Autor Thema: Rückmeldungen: Was geht alles über das HSI?  (Gelesen 332 mal)

Offline Thies Frahm

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 353
  • Ort: Sindelfingen Ort bei GoogleMaps suchen de
Rückmeldungen: Was geht alles über das HSI?
« am: 10. Februar 2019, 21:46:51 »
Hallo liebe Gemeinde,

der Bau meiner Anlage, auf der bisher nur das K-Gleis verbaut ist, schreitet voran, und ich habe bisher 2x HSI USB mit mehreren Hundert Rückmeldekontakten umgesetzt (LDT-Optos und Gerd Boll).

In der weiteren Planung müssen so langsam eine Straßenbahn (H0m-Gleichstrom), eine Feldbahn H0e (Gleichstrom) und auch ein DC-Car System berücksichtigt werden, die ich auch mit WDP steuern möchte.

Rudimentär weiß ich nur, dass die Rückmeldungen bei Gleichstrom mit anderen Rückmeldedecodern als beim Dreileitersystem erfolgen müssen.

Kann man diese aber an die gleichen HSIs "hängen", an denen schon die Rückmeldedecoder des Dreileiter Systems angeschlossen sind?

Ist das überhaupt von Belang oder dem HSI "wurscht"? Wenn es wurscht wäre, könnte es andere Gründe geben, diese Zweileiter-Rückmeldedecoder nicht mit Dreileiter-Rückmeldedecodern auf einem S-88 Bus zu "mischen"?

Sollte oder muss man ihnen ein eigenes HSI spendieren?

Und welche Art Rückmeldedecoder verlangt das DC-Car System und kann man die mit den anderen beiden mischen und über das gleiche HSI anschliessen?

Beste Grüße

Thies Frahm
Anlage Märklin K-Gleis im Bau, nur Testbetrieb, derzeit 4 Schattenbahnhöfe zusammen 42 Gleise
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.1c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, TAMS MC 2.1.1 via USB, Motorola, DCC + m3-Protokoll, 2x Littfinski HSI-USB V 1.08 (64), 2x LDT Booster DB-2 für Fahrstrom + 1x CC-Schnitte+Gleisbox für Magnetartikel, 52x MA-Decoder LDT, IEK und 28x RM Decoder S-88 (LDT-Optos, Boll), LS Digital yCON-Manager mit Railspeed zum Einmessen, Planung mit Wintrack 14
  • Rechnerkonfiguration:
    Win10, Laptop mit Proz. i5 2,5Ghz, 6 GB RAM, SSD-Platte und Anker 7-fach USB 3.0 Hub

Online Edwin Schefold

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5360
  • Ort: Düren NRW Ort bei GoogleMaps suchen de
    • MIST5.de
Re: Rückmeldungen: Was geht alles über das HSI?
« Antwort #1 am: 10. Februar 2019, 22:10:30 »
Hallo Thies
Klar kannst du die Beiden Systeme mit einem Rückmeldebus verbinden. S88 ist ist ja bei allen gleich.
Lediglich die Auswertung am Modul ist anders. Beim K-Gleis ist es die Masse, und bei H0e ist es der Strom.

Beim DC-Car wirst du Rückmelder mit verzögerter Abschaltung (ca 1Sek.) nutzen müssen, weil dort ja Momentkontakte (Reed) zum Melden hergenommen werden, aber auch die gibt es für das S88 System.
(z.B. von Gerd Boll)
Mit dem Gruß eines freundlichen Modellbahners

Edwin Schefold
  • Win-Digipet-Version:
    2018.0b und 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    MM/DCC/MFX m. TAMS-MC 2.1.1 oder IB, 2x Heller Booster 2x7,5A, M/C-Gleise, Car-System, 20x S88 - LDT, Schalt-/Magnetartikel-/Signaldecoder - Viessmann u. LDT, UB-u. Kühn-Lokdekoder, Timer - Gerd Boll
  • Rechnerkonfiguration:
    PC 1,8GHz/1536MB/XP pro

Offline S.Dankwardt

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1676
  • Ort: Hilden Ort bei GoogleMaps suchen de
  • DC-Car-System-Fan
    • http://www.modellautobahnen.de
Re: Rückmeldungen: Was geht alles über das HSI?
« Antwort #2 am: 11. Februar 2019, 01:26:37 »
Hallo Thies

Am HSI laufen alle verschiedenen S88 Decoder.  (Es gibt auch einen Aufsteckadapter für S88N)

Wenn man die Rückmeldung vom Car-System nimmt hat Edwin hat schon richtig beschrieben.
Bei Reedschaltern kann der S88-2Sekunden benutzt werden.
Der normale S88, ohne Zeitverlängerung, kann zu unsicheren Meldungen führen.

Bei DC-Cars können auch die Abstandstrahler genutzt werden.
Es können auch zusätzliche Rückmeldestrahler (MF5 beim DC07-SI) unter dem Fahrzeug installiert werden.
Sensor

Die S88-IR (nicht für Reedschalter) brauchen keine Zeitverlängerung, weil die Signalzeit länger ist.
Davon haben wir einige 100 Sensoren in Betrieb.
3mm Fototransistoren in der Fahrbahn können wie Kanaldeckel nachträglich installiert werden.
Man darf sie zwar nicht übermalen, aber sie fallen kaum auf.
IR-Rueckmeldung

Mit diesen Fototransistoren,  Bodenstrahlern, S88  und einem XT-Modul können auch andere Informationen aufgenommen werden.
z.B. der Akkualarm vom Fahrzeugen löst eine Rückmeldung wegen zu geringer Akkuspannung aus.
Das kann WDP nutzen um zur Tankstelle umzuleiten.

Auch andere Informationen wie Blinker, Blaulichter, Gattung oder Nummer können mit mehreren Rückmeldekontakten zum WDP übertragen werden.
Braucht man das? Man kann damit Falschfahrer erkennen oder Fahrwege mit einem Handsender ändern.
WDP bietet einem Fahrzeug 3 Fahrwege an. In der Regel wird der erste frei Weg benutzt.
Mit dem XT-Modul und 2 Rückmeldeadressen kann mit dem Handsender links oder rechts mit den Blinker ausgewählt werden.

Da die meisten Fahrzeuge keine Frontblitzer haben, kann auch auch das bei normalen Fahrzeug zum Umschalten benutzt werden, ohne das man das zuvor erkennt.
Obwohl die WDP-Automatik läuft sind die Fahrwege mit dem Handsender oder per Mausklick im Fahrzeugpanel änderbar.
Gruß  Siegmund
DC-Car und Windigipet
Hilfe: http://wiki.dc-car.de/index.php?title=Windigipet
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2009, 2012, 2015,  Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    IB, TwinCenter, USB-Adapter, HSI, RMD Gerd Boll, GOT,  Ampel- Servo- und Funktionsdecoder v. Car-Systeme, DC-Cars (GL, Faller, Mader, eigene), DC-Car-Booster und PC-Sender-USB, LODI-Geräte
  • Rechnerkonfiguration:
    PC (XP) 1000MHz 2GB , PC (Win10) 2400MHz 4GB