Autor Thema: Win Digipet mit DCCplusplus möglich?  (Gelesen 1569 mal)

Offline vikr

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 64
Win Digipet mit DCCplusplus möglich?
« am: 05. Februar 2019, 13:22:48 »
Hallo,
in unserem Verein gibt es einen kleinen Win Digipet Kurs auf Basis der WDP-Demo. Dazu bringt jeder ein Testbrett bestehend aus einem Gleisbild mit mind. einer Weiche mit Decoder und mind sechs Rückmeldern (LocoNet S88 oder RBus). Als Zentralen werden bisher CS3, CS2, z21,  TwinCenter und DR5000 verwendet.
Einige Schüler setzen bisher eine DCC_Plus_Plus-Zentrale (DCC++, DCCpp, https://dccwiki.com/DCC_Plus_Plus) - am PC über USB angeschlossen - unter Rocrail ein und würden auch gern an dem WDP-Kurs teilnehmen.

Gibt es eine Möglichkeit die DCC_Plus_Plus-Zentrale unter Win-Digipet einzubinden?

MfG

vik
  • Win-Digipet-Version:
    2012
  • Anlagenkonfiguration:
    Testanlagen mit div. Zentralen
  • Rechnerkonfiguration:
    div. Schulungsrechner

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 13767
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Win Digipet mit DCCplusplus möglich?
« Antwort #1 am: 07. Februar 2019, 00:04:22 »
Hallo vik,

Kurze Rückmeldung:
Dr. Peterlin und ich hatten noch keine Gelegenheit darüber zu sprechen. Von daher weder ja noch nein erstmal.

Ich kann nur sagen, dass da zwei Herzen in meiner Brust schlagen:
Einmal das Bastlerherz/Ingenieursherz was solche Bastelprojekte eigentlich mag und im Prinzip auch unterstützendswert findet.
Auf der anderen Seite muss ich immer an den Programmpflege von Win-Digipet denken. Wir haben leider schon einige kleinere Systeme einzelnen zur Liebe eingebunden wo die Hersteller/Anbieter/Erfinder nach kurzer Zeit vom Markt verschwunden sind. Und wir sind dann gezwungen weil es ja ein paar wenige Nutzer vielleicht sogar nutzen es weiter zu Supporten ohne weiteren Zugriff auf den Hardwareanbieter/-Erfinder.
Von daher frage ich mich:
-wie lange gibt es dieses DCC++ schon?
-wie viele Leute setzen es schon ernsthaft ein?
-wünscht der OpenSource Anbieter des Systems überhaupt die Einbindung in kommerzielle Produkte?
-was ist an dem System besonders oder ist es nur eines von vielen kleinen Bastelprojekten?
-für den Einsatz in eurem Verein...wann wollt ihr das denn einsetzen, denn selbst wenn wir es einbauen sollten, ist das nicht mal eben gemacht. Ich habe ja noch nicht mal eine Testhardware eben bereit liegen.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i7

Offline vikr

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 64
Re: Win Digipet mit DCCplusplus möglich?
« Antwort #2 am: 07. Februar 2019, 12:29:38 »
Hallo Markus,
Ich kann nur sagen, dass da zwei Herzen in meiner Brust schlagen:
Einmal das Bastlerherz/Ingenieursherz was solche Bastelprojekte eigentlich mag und im Prinzip auch unterstützendswert findet.
Auf der anderen Seite muss ich immer an den Programmpflege von Win-Digipet denken.
....
Danke für Deine Rückmeldung.
Ich habe keine Zweifel, dass Ihr die Hardware perfekt unterstützen könntet, meine Frage ging aber eher dahin, ob es mit den Treibern für die bereits von Win Digipet unterstützten USB-Zentralen irgendeinen Workarround gibt.

DCC++ gibt es seit 2015 und ist ursprünglich eher ein Schulungsprojekt zu Microprozessoren und Mtorsteuerungen am Beispiel von DCC:
https://www.youtube.com/watch?v=-nsVdpMhiTU
https://www.youtube.com/watch?v=rX05axpgROk
https://www.youtube.com/watch?v=6BRvv45db9o
https://www.youtube.com/watch?v=8cBQoI1NfHI

Es ist ein amerikanisches Projekt, was sich bezüglich DCC streng an den NMRA-Standards orientiert, aber natürlich ist die Doku überwiegend in englisch.
Das OpenSource-Projekt ist vom Autor Gregg E. Berman ausführlich dokumentiert:
https://gregw66.files.wordpress.com/2017/05/dcc_pp.pdf
https://sites.google.com/site/dccppsite/the-system
und der Sourcecode komplett veröffentlicht. Das Projekt kann so wie es ist verwendet und unter Berücksichtigung der üblichen Auflagen den Autor zu nennen auch modifiziert werden. Über die zukünftige Wartung kann man also nicht viel sagen, außer dass man sie ggf. auch selber machen darf, ohne sich in Abhängigkeiten zu begeben.
Der Aufbau der Zentrale ist - mit ein klein wenig Mut zu starten - wirklich außerordentlich einfach binnen einer Stunde einfach zu bewerkstelligen, wenn man Arduino, Motorshield und Netzteile besorgt hat (und über einen PC verfügt):
https://www.youtube.com/watch?v=rZl84NXALaM
und vor allem auch finanziell sehr niederschwellig.
Verzichtet man zunächst auf das Programmiergleis, wird der Aufbau noch viel einfacher.
Das System ist für eine Testanlage mit z.B. 4 Loks und 10 Weichen perfekt ausgelegt. Natürlich benötigt man Loks und Weichen mit DCC-Decodern. Ein paar Stromfühler als Rückmelder lassen sich sogar ohne Rückmeldemodule einbinden.
Eine DCC++ paßt aber bestens zur Win Digipet Demo und macht Appetit auf mehr, auch mehr Investionsbereitschaft. Es ist m.E. ein perfekter Einstieg für Großväter um mit Unterstützing ihrer Enkel mal eben testweise von analog auf digital umzusteigen. Für größere Anlagen gibt es für reine DCC-Anwender sicher Migrationsmöglichkeiten bzw. Alternativen wie z.B. die DR5000 etc....

MfG

vik


« Letzte Änderung: 07. Februar 2019, 22:01:50 von vikr »
  • Win-Digipet-Version:
    2012
  • Anlagenkonfiguration:
    Testanlagen mit div. Zentralen
  • Rechnerkonfiguration:
    div. Schulungsrechner

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 13767
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: Win Digipet mit DCCplusplus möglich?
« Antwort #3 am: 07. Februar 2019, 23:57:37 »
Hallo vik,

meine Frage ging aber eher dahin, ob es mit den Treibern für die bereits von Win Digipet unterstützten USB-Zentralen irgendeinen Workarround gibt.
Leider nein, das vom Erfinder von DCC++ gewählte Protokoll ist leider mit nichts bei uns Bekanntem kompatibel.

Grüße
Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2021.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i7

Offline vikr

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 64
Re: Win Digipet mit DCCplusplus möglich?
« Antwort #4 am: 08. Februar 2019, 08:49:25 »
Hallo Markus,
Leider nein, das vom Erfinder von DCC++ gewählte Protokoll ist leider mit nichts bei uns Bekanntem kompatibel.
Danke für die Info, schade, dann wird es - zumindest für den aktuellen Kurs - definitiv nichts mit den DCC++ Zentralen.

MfG

vik
  • Win-Digipet-Version:
    2012
  • Anlagenkonfiguration:
    Testanlagen mit div. Zentralen
  • Rechnerkonfiguration:
    div. Schulungsrechner

Offline vikr

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 64
Re: Win Digipet mit DCCplusplus möglich?
« Antwort #5 am: 05. Januar 2020, 23:02:09 »
Hallo,

bin jetzt endlich mal dazu gekommen DCCpp unter WDP 2018.2b auszuprobieren.
Klappt hervorragend!
Wirklich toll für ein einfaches DCC-Testbrett
mit wenigen Weichen und ein paar RMs.
Das Programmieren der Loks muss ich noch probieren.

Danke für die Implementierung.

MfG

vik

  • Win-Digipet-Version:
    2012
  • Anlagenkonfiguration:
    Testanlagen mit div. Zentralen
  • Rechnerkonfiguration:
    div. Schulungsrechner