestehenden Fahrstraßen
Beitrag von: Markus Herzog am 04. Mai 2021, 17:44:33
Hallo Udo,

weil es die in der FS hinterlegten Daten keine Rückschlüsse zulassen ob es da solche Änderungen gibt oder nicht bzw. viel bedeutsamer ob der User diese absichtlich ohne FS-Änderung gemacht oder nicht.
Ist mit der Datenstruktur bzw. den hinterlegten Daten nicht zweifelsfrei erkennbar und ehe es dann zu einem Haufen Fehlmeldungen kommt...

Grüße
Markus
Titel: Re: Neuer Rückmelder in bestehenden Fahrstraßen
Beitrag von: UGwiasda am 04. Mai 2021, 18:37:40
Hallo Markus,
ok! Was muss man tun, damit die Prüfroutine meine Änderungen erkennt. Ich habe natürlich den neuen RMK einfach über den vorhandenen gesetzt. Wenn man nun zuerst den „alten RMK“ löschen würde und dann den neuen RKM einfügt; kriegt die Prüfroutine dass dann mit?
Gruß Udo

Titel: Re: Neuer Rückmelder in bestehenden Fahrstraßen
Beitrag von: Markus Herzog am 04. Mai 2021, 22:04:49
Hallo Udo,

tut mir leid. Aktuell merkt die das einfach gar nicht. Da muss man leider selber dran denken das nachzuziehen in der Fahrstraße.

Grüße
Markus