Autor Thema: WDP mit Railcom  (Gelesen 10464 mal)

Offline Pikolok

  • Mitglied
  • Beiträge: 25
  • Ort: Usingen Ort bei GoogleMaps suchen de
WDP mit Railcom
« am: 18. Mai 2023, 09:55:21 »
Hallo,

wie muss ich RC einstellen, damit WDP die Meldungen erkennt?
Über die Suche habe ich verschiedene Artikel gefunden, immer wird Channel 1 und 2 aktiviert (CV28=3).
Aber 40 Loks im Channel 1 gibt Chaos.
Ich verwende BiDiB und da funktioniert RC im Channel 2 überall ohne Probleme.
In meinen Loks ist überall nur Channel 2 aktiv (CV28=2).
Kommt WDP damit zurecht und fragt alle bekannten Loks beim Programmstart ab?
Oder muss man immer Channal 1 aktivieren?
« Letzte Änderung: 18. Mai 2023, 11:29:51 von Pikolok »
H0 Testanlage, 2-Leiter, Tillig Standardgleis
Fahrzeuge aller Epochen, alles DCC
BiDiB, Qdecoder, DCC-Decoder
  • Win-Digipet-Version:
    Demo 2021.1.13
  • Anlagenkonfiguration:
    BiDiB, Qdecoder
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD FX6300; Radeon R7-260X; 8GBit RAM, WIN10

Offline Pikolok

  • Mitglied
  • Beiträge: 25
  • Ort: Usingen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #1 am: 18. Mai 2023, 11:15:47 »
Hallo,

ich kann das jetzt selbst beantworten!
Die Erkennung funktioniert auch mit Channel 2.
In meinen FZA wurde nie die Baureihe und die Adresse angezeigt, weil die FZA zu klein (bzw. die Schrift zu groß) ist, nach Verlängerung um ein Raster wird Beides angezeigt.
Was nicht funktioniert ist die Erkennung des Decodertyps im Programmer, fehlen da in der Demo die Decodervorlagen dazu?
Das Auslesen von einzelnen CV funktioniert aber (POM).

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2023, 11:30:56 von Pikolok »
H0 Testanlage, 2-Leiter, Tillig Standardgleis
Fahrzeuge aller Epochen, alles DCC
BiDiB, Qdecoder, DCC-Decoder
  • Win-Digipet-Version:
    Demo 2021.1.13
  • Anlagenkonfiguration:
    BiDiB, Qdecoder
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD FX6300; Radeon R7-260X; 8GBit RAM, WIN10

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 16521
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #2 am: 18. Mai 2023, 13:15:30 »
Hallo ?,

Hast du mal ein Update über das Start-Center laufen lassen?

Darüber wird gerade für die Dekoder eine Menge eingespielt.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i7

Offline vikr

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 484
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #3 am: 18. Mai 2023, 15:50:48 »
Hallo Piko Lok,
Die Erkennung funktioniert auch mit Channel 2.
wenn man Kanal 1 nutzt, muss man die RC-Detektorabschnitte so kurz machen, dass sich immer nur eine Lok gleichzeitig auf dem Detektorabschnitt befindet. Eine spontane Erkennung funktioniert über Kanal 2 nicht. Was auf Kanal 2 funktioniert, ist eine Antwort des Decoders, wenn man einen bestimmten Decoder per DCC-Befehl anspricht. So funktioniert auch das Auslesen von CVs auf dem Hauptgleis. Hat man zusätzlich einen lokalen Detektor im Gleis, bekommt dieser die Antwort des angesprochenen Decoders mit und die Zentrale erkennt welcher Detektor die Antwort des Decoders weitergesendet hat. Das funktioniert bei Kanal 2 prinzipiell mit bis zu vier Decodern auf einem Detektorabschnitt. Dabei erfährt man aber nichts über eine Reihenfolge der Loks auf diesem Abschnitt.

@Markus: Gibt es eine Funktion in WDP, mit der man abfragen kann, welche der in der WDP-Datenbank registrierten Loks mit RailCom-Decoder auf der Anlage mit einer Kanal 2 Nachricht gerade antworten können und so ggf. auch etwas über den Ort erfährt?

MfG

vik

« Letzte Änderung: 18. Mai 2023, 15:56:04 von vikr »
Es gibt keine richtige oder falsche Art und Weise dem Modellbahnhobby zu frönen 😊
  • Win-Digipet-Version:
    2012, Demoversion 2021.2.23, im Club 2021
  • Anlagenkonfiguration:
    Testanlagen mit div. Zentralen
  • Rechnerkonfiguration:
    div. Schulungsrechner

Offline Pikolok

  • Mitglied
  • Beiträge: 25
  • Ort: Usingen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #4 am: 18. Mai 2023, 17:19:44 »
Hallo,

ich habe jetzt die Uprdates gemacht, waren einige hundert.
Jetzt funktioniert die Decodererkennung auch.
Eingebaut ist ein ESU LP4.0 Multiprotokoll (kein M4 und kein DCC). In der Decoder-DB gibts den wohl nicht, aber als WDP-Vorlage.
Das Auslesen des Decoders funktioniert jetzt auch.
Zitat
wenn man Kanal 1 nutzt, muss man die RC-Detektorabschnitte so kurz machen, dass sich immer nur eine Lok gleichzeitig auf dem Detektorabschnitt befindet.
Ist eigentlich logisch und beim BiDiB-GBM ja eigentlich auch gegeben (abgesehen von Mehrfachtraktion o.Ä.).
Trotzdem wird im BiDiB-Forum immer dazu geraten, nur Kanal 2 zu nutzen.

Die Erkennung funktioniert ja mit Kanal 1 , beim Ausetzen einer Lok wird sofort Adresse und Aufgleisrichtung erkannt.

Nur bei Standardgrößen past in de FAZ aus 3 Rastern die Anzeige von Baureihe und  Adresse nicht rein.
Kann man da noch was einstellen (Schrift?).

Grüße Ludwig

H0 Testanlage, 2-Leiter, Tillig Standardgleis
Fahrzeuge aller Epochen, alles DCC
BiDiB, Qdecoder, DCC-Decoder
  • Win-Digipet-Version:
    Demo 2021.1.13
  • Anlagenkonfiguration:
    BiDiB, Qdecoder
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD FX6300; Radeon R7-260X; 8GBit RAM, WIN10

Offline Sven Spiegelhauer

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9436
  • Ort: Bernau Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #5 am: 18. Mai 2023, 18:06:24 »
Hallo Ludwig,

na in Deinem Bild (2. Beitrag) ist doch alles zu sehen was eingestellt werden muß. iFAZ erweitern.
Viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg
Sven
  • Win-Digipet-Version:
    2018 / 2021 / Beta (alle mit aktuellen Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur-N & G, IB-II neo, IB-II, IB-Basic, IB-Com, Loconet-RM, Servo-, Schalt- und MA-Decoder, LDT Lichtsignaldecoder, Lokdecoder(DCC) ESU/Kühn, Drehscheibendecoder G.Boll und LDT, viele Eigenbauten
  • Rechnerkonfiguration:
    Notebook Windows10 / PC Windows11

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 16521
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #6 am: 18. Mai 2023, 19:35:31 »
Hallo vikr,

@Markus: Gibt es eine Funktion in WDP, mit der man abfragen kann, welche der in der WDP-Datenbank registrierten Loks mit RailCom-Decoder auf der Anlage mit einer Kanal 2 Nachricht gerade antworten können und so ggf. auch etwas über den Ort erfährt?
Nein. WDP erfährt auch normalerweise nicht von einem Detektor ob die Meldung "Adresse x in Abschnitt y" entstanden ist aus einem Kanal 1 Broadcast oder z.B. entstand weil der Detektor ein ACK erkannt hat und dann mit dem Vorwissen welche Lok zuvor adressiert wurde dann diese Meldung generiert hat.

Und wenn eine Lok in einem Abschnitt steht bekommen wir exakt 2 Meldungen: einmal beim Reinfahren und dann wieder beim Rausfahren bzw. wenn sie nicht mehr erkannt wird. Dazwischen kommt Railcom-DYN-Meldungen, aber oft nur mit Angabe Dyn-Wert+Adresse der Lok, aber oft nicht die Detektor-Nr. (systemabhängig und abhängig vom firmware-Stand von Detektor und Dekoder).

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i7

Offline vikr

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 484
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #7 am: 18. Mai 2023, 22:59:06 »
Hallo Markus,
WDP erfährt auch normalerweise nicht von einem Detektor ob die Meldung "Adresse x in Abschnitt y" entstanden ist aus einem Kanal 1 Broadcast oder z.B. entstand weil der Detektor ein ACK erkannt hat und dann mit dem Vorwissen welche Lok zuvor adressiert wurde dann diese Meldung generiert hat.

Und wenn eine Lok in einem Abschnitt steht bekommen wir exakt 2 Meldungen: einmal beim Reinfahren und dann wieder beim Rausfahren bzw. wenn sie nicht mehr erkannt wird. Dazwischen kommt Railcom-DYN-Meldungen, aber oft nur mit Angabe Dyn-Wert+Adresse der Lok, aber oft nicht die Detektor-Nr. (systemabhängig und abhängig vom firmware-Stand von Detektor und Dekoder).
Danke für die detaillierte Info! Was passiert beim Einschalten einer Anlage (bei ausgeschaltetem RailCom Kanal 1), wenn diverse Fahrzeuge mit eingeschaltetem Kanal 2 auf bestimmten Abschnitten, z.B. im Lokschuppen oder auf den Gleisen eines nicht einsehbaren Schattenbahnhof stehen?
Wenn ich Dich richtig verstanden habe: Selbst wenn WDP bei allen DCC-Loks in der Datenbank (mit eingeschalteten RailCom Kanal 2) einmal das Licht ein- und ausschaltet, bekäme WDP nur von einigen Railcom-Detektortypen auch die direkt zuvor angesprochene Decoderadresse mitgeteilt? Wie können die DYN-Daten (z.B. "verschmutzte Schienen") korrekt zugeordnet werden?

MfG

vik
« Letzte Änderung: 18. Mai 2023, 23:10:16 von vikr »
Es gibt keine richtige oder falsche Art und Weise dem Modellbahnhobby zu frönen 😊
  • Win-Digipet-Version:
    2012, Demoversion 2021.2.23, im Club 2021
  • Anlagenkonfiguration:
    Testanlagen mit div. Zentralen
  • Rechnerkonfiguration:
    div. Schulungsrechner

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 16521
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #8 am: 19. Mai 2023, 00:39:44 »
Hallo vikr,

beim Hochfahren fragt (sofern das die Detektoren können) alle Detektoren "welche Dekoderadressen hast du bisher erkannt", außerdem sendet WDP ja an die Fahrzeuge auf der Anlage den aktuellen Sonderfunktionszustand wodurch teilweise ja auch wieder Kanal 2 Meldungen/Erkennungen ausgelöst werden (sofern der DEkoder brav ACK sendet und der Detektor damit was anfangen kann).
Und für alle FAZ wo nichts erkannt/gemeldet wird, wird der alte Zustand beibehalten (sofern man nicht in den Einstellungen aktiviert hat, dass das Ausbleiben der Meldung zum Löschen des FAZ-Eintrags führen soll, manch einer will das halt und manch einer nicht).

Zitat
Wie können die DYN-Daten (z.B. "verschmutzte Schienen") korrekt zugeordnet werden?
Wie gesagt einige melden: Dekoderadresse-Dektornummer-DYN-Wert zusammen und einige nur DYN-Wert und einen von den anderen Werten. Dafür habe ich mir auch so einiges ausgedacht um die fehlende Info bestmöglich zu kompensieren, aber das fällt langsam unter das Thema Betriebsgeheimnis.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i7

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1186
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #9 am: 19. Mai 2023, 10:03:51 »
Hallo Ludwig,

Zitat
Nur bei Standardgrößen past in de FAZ aus 3 Rastern die Anzeige von Baureihe und  Adresse nicht rein.
Kann man da noch was einstellen (Schrift?).
Wenn du die Baureihe und die Digitaladresse im iFAZ darstellen möchtest, musst du in deinem intelligenten Fahrzeuganzeiger auch bei "Ansicht/Optik (für große FAZ)" dein FAZ erweitern, entweder 4 Felder nach links oder 4 Felder nach rechts. Jetzt noch den Button "Ansicht übernehmen" drücken und du solltest jetzt BR/Zugname und Digitaladresse sehen.

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 19. Mai 2023, 10:12:30 von Willi Emmers »
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    Build  2021.1.13 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Schienen-2-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt, RZTec Speedbox
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM (Desktop), Monitor 24 Zoll, WIN10 64bit

Offline Pikolok

  • Mitglied
  • Beiträge: 25
  • Ort: Usingen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #10 am: 19. Mai 2023, 11:32:52 »
Hallo Willi,

danke für den Hinweis.
Das habe ich auch schon gemacht, hatte nur anfangs noch nicht gesehen, dass das möglich ist.

Grüße Ludwig
H0 Testanlage, 2-Leiter, Tillig Standardgleis
Fahrzeuge aller Epochen, alles DCC
BiDiB, Qdecoder, DCC-Decoder
  • Win-Digipet-Version:
    Demo 2021.1.13
  • Anlagenkonfiguration:
    BiDiB, Qdecoder
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD FX6300; Radeon R7-260X; 8GBit RAM, WIN10

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7909
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #11 am: 19. Mai 2023, 12:02:34 »
Hallo Willi,

den Hinweis hatte Sven doch schon gegeben!
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1186
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #12 am: 19. Mai 2023, 20:06:23 »
Hallo Helmut,

das ist richtig, aber auch nur teilweise. Wenn Du die iFaz-Elemente nicht nach links oder rechts erweiterst, siehst Du nämlich keine Digitaladresse.  ;)
Ich ging davon aus, dass Ludwig das möglicherweise übersehen hatte.
« Letzte Änderung: 19. Mai 2023, 20:11:15 von Willi Emmers »
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    Build  2021.1.13 Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Schienen-2-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt, RZTec Speedbox
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM (Desktop), Monitor 24 Zoll, WIN10 64bit

Offline vikr

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 484
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #13 am: 19. Mai 2023, 22:10:55 »
Hallo Markus,
beim Hochfahren fragt (sofern das die Detektoren können) alle Detektoren "welche Dekoderadressen hast du bisher erkannt", außerdem sendet WDP ja an die Fahrzeuge auf der Anlage den aktuellen Sonderfunktionszustand wodurch teilweise ja auch wieder Kanal 2 Meldungen/Erkennungen ausgelöst werden (sofern der DEkoder brav ACK sendet und der Detektor damit was anfangen kann).
Und für alle FAZ wo nichts erkannt/gemeldet wird, wird der alte Zustand beibehalten (sofern man nicht in den Einstellungen aktiviert hat, dass das Ausbleiben der Meldung zum Löschen des FAZ-Eintrags führen soll, manch einer will das halt und manch einer nicht).
der Verein hat eigentlich keine Fahrzeuge. An einem Fahrtag bringen alle Mitglieder ihre Fahrzeuge mit und Gleisen sie auf bestimmteAbschnitte auf. Die dee ist, dass WDP automatisch erkennt welche Fahrzeuge wo, in welcher Richtung aufgegleist wurden und der FAM-Betrieb durch die Anforderungskontakte gestartet wird.

Eine Situation, bei der WDP annehmen soll, dass bei Anlagen Neustart der Endzustand des letzten Fahrtages vorliegt, gibt es nie,

Welche Detektoren sollten mit WDP bevorzugt eingesetzt werden? Für den Testbetrieb kann von den Vereinsmitgliedern bislang folgende Hardware zur Verfügung gestellt werden:
Tams MC (EasyControl) mit RC. Link und RCDs, sowie Hades und Hermes.
ESU ECoS mit diversen Detektoren 50098.und 50094.
Z21 mit mehreren ROCO 10808.
Blücher GBM16XN über Loconet oder Xpressnet.
DR5088RC per USB bzw. LocoNet.

MfG

vik

Es gibt keine richtige oder falsche Art und Weise dem Modellbahnhobby zu frönen 😊
  • Win-Digipet-Version:
    2012, Demoversion 2021.2.23, im Club 2021
  • Anlagenkonfiguration:
    Testanlagen mit div. Zentralen
  • Rechnerkonfiguration:
    div. Schulungsrechner

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7909
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: WDP mit Railcom
« Antwort #14 am: 20. Mai 2023, 23:53:45 »
Hallo vik,

die Blücher können nur über Loconet-Interfaces und die USB-Schnittstelle die Lok melden!
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit