Autor Thema: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018  (Gelesen 1127 mal)

Offline Torsten Junge

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 901
  • Ort: Nabereschnyje Tschelny Ort bei GoogleMaps suchen ru
  • Grafik ist nicht erwünscht!!!
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #15 am: 13. September 2018, 12:15:07 »
Hallo,
Die Anzeige von Fahrstufen
   im Lokcontrol ist mir nicht bekannt.
Die Anzeige siehst du im Bild. ;)

Was steht den in der Fahrzeugdatenbank>Fahreigenschaften>Langsamfahrstufe Vorwärts/Rückwärts?
« Letzte Änderung: 13. September 2018, 12:18:13 von Torsten Junge »
Grüße aus Hamburg
Torsten Junge
  • Win-Digipet-Version:
    2018.0.30
  • Anlagenkonfiguration:
    Tams Master Control (SW 2.1.1) zum Fahren nur MM-,m3-Format, CS(60214) SW 4.2.1 zur Steuerung der MA,  HSI-88 Seriell,
    432 Kontakte, 9 KC25 - Booster, 117 Weichen, 108 Signale, Mä-C-Gleise, CS1, DSD 2010, Logitech Cordless RumblePad 2
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core(TM) 2Duo 2,66 GHz, 3,19 GB RAM, Win7(64bit) SP1, Lokprogrammer 4.3.1,  Aktualisiert:10.08.18

Offline wolle49

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 21
  • de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #16 am: 13. September 2018, 12:45:59 »
Hallo Wolfgang
Also ist bei dir Railcom und Analogbetrieb erlaubt.

Ich würde beides abschalten wenn es nicht benötigt wird. Somit sollte CV 29 =34 sein.

Hallo Edwin,
habe deinen Vorschlag heute ausgiebig überprüft. Hier meine ernüchternden Ergebnisse:

Versuche 1 - 3 über die Vorlage "Lenz Standard+" mit eingestellter CV29=34 versehen.
V1: Mit dem Programmer die CV29  auf 34 eingestellt. Rückmeldung vom Programmer:OK!
       Programmierung von CV29 mit dem Handregler LH100 überprüft. LH100 "sagt"CV29 = 34"
       Das sanfte Anfahren der Lok mit dem Handregler LH100der klappt vorbildlich. Alle gewählten Fahrstufen werden sofort eingestellt.
       Lokcontrol in WDP reagiert nicht.
       Die Steuerung der Lok wird von WDP18 übernommen (LH100 blinkt, also deaktiviert). Die Lok fährt sofort mit Vmx los. Ein sanftes
       Anfahren ist nicht möglich. Jede weitere Geschwindigkeitsänderung wird nicht ausgeführt, sie fährt weiter mit Vmax. Die Lok ist nur zu durch
       Drücken der "Stop"- oder "<>" -Taste zu stoppen.
V2: Mit dem Lenz Handregler LH100 die CV29 auf 34 eingestellt.
       Das sanfte Anfahren der Lok mit dem Handregler LH100der klappt vorbildlich. Alle gewählten Fahrstufen werden sofort eingestellt.
       Lokcontrol in WDP reagiert nicht.
       Die Steuerung der Lok wird von WDP18 übernommen (LH100 blinkt, also deaktiviert). Die Lok fährt sofort mit Vmx los.
       Ein sanftes Anfahren ist nicht möglich. Jede weitere Geschwindigkeitsänderung wird nicht ausgeführt, sie fährt weiter mit Vmax. Die Lok ist nur 
       durch Drücken der  "Stop"- oder "<>" -Taste zu stoppen.
V3:  wie V2, jedoch Dekoder "Lenz Standard+" auf Esu profi-Prüfstand überprüft. Fehlverhalten wie in V1 + V2.

V4: Dekoder auf Werkseinstellung zurück gesetzt. Mit dem Handregler die Einstellungen von CV1 = 3 und CV29 = 14 ausgelesen.  Fehlverhalten
       wie in V1 + V2.

V5:  CV29 = 50 gesetzt (Fahren durch Motorkennlinie)  Fehlverhalten wie in V1 + V2.

Ich vermute, dass das Fehlverhalten durch eine teilweise fehlerhafte Datenübertragung von WDP18 über das Interface LI100 verursacht wird. Ich verweise hier besonders auf die nur kurz aufblinkende Fehlermeldung des Infaces auf dem Bildschirm (siehe Abb.) beim Auslesen von Dekodern.

Diese Fehlermeldung tauchte unter WDP 2015 nicht auf, dort erfolgte die Steuerung der Anlage mit WDP15 fehlerfrei. Ich hoffe wir finden noch eine Lösung des Problems

Mit freundlichen grüßen aus dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke
Wolfgang M.



               
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet 2018.0b Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2-Leiter, Lenz Digital (Zentrale, Interface, Handregler, Schaltempfänger, Belegtmelder und Rückmelder)
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10 Home, neueste Version, 64-Bit-System, AMD Athlon II X4, 640 PCU, 8,0 GB RAM, AMD Radeon HD 6670

Offline wolle49

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 21
  • de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #17 am: 13. September 2018, 13:05:29 »
Hallo,
Die Anzeige von Fahrstufen
   im Lokcontrol ist mir nicht bekannt.
Die Anzeige siehst du im Bild. ;)

Was steht den in der Fahrzeugdatenbank>Fahreigenschaften>Langsamfahrstufe Vorwärts/Rückwärts?

Danke für den Hinweis!
Dort stehen die richtigen Fahrstufen. Änderungen am Lokcontrol werden sofort angezeigt, aber die Geschwindigkeitsänderung wird nicht ausgeführt.
Ein Screenshot von  Fahrzeugdatenbank>Fahreigenschaften>Langsamfahrstufe Vorwärts/Rückwärts kann ich erst heute Abend zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke
Wolfgang M.
« Letzte Änderung: 13. September 2018, 13:07:55 von wolle49 »
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet 2018.0b Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2-Leiter, Lenz Digital (Zentrale, Interface, Handregler, Schaltempfänger, Belegtmelder und Rückmelder)
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10 Home, neueste Version, 64-Bit-System, AMD Athlon II X4, 640 PCU, 8,0 GB RAM, AMD Radeon HD 6670

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11140
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #18 am: 13. September 2018, 13:08:23 »
Hallo Wolfgang,

Stell mal bitte eine Datensicherung von dem Projekt hier ein

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5

Offline wolle49

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 21
  • de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #19 am: 13. September 2018, 20:22:01 »
Hallo Markus,
als Anhang eine Datensicherung meiener Testanlage, auf der das Fehlverhalten der Lok 290 138 am Lokcontrol zu sehen ist. Eingebauter Decoder "Lenz Standard+" ansprechbar über die Adresse 138.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Mühlenkreis Minden -Lübbecke
Wolfgang M
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet 2018.0b Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2-Leiter, Lenz Digital (Zentrale, Interface, Handregler, Schaltempfänger, Belegtmelder und Rückmelder)
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10 Home, neueste Version, 64-Bit-System, AMD Athlon II X4, 640 PCU, 8,0 GB RAM, AMD Radeon HD 6670

Offline wolle49

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 21
  • de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #20 am: 13. September 2018, 20:25:32 »
Hallo Wolfgang,
ist die Lok schon eingemessen?
Zeige uns mal einen Screen der Einmessung.

Hallo Helmut,
als Anhang ein Bild von den Fahrdaten der Lok und der Geschwindigkeitskurve.

Viele Grüße
Wolfgang M.
« Letzte Änderung: 13. September 2018, 20:35:25 von wolle49 »
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet 2018.0b Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2-Leiter, Lenz Digital (Zentrale, Interface, Handregler, Schaltempfänger, Belegtmelder und Rückmelder)
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10 Home, neueste Version, 64-Bit-System, AMD Athlon II X4, 640 PCU, 8,0 GB RAM, AMD Radeon HD 6670

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11140
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #21 am: 13. September 2018, 20:52:52 »
Hallo Wolfgang,

schau dir doch mal bitte deinen letzten Screenshot selber an.

Du hast bei der Lok Höchstfahrstufe 122 vor und 127 rückwärts eingegeben. So weit OK.

Aber als Langsamfahrstufe hast du auch je 127 eingegeben. Welche Fahrstufe soll WDP dann noch zwischen Langsam- und Höchstfahrstufe einstellen?
Schieb die beiden oberen Regler doch einfach mal nach ganz links (ggf. musst du danach nochmal neu einmessen, falls die bei der letzten Messung nicht ganz links standen).

Grüße
Markus

P.S.: Torsten Junge hatte auch schon auf den Punkt Langsam-/Höchstfahrstufe hingewiesen.
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11140
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #22 am: 13. September 2018, 20:55:33 »
Nachtrag: das hätte sich unter 2015 genauso verhalten
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5

Offline RainerB

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 104
  • Ort: Mettmann Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #23 am: 13. September 2018, 21:49:01 »
Hallo Wolfgang,
so wie hier sollte das aussehen.
Mal ganz nebenbei, was mir so noch aufgefallen ist:
Du hast eine Lenz? Wieso ist unter Programmeinstellung/Lokomotiven/Decoderauswahl für neue Loks
das Motorola 14 eingestellt? DCC 28 wäre doch angebrachter.
Das Häkchen für den Railcomassistenten würde ich auch rausnehmen.
Auch die Auswahl Deiner F-Tasten sollte mal überdacht werden.
BR 290 403 5  F1 Rangierlicht auf Ausgang C gemappt. Hast Du die Beleuchtung der Lok modifiziert?
Die hat doch bloß 2 Lampen.
Die Vmin und Vmax hast Du hier richtig hinterlegt, da hättest Du doch vergleichen können.
Alle Decoder haben auf F4 die Abschaltung der ABV, nur hast Du das nicht in die Lokdatensätze eingetragen.

Gruß
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2015.2c PE
  • Anlagenkonfiguration:
    Im Club CS2, LDT HSI88 USB, zu Hause ECoS 50200
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN 10 i5 64bit

Offline wolle49

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 21
  • de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #24 am: 13. September 2018, 21:51:29 »
Hallo Markus,

dein Hinweis hat das Problem gelöst. Lok fährt mit den geänderten Einstellungen sacht an und reagiert sofort, wenn die Fahrgeschwindigkeit über das Lokcontrol geändert wird.
Herzlichen Dank an Dich für diese schnelle Lösung meines Problems.

Dank auch an alle anderen Teilnehmern, die durch ihre zahlreichen Aufrufe und Hinweise dazu beigetragen haben, dass dieses Thema immer weit oben auf der Forumsliste stand, damit aktuell blieb  und dadurch schnell gelöst wurde.

Allen einen Schönen Abend noch und bis bald ( zum nächsten Problem).

Mit freundlichen Grüßen aus dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke
Wolfgang M.
« Letzte Änderung: 13. September 2018, 22:18:37 von wolle49 »
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet 2018.0b Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2-Leiter, Lenz Digital (Zentrale, Interface, Handregler, Schaltempfänger, Belegtmelder und Rückmelder)
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10 Home, neueste Version, 64-Bit-System, AMD Athlon II X4, 640 PCU, 8,0 GB RAM, AMD Radeon HD 6670

Offline wolle49

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 21
  • de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #25 am: 13. September 2018, 22:13:50 »
Hallo Wolfgang,
so wie hier sollte das aussehen.
Mal ganz nebenbei, was mir so noch aufgefallen ist:
Du hast eine Lenz? Wieso ist unter Programmeinstellung/Lokomotiven/Decoderauswahl für neue Loks
das Motorola 14 eingestellt? DCC 28 wäre doch angebrachter.
Das Häkchen für den Railcomassistenten würde ich auch rausnehmen.
Auch die Auswahl Deiner F-Tasten sollte mal überdacht werden.
BR 290 403 5  F1 Rangierlicht auf Ausgang C gemappt. Hast Du die Beleuchtung der Lok modifiziert?
Die hat doch bloß 2 Lampen.
Die Vmin und Vmax hast Du hier richtig hinterlegt, da hättest Du doch vergleichen können.
Alle Decoder haben auf F4 die Abschaltung der ABV, nur hast Du das nicht in die Lokdatensätze eingetragen.

Gruß
Rainer


Hallo Rainer,
danke für den Hinweis, doch die Bilder von den Loks habe ich nur Probeweise in die Lokdatenbank übernommen, eine Bearbeitung der Daten solle später kommen. Ich habe eine alte umfangreiche analoge Anlage, die ich nun  auf digital umrüsten möchte. Ca. 70 - 80  Loks warten auf ihre Umrüstung.  Ich habe zunächst nur wenige auf digital umrüsten können. Deshalb sind einige Loks im Fahrzeugbestand noch nicht mit Dekodern ausgestattet und unsinnige Einstellungen aufweisen.
Das gelöste Problem macht mir wiederum deutlich, dass kleine Fehler (hier nur das falsche Verschieben zweier Regler in den Fahreigenschaften) eine große Wirkung haben können.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang M.
« Letzte Änderung: 13. September 2018, 22:16:21 von wolle49 »
  • Win-Digipet-Version:
    Windigipet 2018.0b Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    2-Leiter, Lenz Digital (Zentrale, Interface, Handregler, Schaltempfänger, Belegtmelder und Rückmelder)
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10 Home, neueste Version, 64-Bit-System, AMD Athlon II X4, 640 PCU, 8,0 GB RAM, AMD Radeon HD 6670

Offline S.Dankwardt

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1524
  • Ort: Hilden Ort bei GoogleMaps suchen de
  • DC-Car-System-Fan
    • http://www.modellautobahnen.de
Re: Probleme mit Programmer in WinDigipet 2018
« Antwort #26 am: 14. September 2018, 10:07:06 »
Hallo Wolfgang

Vielen Dank für die Rückmeldung. Das ist leider bei vielen anderen nicht so.

Mit diesen Informationen kann man nun etwas machen.
* eine Muster Prüfreihenfolge der Einträge festlegen.
* eine Datenbank erstellen in der Lösungvorschläge gesammelt werden.

Ein ähnliches Problem hatte ich mit den DC-Car auch schon.
Nur würde ich den Fehler nicht unter Probleme mit Programmer suchen.
Vorwärtsfahrt war richtig eingestellt, aber bei der Rückwärtrfahrt war 0 als maximale Geschindigkeit eingetragen.
Eigendlich ist das egal, weil ein DC-Car-Auto normaler Weise nicht rückwärts fährt.
Aber bei einer Straßenbahn kann das schon mal sein.
Wenn man nun WDP auf Rückwärts schaltete fuhr die Staßenbahn nicht los. Maximale Geschwindigkeit=0
 
Der Fall zeigt mir aber auch es wird zu viel  in den CVs "herumgewühlt".
Das bringt auch die Spezialisten zunächst auf eine falsche Spur.
Die gehn zunächst davon aus, dass die "normalen" Dinge geprüft sind.

Deshalb war meine Feststellung: Hardware OK schon richtig
Ich hätte nur deutlicher hinzuschreiben müssen: CV-Einstellung müsste damit OK sein

Das hätte einen Tag eingespart. Denn die Lösung wurde ein paar Minuten später von Helmut bereits aufgezeigt.
Nur der Begriff "eingemessen" ist für mich ein rotes Tuch.

Ich stellen die DC-Car nur ein, es wird für den ersten Betrieb nichts eingemessen.
(Das kann man später vielleicht machen, wenn es um die Feinstellung geht.)
Als wir das Bild von den Einstellungen sehen konnten, hat Markus sofort den Fehler erkannt.
Gruß  Siegmund
DC-Car und Windigipet
Hilfe: http://wiki.dc-car.de/index.php?title=Windigipet
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2009, 2012, 2015,  Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    IB, TwinCenter, USB-Adapter, HSI, RMD Gerd Boll, GOT,  Ampel- Servo- und Funktionsdecoder v. Car-Systeme, DC-Cars (GL, Faller, Mader, eigene), DC-Car-Booster und PC-Sender-USB
  • Rechnerkonfiguration:
    PC (XP) 1000MHz 2GB PC (Win10) 2400MHz 4GB