Autor Thema: Digikeijs DR5000 DCC Multi-Bus Zentrale  (Gelesen 6654 mal)

Offline Peterlin

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 4217
  • Ort: Hürth bei Köln Ort bei GoogleMaps suchen
    • www.windigipet.de
Digikeijs DR5000 DCC Multi-Bus Zentrale
« am: 07. März 2016, 19:54:03 »
Digitalsystem Digikeijs DR5000 DCC Multi-Bus Zentrale



Eigenschaften in Verbindung mit Win-Digipet:

Gleisprotokoll  Lokomotivadressen  Magnetartikeladressen   Sonderfunktionen pro Adresse 
DCC1-99991-2048F0-F28


Rückmeldesystem:                 S88, LocoNet, RS-Bus
Anzahl Rückmelder:2048 Rückmeldung, das ist die Gesamtzahl aller möglichen Büchsen.
Pro Büchse kann ein kleineres Maximum gelten.
Schnittstelle:USB, LAN (je XPressNet- oder LocoNet-Modus)
Rückmeldung von manuell
an der Zentrale ausgeführten
Befehlen an Win-Digipet:

Für Lok- und Magnetartikelbefehle
Unterstützung ab Win-Digipet-Version:
2015.1*

Im Rahmen der Version 2015.1 enthält das System die Kennzeichnung "Beta" bis abschließende Erfahrungen damit gesammelt werden konnten.

Das Digitalsystem ist sowohl als "Digikeijs DR5000 XPressNet" und "Digikeijs DR5000 LocoNet". Beide Möglichkeiten sind nutzbar. Eine klare Empfehlung welche Version sinnvoller ist, kann bisher nicht abschließend getroffen werden. Im LocoNet-Modus könnten im Gegensatz zu XPressNet heute schon Transponder-Nachrichten genutzt werden.
Bei Nutzung der LAN-Anbindung muss im Konfigurations-Programm des Herstellers das jeweilige Protokoll aktiviert werden (Loconet in 2015: Loconet over TCP/IP LBServer).

Für die USB-Schnittstelle muss der Treiber des Herstellers auf dem PC installiert werden. Dieser Treiber erzeugt eine virtuelle Serielle Schnittstelle. Die Schnittstellenummer (COM 1-16) kann mit dem Schnittstellen-Sucher von Win-Digipet identifiziert werden.

*Der Modus "Fahrtrichtung in Blockadresse" der DR5088RC DIGIDETECT Railcom-Detectors ist erst ab Version 2018 verfügbar.

Zurück zur Übersicht der Digitalsysteme
« Letzte Änderung: 10. Mai 2018, 13:46:32 von Peterlin »
Schöne Grüße aus Hürth
Peter Peterlin

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11701
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Digitalsystem Digikeijs DR5000 DCC Multi-Bus Zentrale
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2017, 12:07:44 »
Hallo zusammen,

Zur Information. Es konnte ein Muster des DR5088RC DIGIDETECT Railcom-Detectors getestet werden mit WDP 2015.2b.

Dieser funktioniert in WDP 2015.2b ab Firmware 1.2.1 mit folgenden Einstellungen:
Im Konfigurationsprogramm darf nicht der Haken bei "Melde kurze Adresse (0x7D)" gesetzt sein (ab 2018 wird das irrelevant sein)

Die Rückmelder-Konfiguration (also für die Belegtmeldung) erfolgt wie für jeden anderen Loconet-Rückmelder.

Im Loconet-Konfig-Fenster muss die Railcom-Aufgleisrichtung auf "In Lokadresse" stehen.

Nun ist in WDP auf der Registerkarte "Verzögerung & Erkennung" in den Eigenschaften eines Zugnummerfeldes zunächst zu wählen das Loconet-Digitalsystem mit dem der DR5088RC verbunden ist und dann der Meldertyp "Blücher GBM 16XN".
Für die Blockadressen 1-16 ist die Interfacenummer die 1, für 17-32 ist die Interfacenummer 3, für 33-48 istdie Interfacenummer 5 usw.
Für die Blockadressen 1-16 sind die Anschlussnummer 1-16, für Blockadresse 17, 33, 49 usw. geht es dann je wieder ab 1 los.
Leider wird Interface Nr.1 Anschluss 1 in WDP 2015.2b nicht unterstützt für die Adresserkennung. Daher sollte man aktuell nur Blockadressen ab 2 nutzen.
In dem Modus kann man protokollbedingt die Fahrtrichtung erkennen aber DCC-Adressen nur bis 4095 nutzen.

Ab Version 2018 werden wir auch den Modus zur Meldung der Fahrtrichtung in der Blockadresse unterstützten.
Da werden dann alle Lokadressen bis 10240 gehen und Rückmelderadresse 0-2047.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5