Autor Thema: manuelles Fahren in der ZFA  (Gelesen 451 mal)

Offline Guy Goerres

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 133
  • Ort: Perl Ort bei GoogleMaps suchen de
manuelles Fahren in der ZFA
« am: 11. Juni 2019, 22:43:44 »
Hallo.

Ich versuche gerade, ob es möglich ist, eine Fahrstrasse, die automatisch von der ZFA gestellt wurde, manuell mit der Lok zu befahren. Dazu habe ich im Profil dieser Fahrstrasse die 3 Geschwindigkeitsänderungen (90kmh, Abbremsen auf 30 kmh und Stop) so umgestellt, dass die Geschwindigkeit nicht geändert werden soll.

Dadurch kann ich die Lok manuell fahren. Allerdings wenn die Lok am Ziel angekommen ist, und ich den Regler auf 0 (Stop) gestellt habe, wird die Fahrstrasse nicht aufgelöst.

Besteht vielleicht eine andere Möglichkeit, eine Fahrstrasse automatisch von der ZFA starten zu lassen, und den Zug manuell zu fahren?

Diese Fahrstrasse ist hinter einem Schattenbahnhof und vor dem Nebenbahnhof.

Danke für irgendwelche Ideen.

mfg, Guy
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2015.1c Pro
  • Anlagenkonfiguration:
    IB II/DCC, Uhlenbrock Rückmeldung & Schaltdecoder, Loconet
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core2 Duo, Windows XP

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4706
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: manuelles Fahren in der ZFA
« Antwort #1 am: 12. Juni 2019, 02:27:20 »
Hallo Guy,

wenn in den Systemeinstellungen der Haken für manuelles Steuern der Loks gesetzt ist, kannst Du im Lokcontrol die gewünschte Lok als manuell zu steuern markieren.
Dann sollte die ZFA die Fahrstraßen stellen, aber Du die Lok manuell fahren müssen.
Getestet habe ich das noch nie. Die Beschreibung findet man im Handbuch in Kap. 14.13.15 oder auch mittels Hilfetaste F1 im Lokcontrol.
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ100 u. Interface LI-USB Vers. 3.6, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline Guy Goerres

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 133
  • Ort: Perl Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: manuelles Fahren in der ZFA
« Antwort #2 am: 15. Juni 2019, 12:04:39 »
Hallo Helmut.

Nachdem ich im Kapitel 14.14.9 den Hinweis aufs Kapitel 9.18.2 gefunden habe, bin ich auf 2 Optionen gestossen:
Manuelle Lok : wieder auf automatisch stellen
und
Lok oder Farbe am Ende der Zugfahrt-Fahrstrasse auf:
schwarz, rot, blau, manuell fahren, reset Wartungszeit.
Damit kann ich mit einem virtuellen Schalter die Lok am Anfang/Ende einer Fahrstrasse in der ZFA auf manuell/automatik umstellen.
Die Idee hat mir weitergeholfen.
Allerdings gibt es 2 Details, die mir erst beim Testen aufgefallen sind, und das jeweils bei Folgefahrten.
Steht die Lok auf manuell und die Zugfahrt soll die Lok wieder auf automatisch stellen, geschieht das nicht am Ende der Fahrstrasse und wird ignoriert.
Steht die Lok auf automatik und kommt in einen Bereich, wo die nächste Folgefahrt auf manuell steht, dann bleibt die Lok nicht am Ende der aktuellen Fahrstrasse stehen, sondern am Kontakt zur Überprüfung der nächsten Fahrstrasse.
Für den Fall muss ich zusätzliche Fahrstrassen ins ZFA einbauen, damit die Lok richtig von manuell auf automatik und umgekehrt umschaltet.

mfg, Guy
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2015.1c Pro
  • Anlagenkonfiguration:
    IB II/DCC, Uhlenbrock Rückmeldung & Schaltdecoder, Loconet
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core2 Duo, Windows XP