Autor Thema: WLAN MultiMaus Unterstützung - bislang undokumentierte Funktion in WDP 2018  (Gelesen 468 mal)

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11046
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Hallo zusammen,

da wir erst jetzt von der Firma ROCO die Freigabe erhalten haben, können wir erst heute eine weitere Funktion in WDP 2018 vorstellen, die allen Anwendern bereits zur Verfügung steht.

Es gibt von der Firma ROCO die sogenannte WLAN Multimaus mit der man die Roco Z21 fernsteuern kann. Wer also die Z21 nutzt, kann die WLAN Multimaus eh nutzen und via Z21 auch auf WDP Einfluss nehmen.

Unsere neue Funktion richtet sich aber gerade an die User welche keine Roco Z21 haben, habe neben unseren WDP Apps noch eine "haptische" Lok-Fernsteuerung suchen.

Vorraussetzung:
-keine Verbindung zu einer Z21 in WDP aktiv
-aktiviertes Netzwerkmodul in WDP
-eine Firewall darf UDP Port 21105 für WDP nicht blockieren
-in der WLAN Multimaus ist als Z21 IP-Adresse die IP-Adresse vom WDP-PC eingestellt oder die Broadcast-Adresse des lokalen Netzwerks (in der Regel xxx.xxx.xxx.255)

Startet man nun die WLAN Multimaus erscheint diese wie eine WDP App im WDP-Netzwerkmodul. Wählt man nun den zugehörigen Eintrag (siehe Screenshot) aus und wählt "Einstellungen" kann man auswählen von welchem Digitalsystem in WDP man die Loks steuern will und von welchem die Magnetartikel.

Ein paar Einschränkungen:
Da die WLAN Multimaus nur einfache Adressen ansteuern kann und keinen Zugriff auf die WDP Datenbank hat, darf eine Lok-Adresse/Magnetartikel-Adresse je Digitalsystem nur einmal verwendet werden.
Es darf also nicht eine Lok mit Adresse 10 in DCC und gleichzeitig in MM geben (viele Digitalsysteme lassen das eh nicht zu), sonst weiß WDP nicht welche Lok gesteuert werden soll. Gleiches gilt für Magnetartikel.
Es können auch nur Magnetartikel/Loks angesteuert werden welche in WDP angelegt sind.

Da die Magnetartikel-Schaltungen seitens Multimaus auch auf die Steuerung einzelner Adressen und nicht komplexer Magnetartikel wie in WDP ausgelegt ist, können über die 1./2.Adresse eines Magnetartikels nur seitens WLAN Multimaus nur Weichen/Dreiwegeweichen/Kreuzungen/2- und 3 begriffigen Signale angesteuert werden. Für alle komplexeren Sachen sei auf die WDP Apps verwiesen.

Wir denken die Einbindung ist eine nette Zusatzfunktion und vor Allem für manuelle Rangiermeister zur feinfühligen Fahrzeugsteuerung sehr interessant.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5