Autor Thema: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz  (Gelesen 900 mal)

Offline ingbert

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 119
    • Meine Modellbahnanlagen
Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« am: 19. März 2022, 21:32:11 »
Hallo zusammen,

die Umstellung von 2018 auf 2021 ging bei mir erstaunlich reibungslos. Dennoch ist eine Auffälligkeit, die bei unveränderter Anlage so bisher nicht vorgekommen ist:

Einzelne wenige Zugfahrten, sorry jetzt Fahrstraßen-Sequenzen, werden nach korrekter Durchführung nicht mehr abgemeldet und bleiben aktiv stehen.

Nachdem der Effekt nur in der Anlagensteuerung und nicht in der Simulation auftritt, das Ausrufezeichen keinen entsprechenden Eintrag aufweist, Anlage und Fahrzeuge unverändert sind und das ganze ohne jegliche Auffälligkeit die letzten Jahre in der Vorversion 2018 auch im langen Ausstellungsbetrieb funktioniert hat, bin ich mal auf die Suche nach einer Ursache gegangen.

Im Logbuch bin ich dann fündig geworden:

Die Sequenz endet mit der Fahrstraße 69->68, davor ist 70->69. Die Sequenz bleibt stehen, weil die vorletzte Fahrstraße anscheinend nicht als abgearbeitet erkannt wird.

Screenshot des Logbuchs hier: www.nestra.de/extra/IMG_2290_v60.jpg

Bei beiden Fahrstraßen habe ich kurzerhand mal die Einstellung der Fahrgeschwindigkeit reduziert und siehe da, beide Fahrstraßen werden nun korrekt abgearbeitet und die Sequenz tatsächlich korrekt abgeschlossen.

Screenshot des Logbuchs mit der unveränderten Sequenz aber geschwindigkeitsreduzierten Fahrstraßen: www.nestra.de/extra/IMG_2287_v50.jpg

Auffällig ist für mich der Zeitstempel, da die Einträge kurz hintereinander einlaufen, aber einmal innerhalb 2 Sekunden, im Fehlerfall innerhalb 1 Sekunde, als ob ein Eintrag "unter den Tisch" gefallen wäre. Die RMK-Kontakteinträge sind bei beiden Logs vollständig und im Ablauf identisch.

Da die Programmierung wie oben schon geschrieben jahrelang in der Version 2018 störungsfrei korrekt funktioniert hat, muss sich in der neuen Version beim zeitlichen Verhalten etwas verändert haben.

Vielleicht hat aus dem Kreis der Fachkundigen jemand eine Idee, wie mein Stirnrunzeln zu beseitigen ist.

MfG,
Ingbert Neumeister
1. H0-Anlage; WDP 2021.0b Premium, Asus, intel i9-9600K, 8GB RAM, Win 10pro 21H2; Tams MC mit HC, v2.2.3, Tams Booster B-3, GBM-1, S88-3, WD-34, Lokdekoder mehrheitlich Tams LD-G32/33
2. N-Anlage; WDP 2021.0b Premium, Fujitsu intel i3 1,8GB/ 2GB RAM/WinXP oder Asus intel i3 2,4 GB/4GB RAM/Win10pro 21H1, Tams MC mit HC2, v2.2.3, Tams Booster B-4, GBM-8, S88-3, KSM-2, WD-34, SD-34, Lokdekoder Tams LD-G30/31 und D&H 05C/10C
www.nestra.de

Offline ingbert

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 119
    • Meine Modellbahnanlagen
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #1 am: 10. Mai 2022, 23:21:07 »
Hallo Herbert,

zwei Auszüge aus dem Logbuch mit höchster Einstellung:

Zum ersten eine fehlerfreie Fahrt mit aufgelöster FS:

22:28:27   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 9 Anschluss: 6 besetzt
22:28:27   Rückmelder 70 besetzt
22:28:28   FS 307: MA (016/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=1
22:28:28   FS 307: MA (022/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=2
22:28:28   M.-Zeit: Mi 08:22:38 - Start: Tw 326CG (26) - 070>069 (307) - Standard
22:28:28   M.-Zeit: Mi 08:22:39 - Ziel:   Tw 326CG (26) - 085>084
22:28:29   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 9 Anschluss: 5 besetzt
22:28:29   Rückmelder 69 besetzt
22:28:29   FS 308: MA (016/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=2
22:28:29   FS 308: MA (010/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=1
22:28:29   M.-Zeit: Mi 08:22:40 - Start: Tw 326CG (26) - 069>068 (308) - Standard
22:28:29   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 11 Anschluss: 4 frei
22:28:29   Rückmelder 84 frei
22:28:29   FS 306 Folgeschaltung 1 Kontakt: 084=F: MA (029/006)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=1
22:28:30   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 9 Anschluss: 4 besetzt
22:28:30   Rückmelder 68 besetzt
22:28:30   M.-Zeit: Mi 08:22:41 - Ziel:   Tw 326CG (26) - 084>070
22:28:31   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 9 Anschluss: 6 frei
22:28:31   Rückmelder 70 frei
22:28:31   FS 307 Folgeschaltung 1 Kontakt: 070=F: MA (022/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=1
22:28:31   M.-Zeit: Mi 08:22:42 - Ziel:   Tw 326CG (26) - 070>069
22:28:31   STW W Grst 1 (3): MA (009/007)  1. Tams Master Control Adr.DCC 0024 ST=2
22:28:32   M.-Zeit: Mi 08:22:43 - Ziel:   Tw 326CG (26) - 069>068
22:28:32   Fahrstraße ID 308: Nicht abgearbeitete Folgeschaltung 1 wird verworfen!

Und hier der Auszug mit stehengebliebener FS. Man beachte die obere viertletzte Zeile, die unten einfach fehlt  !!!

22:22:09   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 9 Anschluss: 6 besetzt
22:22:09   Rückmelder 70 besetzt
22:22:09   FS 307: MA (016/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=1
22:22:09   FS 307: MA (022/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=2
22:22:09   M.-Zeit: Mi 08:16:20 - Start: Tw 399CG (99) - 070>069 (307) - Standard
22:22:10   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 9 Anschluss: 5 besetzt
22:22:10   Rückmelder 69 besetzt
22:22:10   FS 308: MA (016/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=2
22:22:10   FS 308: MA (010/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=1
22:22:10   M.-Zeit: Mi 08:16:21 - Start: Tw 399CG (99) - 069>068 (308) - Standard
22:22:11   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 11 Anschluss: 4 frei
22:22:11   Rückmelder 84 frei
22:22:11   FS 306 Folgeschaltung 1 Kontakt: 084=F: MA (029/006)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=1
22:22:12   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 9 Anschluss: 4 besetzt
22:22:12   Rückmelder 68 besetzt
22:22:12   M.-Zeit: Mi 08:16:23 - Ziel:   Tw 399CG (99) - 084>070
22:22:12   1.Tams Master Control S88 Modul Nr. 9 Anschluss: 6 frei
22:22:12   Rückmelder 70 frei
22:22:12   FS 307 Folgeschaltung 1 Kontakt: 070=F: MA (022/007)  1. Tams Master Control Adr.MM 0000 ST=1
22:22:13   STW W Grst 1 (3): MA (009/007)  1. Tams Master Control Adr.DCC 0024 ST=2
22:22:13   M.-Zeit: Mi 08:16:24 - Ziel:   Tw 399CG (99) - 069>068
22:22:13   Fahrstraße ID 308: Nicht abgearbeitete Folgeschaltung 1 wird verworfen!

[/size]

Dieser kleine aber entscheidender Unterschied liest sich für mich nicht als statischer Konfigurationsfehler.

MfG,
Ingbert Neumeister
« Letzte Änderung: 10. Mai 2022, 23:25:19 von ingbert »
1. H0-Anlage; WDP 2021.0b Premium, Asus, intel i9-9600K, 8GB RAM, Win 10pro 21H2; Tams MC mit HC, v2.2.3, Tams Booster B-3, GBM-1, S88-3, WD-34, Lokdekoder mehrheitlich Tams LD-G32/33
2. N-Anlage; WDP 2021.0b Premium, Fujitsu intel i3 1,8GB/ 2GB RAM/WinXP oder Asus intel i3 2,4 GB/4GB RAM/Win10pro 21H1, Tams MC mit HC2, v2.2.3, Tams Booster B-4, GBM-8, S88-3, KSM-2, WD-34, SD-34, Lokdekoder Tams LD-G30/31 und D&H 05C/10C
www.nestra.de

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 14874
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #2 am: 11. Mai 2022, 01:16:51 »
Hallo Ingbert,
Wir bräuchten von der Situation bitte mal einen Screenshot des Fahrten-Ablauf-Inspektors in komplett geöffneter Detailansicht. Dann sieht man sofort wo es hängt.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i7

Offline ingbert

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 119
    • Meine Modellbahnanlagen
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #3 am: 11. Mai 2022, 13:16:19 »
Hallo Markus,

vielen Dank für Deine Unterstützung.

Ich hoffe, der angehängte Screenshot ist aussagekräftig genug. Diesmal hat es den Tw 355 getroffen, es war die dritte Fahrt im Automatikbetrieb. Händisch habe ich die betreffenden RMKs in der Gleisplan eingetragen. Der Zug steht mit Fahrstufe 0 an korrekter Zielposition K68.

MfG,
Ingbert Neumeister

Zu diesem Beitrag gehören 2 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
1. H0-Anlage; WDP 2021.0b Premium, Asus, intel i9-9600K, 8GB RAM, Win 10pro 21H2; Tams MC mit HC, v2.2.3, Tams Booster B-3, GBM-1, S88-3, WD-34, Lokdekoder mehrheitlich Tams LD-G32/33
2. N-Anlage; WDP 2021.0b Premium, Fujitsu intel i3 1,8GB/ 2GB RAM/WinXP oder Asus intel i3 2,4 GB/4GB RAM/Win10pro 21H1, Tams MC mit HC2, v2.2.3, Tams Booster B-4, GBM-8, S88-3, KSM-2, WD-34, SD-34, Lokdekoder Tams LD-G30/31 und D&H 05C/10C
www.nestra.de

Offline HerbertHoberg

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 861
  • Ort: Leverkusen-Opladen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #4 am: 11. Mai 2022, 15:50:27 »
Hallo Ingbert,
Ich habe dir auch bei dem anderen Thema noch eine Antwort gegeben.
Jetzt zu diesem Thema, du mußt deine FAM alle noch einstellen.
Siehe Bilder, Richtung der Fahrstraße beachten. Bei der einen FAM hast du für beide Richtungen aber fahren fährst du nur nach links. Somit nur den Pfeil nach links einstellen.
Mit OK bestätigen, Damit das gelbe Zeichen verschwindet.

Zu diesem Beitrag gehören 2 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
« Letzte Änderung: 11. Mai 2022, 15:53:00 von HerbertHoberg »
Schöne Grüsse aus Leverkusen-Opladen
Herbert

http://modelleisenbahnfreunde-koeln.de/
  • Win-Digipet-Version:
    WDP V 2021.0b Primium Edition / auch im Club
  • Anlagenkonfiguration:
    3Leiter, M- und K-Gleise, IBI mit Konverter, HSI mit Konverter, RMK,S.Brandt DSD 2010 / Im Club K-Gleise,Tams Version 2.2.1 / M3 DCC MFX,HSI mit USB,RMK,Servo´s
  • Rechnerkonfiguration:
    Computer: AMD A8-6600k 3,9GHz, 16GB HDD,  Windows 11 / Im Club 10

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 967
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #5 am: 11. Mai 2022, 15:59:08 »
Hallo Ingbert,

wie soll die Anlage funktionieren, wenn unzählige Signale mit der Adresse: 0 eingetragen sind (fahr mal mit der Maus über die einzelnen Signale. Fast überall Adresse=0000). Hier solltest Du zumindest aus dem Signal ein virt. Signal (Adresse höher als die Zentrale verwalten kann) machen, wenn kein Decoder mehr dafür vorhanden ist.
Dann hat sich auch das Thema Flankenschutz erledigt, da nur Magnetartikel (ohne Adresse ist ein Magnetartikel kein Magnetartikel) eine Verriegelungsfunktion haben.

Dann stimmt auch etwas mit deinen Fahrstraßen nicht. Dort sind einige gelb hinterlegte Felder bei den RMK´s, die z.T. in der Fahrstraße nicht vorkommen. Da gibt es Fahrstraßen, bei denen die Startsignale Adressen haben, das Zielsignal aber nicht.

RMK´s mit der gleichen Nr. sollten nicht über das Zielsignal hinausgehen, weil je nach Länge des Zuges, das passierte Zielsignal nicht wieder auf Hp0 zurückgestellt werden kann.

Wie soll das alles funktionieren?

Du solltest dir dein Gleisbild noch einmal ganz genau ansehen in Bezug auf MA-Adressen, Rückmeldekontakte und logische Zusammenhänge.
Die Simulation läuft zwar, aber auch in der Anlagenversion?

@ Herbert
Warst ein wenig schneller als ich, aber so wie es aussieht ist das Problem ein klein wenig größer, als nur die Fahrtrichtung bei den FAM´s.
« Letzte Änderung: 11. Mai 2022, 16:01:54 von Willi Emmers »
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    2021.0b Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt, RZTec Speedbox
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM, Monitor 24 Zoll, WIN10 64bit

Offline HerbertHoberg

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 861
  • Ort: Leverkusen-Opladen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #6 am: 11. Mai 2022, 16:18:37 »
Hallo Willi,
dies hatte ich auch schon in dem anderen Thema gesagt, damit bestätigst du meine Aussage.
Zu deiner Aussage kommt noch, das vor und hinter einem FAM, klein oder groß, ein RMK eingetragen sein sollte.
In der Büroversion klappt das alles, aber da sind auch keine Artikel real in aktion.
Schöne Grüsse aus Leverkusen-Opladen
Herbert

http://modelleisenbahnfreunde-koeln.de/
  • Win-Digipet-Version:
    WDP V 2021.0b Primium Edition / auch im Club
  • Anlagenkonfiguration:
    3Leiter, M- und K-Gleise, IBI mit Konverter, HSI mit Konverter, RMK,S.Brandt DSD 2010 / Im Club K-Gleise,Tams Version 2.2.1 / M3 DCC MFX,HSI mit USB,RMK,Servo´s
  • Rechnerkonfiguration:
    Computer: AMD A8-6600k 3,9GHz, 16GB HDD,  Windows 11 / Im Club 10

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 967
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #7 am: 11. Mai 2022, 17:42:25 »
Hallo Herbert,

so sehe ich das auch. Es ist doch eigentlich genügend Platz, um das umzusetzen. Man muss nicht alles in eine Fahrstraße reinquetschen.
Bei den nichtadressierten Signalen bin ich auf ca. 80 Stück gestoßen. Wenn die keine (virt.) MA-Adresse haben, kann man die auch locker weglassen. Trotzdem, Signale sollten immer einen Sinn haben.

Edit: Ich habe festgestellt, dass in WDP 2021 für virt. MA keine Adressen mehr erforderlich sind. Es genügt, den MA auf "virtuell" zu setzen. Das steckte bei mir von den vorangegangenen Versionen noch drin.
« Letzte Änderung: 11. Mai 2022, 19:46:18 von Willi Emmers »
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    2021.0b Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt, RZTec Speedbox
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM, Monitor 24 Zoll, WIN10 64bit

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 14874
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #8 am: 11. Mai 2022, 20:13:55 »
Hallo Ingbert,

ich komme mit deinen iFAZ nicht klar.

Beispiel iFAZ 069:
Bahnsteigabstand links 10cm, Bahnsteigabstand rechts 10cm, Gesamtlänge 17cm -> Länge Bahnsteig = -3cm?
Ebenso die Signale....da steht bei deinen Angaben mit je 10 cm von beiden Seiten, das rechte Signale links vom linken Signal?

Ebenso iFAZ 070:
Bahnsteigabstand links 16cm, Bahnsteigabstand rechts 16cm, Gesamtlänge 29cm -> Länge Bahnsteig = -3cm?
Ebenso die Signale....da steht bei deinen Angaben mit je 16 cm von beiden Seiten, das rechte Signale links vom linken Signal?

Und da wundert mich nicht, dass WDP eine FS nicht auflöst, weil die Berechnung dann ggf. zu dem Ergebnis kommt, dass ein FAM nicht komplett befahren ist.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i7

Offline HerbertHoberg

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 861
  • Ort: Leverkusen-Opladen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #9 am: 12. Mai 2022, 18:10:15 »
Hallo Willi,
Edit: Ich habe festgestellt, dass in WDP 2021 für virt. MA keine Adressen mehr erforderlich sind. Es genügt, den MA auf "virtuell" zu setzen. Das steckte bei mir von den vorangegangenen Versionen noch drin.
Habe ich ausprobiert. Bei mir ertönt nach wie vor der Gong und keine Adresse vergeben als Warnmeldung.
Virtuell hatte ich eingegeben. Wie kommst du darauf??? Handbuch???

Erledigt, habe ich falsch verstanden. Du hast ja durch Durchstreichen rückgängig gemacht.
Also Adresse eingeben nach wievor.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2022, 18:15:52 von HerbertHoberg »
Schöne Grüsse aus Leverkusen-Opladen
Herbert

http://modelleisenbahnfreunde-koeln.de/
  • Win-Digipet-Version:
    WDP V 2021.0b Primium Edition / auch im Club
  • Anlagenkonfiguration:
    3Leiter, M- und K-Gleise, IBI mit Konverter, HSI mit Konverter, RMK,S.Brandt DSD 2010 / Im Club K-Gleise,Tams Version 2.2.1 / M3 DCC MFX,HSI mit USB,RMK,Servo´s
  • Rechnerkonfiguration:
    Computer: AMD A8-6600k 3,9GHz, 16GB HDD,  Windows 11 / Im Club 10

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 967
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #10 am: 12. Mai 2022, 20:11:12 »
Hallo Herbert,

auf Seite 298 im HB 2021 findest du folgenden Satz:
Zitat
Den real nicht vorhandenen Magnetartikeln vergeben Sie nur dann eine Adresse, wenn der Magnetartikel (Signal oder virtueller Schalter / Taster) mit der Maus gestellt werden soll oder muss. Vergeben Sie eine virtuelle Adresse, die dann oberhalb der Modellbahn-Systemgrenze liegen sollte.

Ich kannte das bisher auch so, dass man immer eine Adresse oberhalb des Adressraumes der Zentrale wählen muss. Der Passus oben beschreibt aber, wenn man nicht mit der Maus irgendwas schalten will, braucht es keine Adresse.
So lese und verstehe ich das zumindest.
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    2021.0b Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt, RZTec Speedbox
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM, Monitor 24 Zoll, WIN10 64bit

Offline HerbertHoberg

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 861
  • Ort: Leverkusen-Opladen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #11 am: 13. Mai 2022, 15:37:23 »
hallo Willi,
habe dies im praktischen ausgeführt. Alles soweit ok, aber wenn ich das Signal von Hand ausführe ertönt der Gong und Fehlermeldung. Wie du das im Handbuch gefunden hast. Da geh ich doch lieber hin geb eine Adresse ein.
Es kommt ja schon mal vor, dass das Signal nicht mehr funktioniert. Da bleib ich doch lieber beim alten mit der Adresse. Danke nochmal für den Hinweis. 
Schöne Grüsse aus Leverkusen-Opladen
Herbert

http://modelleisenbahnfreunde-koeln.de/
  • Win-Digipet-Version:
    WDP V 2021.0b Primium Edition / auch im Club
  • Anlagenkonfiguration:
    3Leiter, M- und K-Gleise, IBI mit Konverter, HSI mit Konverter, RMK,S.Brandt DSD 2010 / Im Club K-Gleise,Tams Version 2.2.1 / M3 DCC MFX,HSI mit USB,RMK,Servo´s
  • Rechnerkonfiguration:
    Computer: AMD A8-6600k 3,9GHz, 16GB HDD,  Windows 11 / Im Club 10

Offline Willi Emmers

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 967
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Seltsames Verhalten bei Fahrstraßensequenz
« Antwort #12 am: 13. Mai 2022, 20:17:46 »
Hallo Herbert,

ich bin auch für ein Signal, was immer angesteuert werden kann, sei es virtuell oder tatsächlich vorhanden.
Sonst ist es ein SoDa-Signal, weil es nur "so da" steht.

Ich muss aber ehrlich gestehen, ich weiß nicht wofür dieser Passus auf Seite 298 zu gebrauchen ist. Vielleicht weiß Bernd Senger darüber mehr und kann uns aufklären.
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    2021.0b Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus Ilchmann S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt, RZTec Speedbox
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i7 3.4 GHz, 8 GB RAM, Monitor 24 Zoll, WIN10 64bit