Autor Thema: Dekoder-Erkennung  (Gelesen 1663 mal)

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11025
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Dekoder-Erkennung
« am: 30. Juli 2018, 19:17:44 »
Hallo zusammen,

wir haben gemeinsam mit Stephan Bauer von DecoderDB in Version 2018 noch eine Funktion eingebaut um neben dem Dekoder-Hersteller bei DCC und SX2 Dekodern auch die Firmwareversion und ggf. den Dekodertyp auslesen zu können.

Ob das möglich ist, hängt vom Hersteller und dessen Dekodergeneration ab, da das nicht genormt ist. Wir haben gemeinsam viel Zeit investiert Merkmale von Dekodern zu bestimmen um diese möglichst eindeutig erkennen zu können.

Aufrufen kann man die Funktion im Dekoder-Programmierfenster über den Button, mit dem man schon in 2015.x den Hersteller auslesen konnte (Fabriksymbol mit Fragezeichen).

Welche Decoder erkannt werden können sind in der Datei DecoderDB-DecoderNames.wdp im Unterverzeichnis DecoderTemplates der WDP-Installation zu finden. Die Datei kann mit einem beliebigen Text-Editor geöffnet werden. Zusätzlich können noch Railcom-fähige Decoder von Uhlenbrock erkannt werden.

Die Liste wird von Zeit zu Zeit via Online Update ergänzt.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung bzgl. weiterer Hersteller und Decoder.

Rückmeldungen zu der Funktion gerne erstmal in diesem Beitrag hier.

Grüße
Marks
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5

Offline michael1957

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 739
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Dekoder-Erkennung
« Antwort #1 am: 10. November 2018, 23:00:27 »
Hallo Markus,
ein großes Plus an euch für diese Funktion! Ich habe gestern eine gefühlte Ewigkeit lang versucht, den Decoder der neuen Roco 2095 zu "knacken". Roco hat nämlich der ohnedies nicht gerade billigen Sound-2095er keinerlei Info zum verbauten Decoder beigepackt. Nachdem ich dann aus lauter Ärger eine Kaffeepause eingelegt hatte kam mir die rettende Idee, doch diese WDP-Funktion einmal zu nutzen. Und - siehe da: Plötzlich zeigte mir WDP jede Menge der rettenden Infos (Decoder Type, Firmware) um dann - auch diese Informationen haben im Begleitzettel der Lok gefehlt - auf die einzelnen Funktionen (es sind F0 bis F19 belegt) rückschließen zu können bzw. im Netz ein entsprechendes Dokument zu finden. Feines Feature, das Ihr da geschaffen habt - Danke!
Beste Grüße, Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.0b Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + ca. 30 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016