Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Win-Digipet Forum Deutsch / Re: FDL-SBS Einfahrt und Ausfahrt
« Letzter Beitrag von limagolf10 am Heute um 18:17:07 »
Hallo Thomas,

sorry für 1.) bei "sonst noch", habe mich "verguckt"  :-[ (hatte ich aber auch schon gelöscht).

Irgendwie hast Du das System noch nicht ganz verstanden. Der FDL betrachtet Deine hintereinanderliegende SBs als einen ganzen. Er schaut also immer alle Gleise an und stellt dann die passende FS.
D.h. für den ersten Teil-SB (ich nenn ihn mal SBa) geht es von dem Eingangs-iZNF085 direkt in die Gleise 1-4 und 7-12, wenn Platz vorhanden bzw. erlaubt ist. In den zweiten Teil (SBb) geht es vom Eingangs-iZNF085 über Gleis 5 direkt in die Gleise 14-22, wenn Platz vorhanden bzw. erlaubt ist.
Sollte kein Gleis in SBa und SBb frei sein, dann ist die Umfahrung angesagt, also vom iZNF085 direkt zum Gleis 13 (über Gleis 5).
Alle Ausfahrten aus den Abstellgleisen gehen immer direkt zum Ausfahrts-iZNF150, die von SBa über Gleis 13.

Ich habe Dir mal die FSn neu aufgezeichnet (ab ID74) und die passende ZFA (FDL SB Bosau.ZFA) dazu gebastelt. Außerdem habe ich mir erlaubt einen "Kurzschluß" in Deinem Gleisplan einzubauen, damit die Simu vernünftig läuft. Dabei ist mir dann aufgefallen, dass Dir bei den diagonalen parallelen Gleissymbolen die Zuweisung der RMKs teils nicht gelungen ist. Es gibt da ja "oben" und "unten". Fehler sind schnell gemacht. Im HB wird nicht ohne Grund davor gewarnt, die Symbole zu erwenden.
Dadurch sind in einigen FSn falsche RMKs mit aufgezeichnet worden. Die mußt Du noch nacharbeiten und auch das Gleisbild solltest Du in den Bereichen überarbeiten.

zu 2.) bei "sonst noch" sollte jetzt eigentlich klar sein.

Noch ein Tipp: Achte darauf, wenn Du die ZFA startest, dass der FDL SBS aktiv ist! Sonst wird die ZFA "gnadenlos abgearbeitet" und es wird nicht mehr auf passende Gleise geachtet.

Jetzt viel Spaß beim Probieren mit der Simulation und ich hoffe Du kannst meine Ausführungen nun nachvollziehen.

... und auf den Kaffee kommen wir auf jeden Fall zurück ...  ;D
2
Anwendertreffen / Re: 2021/03/19 150. WDP Stammtisch Düren-Stockheim
« Letzter Beitrag von Stefan Lersch am Heute um 18:08:04 »
Hallo zusammen,

am Freitag, 19.03.2021, feiern wir unseren 150. Stammtisch - naja, so wie das halt momentan in der Corona-Zeit möglich ist. Wir treffen uns wieder online an den Bildschirmen. Diesmal nutzen wir nicht Zoom, was uns beim letzten Stammtisch dauernd raus gekickt hat, sondern einen anderen Zugang. Das Prinzip ist aber das gleiche. Ich habe mit Heinz Albert abgestimmt, dass ihr euch bitte wie bei den letzten Malen auch wieder bei ihm anmeldet, wenn ihr teilnehmen wollt. Ihr bekommt dann von ihm kurz vor unserem Stammtisch die Zugangsdaten.

Auch beim nächsten Stammtisch schauen wir uns die Modellbahn und das Projekt von einem Stammtischler an. Wir schauen uns seine Umsetzung an und gehen gemeinsam auf seine Fragen ein. Ihr könnt selbstverständlich auch Fragen stellen, dafür ist der Stammtisch ja da!

Die Ersten können sich am Freitag, dem 19.03., ab 18:30 Uhr zum Stammtisch einwählen. Ich selbst stoße wie die letzten Male auch gegen 19.00 Uhr dazu. Erst dann wird die Präsentation der Anlage beginnen.

Bis dahin!
3
Hello

Je me réponds à moi-même, j'ai trouvé
Le libellé "Retard" m'a trompé, puisqu'il correspond au "Comportement dynamique"

Louis
4
Win-Digipet Forum Deutsch / Re: Booster-Manager Gedanken und Fragen
« Letzter Beitrag von Thorsten Haller am Heute um 17:20:40 »
Hallo Namensvetter,

Hallo Thorsten,

auch Du hast, so liest es sich für mich die Gedanken dazu, nicht so verstanden wie ich es gemeint habe.
[...]

ich glaube schon, dass ich es verstanden habe. Und nachwievor halte ich von der Idee nichts.
Nehmen wir mal an, die Züge würden alle ohne Strom fahrend, d. h. dein Problem überlasteter Booster würde nicht bestehen. Dann bietet dir WDP genug Möglichkeiten eine vielseitigen und abwechslungsreichen Betrieb zu gestalten. Nachvollziehen und prüfen könntest du das durch die Simulation.

Booster gehören für mich zum "Layer 0" einer Modellbahn. Sie sollen einfach da sein und ihren Dienst verrichten, nämlich jederzeit an allen Anlagenteil genügend Strom bereitzustellen. Die Booster auf entsprechende Gleisabschnitte zu verteilen, um möglichst viel Gleis mit möglichst wenig Boostern zu versorgen, ist jetzt kein Hexenwerk. Und wenn du wirklich Züge hast, die 2,5A Anfahrstrom ziehen, würde ich das Problem an der Wurzel packen und den Motor austauschen.

Aber gehen wir die Frage doch mal andersherum an: Was wären die Konsequenzen, wenn du den Stromverbrauch in die Steuerung einbeziehen könntest?
Dann brauchst du erstmal jede Menge Daten: potentieller maximaler Anfahrstrom und Fahrstrom (könnte man in der Lok-DB ablegen), sowie den momentaten Verbrauch. Letzteres müsste dann jeweils pro Booster aufaddiert werden. Sicherlich gibt es technische Möglichkeiten den Stromverbrauch zu messen, diesen an WDP zu melden würde allerdings eine bidirektionale Kommunikation zwischen Lok/Dekoder und WDP/Zentrale bedingen. Also müssen wir wohl Stand heute mit mehr oder validen (statischen) Annahmen zum Verbrauch operieren. Gleiches würde auch für +/- - Verbräuche z.B. an Gefälle- oder Steigungsstrecken bedeuten. Diese Deltawerte könnte man z. B. in den Fahrstraßen hinterlegen.
Was ich mir vorstellen könnte, wäre pro Booster einen Zähler einzurichten, der in 100mA-Schritten den theoretischen Stromverbrauch zu erfassen. Fahrstraßen würden dann nur unter einer bestimmten Schwelle gestellt werden.

Du möchstest das Ganze jetzt auch noch dynamisch haben. Quasi über einen Stellwerkswärter abfragen, ob "zu viel" Strom verbraucht wird, und dann bei bestimmten Zügen in die laufende Zugfahrt die Bremse "reinhauen" oder auch wieder "Gas geben". Aber wieviel Strom sparst du denn durch einen langsameren Zug wirklich? Höchstens doch 100-200mA. Und das ist, wenn man bei einem 3A-Booster ca. 3-5 Züge steuern kann, ein Witz.
Also wirst du hier nichts gewinnen, außer Komplexität in der Steuerung und ggf. sehr merkwürdige Betriebsabläufe.

Ich kenne deine konkrete Anlage nicht. Daher wäre es vielleicht besser gemeinsam zu eruieren, warum dir der Betrieb mit den vorhandenen WDP-Mitteln (noch) nicht zufällig und abwechslungsreich genug ist.


5
Win-Digipet Forum Deutsch / Re: FDL-SBS Einfahrt und Ausfahrt
« Letzter Beitrag von Schubisurf am Heute um 17:04:29 »
Hallo Lothar,

danke, bei den Fahrstrassen habe ich gestern Abend wohl immer nur bis zum IZNF aufgezeichnet und nicht bis zum Signal.....oh man  :o.

Wenn ich die Fahrstrassen ID23 bis ID62 rausnehme, dann heisst das im Ablauf, es fahren in den Ausgangsbereich nur Züge die über die Umfahrung kommen und keine aus dem Einfahrtsbereich.
Habe ich die Logik dahinter richtig verstanden?
Das ist dann auch o.k. ich hatte gedacht, dass ich aus dem Eingangsbereich dann weiter in den Ausgangsbereich fahre, aber das muss auch nicht unbedingt sein, dass muss man nur verstehen, dann stehen im Eingangsbereich halt alles Güterzüge und im Ausgangsbereich die Personenzüge, kann man auch so machen.
Ist auch einfacher als das was ich mir überlegt hatte.

Dein "sonnst noch" verstehe ich nicht:
1.) IZNF150 hat alles auf grün, da dürfen alle Züge hin
2.) IZNF 104 ist der vordere Teil vom Gleis 7+8, warum soll ich das löschen?

Danke Dir für Deine Hilfestellung, bist mal zum Kaffee nach Bosau eingeladen :-), wenn wir wieder reisen dürfen in SH.

Grüße
Thomas

 
6
Win-Digipet Forum Deutsch / Re: FDL-SBS Einfahrt und Ausfahrt
« Letzter Beitrag von limagolf10 am Heute um 15:54:47 »
Moin Thomas,

... dann wollen wir mal ...
zu den FSn:
- ID07 wird in der ZFA für den FDL nicht benötigt
- ID17 bis 19, 21 u. 22 müssen bis iZNF 150 erweitert werden (bitte inkl. Signal aufzeichnen)
- ID20 wird in der ZFA für den FDL nicht benötigt
- ID23 bis ID62 werden in der ZFA für den FDL nicht benötigt (sind auch falsch aufgezeichnet, sollten bis Signal gehen)
- ID63 bis 73 bis zum Signal (einschl.) aufzeichnen
- FS von iZNF083 bis iZNF122 (inkl. Signal) fehlt (ist die Umfahrung)
- alle FSn von iZNF083 über Gleis 5 zu den iZNFs des 2.Teil Deines SB fehlen

sonst noch:
- lösch im FDL SBS das iZNF104, wird nicht benötigt

Nun mußt Du die ZFA anpassen und dann sollte es eigentlich klappen, natürlich nur, wenn Du das iZNF150 jedesmal frei machst (zur Zeit geht es da ja nicht weiter  ;)).

Gutes Gelingen und ich hoffe erstmal nichts übersehen zu haben.
7
Win-Digipet Forum Deutsch / Re: FDL-SBS Einfahrt und Ausfahrt
« Letzter Beitrag von Schubisurf am Heute um 15:21:51 »
Hallo Torsten,

ja die werde ich dann noch erstellen und hinzufügen, dann hoffe ich es mal das es funktioniert, werde berichten. Ja hatte das jetzt auch noch mal gelesen, werde 8.23 und 8.24 noch hinzufügen.

Brauche ich denn die weiterführenden Fahrstrassen vom Eingangsbereich in den Ausgangsbereich nicht mehr? Oder soll ich die alle drinnen lassen?
Nach dem Beispiel sieht es ja so aus, dass alle Züge im Eingangsbereich direkt über die Umfahrung den SBS verlassen und nicht in den Ausgangsbereich aufrücken.

Da bin ich mir nicht sicher wie es sein muß.

Danke und Grüße
Thomas
8
Win-Digipet Forum Deutsch / Re: FDL-SBS Einfahrt und Ausfahrt
« Letzter Beitrag von Torsten Junge am Heute um 14:56:49 »
Hallo Thomas,
Ja für dein jetzigen FDL-SBS fehlen FS wie auf Seite 44 Abb. 8.23 und S.45 Abb. 8.24 beschrieben.
Dann ist doch der Abend "gerettet" ;)
9
Win-Digipet Forum Deutsch / Re: FDL-SBS Einfahrt und Ausfahrt
« Letzter Beitrag von Schubisurf am Heute um 14:22:46 »
Hallo Torsten, hallo Lothar,

danke für Eure Hinweise!

@Torsten, ja so wie beschrieben wäre das eine Variante, aber die Blöcke sind nicht lang genug, d.h. dass die Züge dann immer noch auf den Gleisen stehen bleiben. Wie Lothar schriebt, habe ich dass mit dem einen FDL auch gelesen, wenn man zwei verwendet soll es zu Ablaufproblemen kommen, auf alle Fälle eine Variante die man ausprobieren kann, wenn das mit einem FDL nicht funktioniert.

@Lothar, dass Dokument von Sven habe ich bestimmt schon 10 mal gelesen, da findet man immer noch wieder Tips die man einstellen kann.
Ich dachte ich habe das mit den Fahrstrassen richtig gemacht. Das einzige was ich auf Seite 48 jetzt gesehen habe, ist dass die Fahrstrassen vom Einfahrt.IZNF über die Umfahrung zu den Ausgangsgleisen fehlen, kann das die Ursache dafür sein, dass kein Zug mehr in meinen Einfahrtsbereich fährt?

Weiterhin schreibst Du das ich etliche Fahrstrassen neu machen muss, kannst DU mir da bitte noch einen Hinweis geben wo ich da ran muss, ich habe das eigentlich genauso abgebildet wie im Eingangsbereich, danke für einen Hinweis  ;)

------
Thema Stumpfgleise kommt dran, wenn das hier funktioniert  ;) :).
------
Danke für Eure Hinweise, muss doch hinzu kriegen sein,
Grüße
Thomas
10
Win-Digipet Forum Deutsch / Re: SBHF, für jedes Gleis eine FS?
« Letzter Beitrag von WolfmanHH am Heute um 13:58:08 »
Danke an alle.
Ich arbeite mich vorwärts.
Seiten: [1] 2 3 ... 10