Autor Thema: Master Control Fa. Tams  (Gelesen 10773 mal)

Offline Peterlin

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 4203
  • Ort: Hürth bei Köln Ort bei GoogleMaps suchen
    • www.windigipet.de
Master Control Fa. Tams
« am: 09. Oktober 2009, 18:35:38 »
Digitalsystem Master Control Fa. Tams



Eigenschaften in Verbindung mit Win-Digipet:

Gleisprotokoll   Lokomotivadressen   Magnetartikeladressen   Sonderfunktionen pro Adresse   
Motorola1-2551-1020F0-F4
DCC1-99991-2040F0-F31***
m3*1-9999keineF0-F31***



Rückmeldesystem:                 S88
Anzahl Rückmelder:832 (52x16)**
Schnittstelle:RS232 (Com) und USB
Rückmeldung von manuell
an der Zentrale ausgeführten
Befehlen an Win-Digipet:


Für Lok- und Magnetartikelbefehle
Unterstützung ab Win-Digipet-Version:9.1



Hinweise:
Die beiden Schnittstellen (RS232 und USB) können gleichzeitig von unterschiedlichen Programmen genutzt werden. Für die Nutzung der USB-Schnittstelle muss der Treiber von der Fa. Tams auf dem PC installiert werden. Dieser Treiber erzeugt eine virtuelle Serielle Schnittstelle. Die Schnittstellenummer (COM 1-16) kann mit dem Schnittstellen-Sucher von Win-Digipet identifiziert werden.

Bitte beachten Sie, dass die meisten S88-Module 16-Eingänge haben. Win-Digipet rechnet aber immer mit Modulen mit 8 Eingängen, daher müssen Sie ggf. die Modulzahl entsprechend anpassen d.h. 1 16er=2 8er Module)



* m3: Ein spezielles Format zur Steuerung von mfx-Lokomotiven. Ab Firmware 1.4.5, m3 Programmierung/Anlernen von WDP aus geht erst ab Firmware 2.0.0 und WDP 2015.2 (vorher nur über die Zentrale)
** 52 S88 Module sind erst ab Firmware 1.4.5, vorher 32 Module (gemeint sind jeweils 16er Module)
*** F9 bis F12 erst ab Firmware 1.4.4, ab F13 erst ab Firmware 1.4.6g und WDP-Version 2009.5c, ab F13-28 (bzw. 15 bei M3) erst ab Firmware 1.4.6h und WDP-Version 2012; bis F31 ab Firmware 2.1.1 und WDP 2018.0b



Zurück zur Übersicht der Digitalsysteme
Schöne Grüße aus Hürth
Peter Peterlin