Autor Thema: mehrere Züge auf einem (1) Besetztmelder fahren lassen  (Gelesen 1804 mal)

Offline Christoph Lenz

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 142
  • Ort: 35236 Breidenbach Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: mehrere Züge auf einem (1) Besetztmelder fahren lassen
« Antwort #15 am: 07. November 2018, 17:59:03 »
Hallo Heinz,
hast Du den virtuellen Kontakt 601 als Ereignis im Profil verarbeitet?
Wenn ja, dann ist das falsch.

Das letzte Ereignis,"Stopp", muss dem RM 77 zugeordnet werden, d.h. "Stopp nach x Sekunden".
RM 601 erscheint nur in der FS.
Die Belegtmeldung des RM 601 erfolgt als vorletztes Ereignis im Profil über Kontakt 77, der das gekoppelte Signal (mit RM 601) in den Haltmodus versetzt und damit RM 601 auf belegt schaltet.
Gruß
Christoph
  • Win-Digipet-Version:
    Win-Digipet 2018
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin HO, K-Gleise, Tams Red Box,Booster/ Decoder Uhlenbrock SD 2,MD 2,Viessmann, RMM Viessmann, Drehscheibendecoder DSD2010 Sven Brand
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10

Offline Hofmann

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 21
Re: mehrere Züge auf einem (1) Besetztmelder fahren lassen
« Antwort #16 am: 08. November 2018, 17:46:32 »
Guten Abend Christoph

Im Profil habe ich für die Schaltung vom Sperr-Signal auf "belegt", sowie den Stopp-Befehl mit dem Kontakt 77 eingetragen und es funktioniert leider mit der ZFA nicht.

Wenn ich aber in der ZFA in der Spalte Ablauf die 6 (Kontaktereignisse) wähle dann öffnet sich ja das Fenster Kontaktereignisse bearbeiten. In diesem Fenster habe ich die gleichen Daten wie im Profil-Editor (ist ja die gleiche Maske) eingegeben und es funktioniert wunderbar! Im Zugfahrten Ablauf-Inspektor sieht man dann in der Spalte Meldung "Kontaktereignisse".

Dies hat mich dann auf den Gedanken gebracht, zu prüfen ob die ZFA überhaupt das Profil berücksichtigt.
Gestützt auf diese Erkenntnis habe ich dann im Versuchsprojekt auf einer Fahrstrecke (ohne virtuelle RM, Sperr-Signal) über drei Fahrstrassen alle iZNF auf ZNF geändert und dazu die Profile erstellt. In diesen Profilen habe ich die Geschwindigkeit auf 20 Kmh eingestellt, welche unter den Defaultwerten in der Systemeinstellung (Start 80 Kmh, Bremsen 30 Kmh) steht.

Der Test ergab:
Die Lok hält das Tempo von 20 Kmh nicht ein und benutzt die Tempi aus der Fahrstrasse!
In der ZFA in der Spalte Ablauf steht Profil 1!
Im Zugfahrten Ablauf-Inspektor steht hingegen in der Spalte Meldung "Standardablauf"!

In den Systemeinstellungen "Verwendung von Profilen & Makros" ist der Haken gesetzt!
Makros bestehen keine!

Könnte es sein, dass ich irgendwo eine Einstellung fehlt?

Freundliche Grüsse
Heinz

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11025
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: mehrere Züge auf einem (1) Besetztmelder fahren lassen
« Antwort #17 am: 08. November 2018, 19:34:39 »
Hallo Heinz,

Im aufgeklappten ZFA-Ausführ-Fenster den Haken „Mit Profilen“ setzen.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5

Offline Hofmann

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 21
Re: mehrere Züge auf einem (1) Besetztmelder fahren lassen
« Antwort #18 am: 08. November 2018, 21:13:14 »
Hallo Markus

Vielen, vielen Dank für Deine Information. Das war wirklich ein dummer Fehler von mir. Alles funktioniert jetzt!

Freundliche Grüsse
Heinz