Autor Thema: Decodersystem TCCS von Tec4Trains (T4T)  (Gelesen 7064 mal)

Offline Peterlin

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 4217
  • Ort: Hürth bei Köln Ort bei GoogleMaps suchen
    • www.windigipet.de
Decodersystem TCCS von Tec4Trains (T4T)
« am: 13. Mai 2013, 08:54:49 »
Decodersystem TCCS von Tec4Trains (T4T)

Eigenschaften in Verbindung mit Win-Digipet:

T4T Fahr-Decoder für Lokomotiven und Waggons sowie die stromführende und fernsteuerbare Kupplung TC-H0 bilden zusammen das Herzstück des TCCS - TrainCoupling&Communication-System. Diese DCC-kompatiblen Bausteine ermöglichen im Zusammenspiel mit der Modellbahn-Software Win-Digipet Betriebsabläufe, die nur durch die Abstimmung beider Produkte garantiert werden.

TCCS schließt hierbei die Funktionslücken, die eine Modellbahn-Software prinzipbedingt nicht füllen kann. Aber auch in manuellen Betrieb erlaubt TCCS viele Funktionen, die nur über einen leistungsstarken Zugbus möglich sind. Der Zugbus stellt nicht nur die Kommunikation zwischen Lokomotiven und Wagen her, sondern versorgt auch alle Wagen mit von der Lokomotive aufgenommenem Strom. Die Beleuchtung von Fahrzeugen wird damit kinderleicht, gerade auch für 3-Leiter Anlagen. Durch die einzigartige Fähigkeit des TCCS, die Position der einzelnen Wagen im Zugverband automatisch zu erkennen, wird die Steuerung von Funktionen im Wagen erstmalig transparent und leicht zu bedienen.

Diese Eigenschaft des TCCS nutzt Win-Digipet z.B. für das Abkuppeln einzelner Wagen aus dem Zugverband. Durch die automatische Sortierung der Fahrzeuge im Zugverband erlauben entsprechende Eingabemasken das gezielte abkuppeln von z.B. dem 7. Wagen hinter der Lokomotive sowie das Schalten beliebiger Funktionen in einem Wagen. Aus der Sortierung des Zugverbandes leitet TCCS nebenher die richtige Beleuchtung der Fahrzeug ab - Schlusslicht beim letzten Wagen einschalten - Spitzenlicht an der gekuppelten Stelle abschalten usw..

Die schubregelnde Mehrfachtraktion des TCCS ermöglicht erstmalig die Zusammenstellung von mehreren Lokomotiven in einem Zugverband. Auch hier übernimmt TCCS das, was der PC nicht kann. TCCS regelt die Leistungsabgabe aller im Zugverband eingestellten Lokomotiven derart, dass alle Lokomotiven den gleichen Leistungsanteil übernehmen. Nur so wird gewährleistet, dass eine Schublokomotive auch in Gegenkurven und Weichenfeldern keine Waggons aus dem Gleis drückt. Der Abgleich von Kennlinien ist nicht mehr notwendig!

Die Aufgabenverteilung zwischen PC-Software und TCCS garantiert ein hohes Maß an Funktionsfähigkeit, die durch jedes System alleine nicht erreicht werden kann.

Mehr lesen Sie unter http://www.tec4trains.de/img/download/T4T_flyer_2011_web_D.pdf oder auf http://www.tec4trains.de.

Unterstützung ab Win-Digipet-Version:          2012.2

Zurück zur Übersicht der Digitalsysteme
Schöne Grüße aus Hürth
Peter Peterlin