Autor Thema: IZNF zeigt eine Railcom-Lok permanent an  (Gelesen 362 mal)

Offline UGwiasda

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 23
  • Ort: Köln Ort bei GoogleMaps suchen de
IZNF zeigt eine Railcom-Lok permanent an
« am: 13. Juli 2019, 20:21:05 »
Liebes Forum
Ich verwende in meiner Anlage BiDiB und den Gleisbesetztmelder Hermes der Fa. Tams. In einem Testabschnitt habe ich ein IZNF mit den notwendigen Erkennungen konfiguriert. Eine per Hand einfahrende RailCom – Lok wird auch erkannt und konnte mit der DB verknüpft werden. Die Lok (Adresse etc.) wird im IZNF angezeigt. Funktioniert alles einwandfrei.
Ich hatte allerdings erwartet, wenn die Lok den Besetztbereich per Handsteuerung wieder verlässt, dass dann auch die Lokanzeige wieder verschwindet. Die Belegtmeldung wird wie erwartet gelöscht aber die Lokbezeichnung bleibt stehen. Erst wenn eine andere RailCom-Lok einfährt ändert sich die Anzeige des IZNFs.
Hab ich irgendwo etwas übersehen oder ist das Verhalten so gewollt?
Gruß aus Köln Udo
Viele Grüße aus Köln
Udo Gwiasda
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.1c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis | RedBox | 2 BiDiB-Booter | Hermes | WD34-BiDiB |OnControl
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10

Online Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4827
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: IZNF zeigt eine Railcom-Lok permanent an
« Antwort #1 am: 13. Juli 2019, 20:46:46 »
Hallo Udo,

Die Anzeige sollte gelöscht werden, wenn die Lok auf dem nächsten ZNF (mit RailCom-Erkennung) erkannt wird.
Oder Du musst sie auch mit WDP vom ZNF fahren.
Wenn Du von Hand fährst, bekommt WDP den Standortwechsel ja nicht mit!
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline UGwiasda

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 23
  • Ort: Köln Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: IZNF zeigt eine Railcom-Lok permanent an
« Antwort #2 am: 14. Juli 2019, 12:02:31 »
Hallo Helmut,
In der Beschreibung vom Hermes steht, dass ein ständiger Austausch von Daten vorhanden ist. Dies wird ja über den RailCom-Cutout gemacht. Hermes horcht also ständig am Gleis, ob eine RailCom-Lok da ist. Ich hatte das auch als den großen Vorteil von RailCom gesehen, dass eine Anzeige bedeutet, dass die Lok auch wirklich dort steht. Dies wird auch in den RailCom Beschreibungen so vermittelt. Selbst wenn ich die erkannte Lok vom Gleis nehme bleibt die Anzeige stehen, was meiner Meinung nach nicht sein darf. Man kann sich also trotz RailCom nicht darauf verlassen, dass die Lok da ist richtig?
Es gibt nun zwei Möglichkeiten
•   Hermes erkennt nicht, dass die Lok nicht mehr da ist und sendet immer noch die Info »Ich habe die Lok xyz identifiziert«. Dagegen spricht, dass die Belegtmeldung ja verschwindet.
•   Hermes sendet die richtigen Infos über den BiDiBus aber WDP wertet die Info nicht richtig aus. (Was ich für unwahrscheinlich halte!)

Eine Lok sollte mit RailCom immer identifizierbar sein. Das bedeutet doch wenn ich keine Identifizierung mehr habe, dass sie dann auch nicht mehr angezeigt werden kann/darf.
Haben ich in der Sache irgendeinen Denkfehler?

Gruß Udo
Viele Grüße aus Köln
Udo Gwiasda
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.1c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis | RedBox | 2 BiDiB-Booter | Hermes | WD34-BiDiB |OnControl
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10

Offline Markus Herzog

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 11827
  • Ort: Rheinland Ort bei GoogleMaps suchen de
    • markusherzog.ma.funpic.de
Re: IZNF zeigt eine Railcom-Lok permanent an
« Antwort #3 am: 14. Juli 2019, 12:55:29 »
Hallo Udo,

Es ist schon ganz bewusst so gemacht bei uns im Programm, dass eine Lok trotz Railcom Meldung solange in dem Abschnitt zu sehen ist bis sie vom Programm wegfahren wird zu einem anderen ZNF oder sie in einem anderen Abschnitt erscheint.

Gründe hierfür gibt es eine ganze Reihe u.a.:
Nicht durchgängige Rückmeldestrecken, User die nicht jeden Abschnitt mit Railcom haben etc.

Wir haben das auch erst anders probiert. Hat sich in der Praxis als eher unpraktisch erwiesen.
Ist halt immer die Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis.


Grüße Markus
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    3-Leiter Anlage, Rollendes Material Märklin/Roco/Brawa/Mehano, Fahren: DCC, m3 via Tams MC, Schalten/Melden: Selectrix, BiDiB, Motorola (nur wenige Sonderaufgaben)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel i5

Online Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4827
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: IZNF zeigt eine Railcom-Lok permanent an
« Antwort #4 am: 14. Juli 2019, 13:08:33 »
Hallo Udo,

wolltest Du jeden Abschnitt angezeigt bekommen, müsste ja auch jeder Abschnitt aus einem ZNF bestehen. Ohne ZNF wird ja keine Loknummer angezeigt.
Ich habe bei mir nur die ZNF mit RailCom-fähigen Meldern bestückt. Die anderen Abschnitte haben normale Melder. Das ist auch billiger und eine Umrüstung ja jederzeit möglich.
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline wokruegel

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 119
  • Ort: Saarland Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: IZNF zeigt eine Railcom-Lok permanent an
« Antwort #5 am: 14. Juli 2019, 13:28:47 »
Hallo,
also ich kann mit diesem Kompromiss, welcher von Markus beschrieben wurde, ganz gut leben.  ;)

Natürlich habe ich mich auch schon gefragt, warum denn dies bestimmt so programmiert wurde. Dann habe ich mir das Programm mal etwas genauer angesehen und kam für mich zur Feststellung, wenn dem nicht so wäre, hätte WDP halt nicht den Vorteil, für alle NICHT RailCom-Anwender, auch eine Art Zugverfolgung nachzubilden.

Aber sehen wir doch einfach mal die Vorteile von RailCom (trotz dieser Art der Programmierung in WDP). Ich gehe jetzt davon aus, dass auch in WDP alles auf RailCom eingestellt ist und ich eine durchgängige RailCom-Überwachung meiner Anlage habe (setzt also auch die bestimmte Hardware voraus, incl. der entsprechenden Decoder).
Ich setze eine Lok auf ein iZNF. Eh toll, sie wird mir sofort angezeigt und damit meine ich nicht nur die Nummer, sondern auch die richtige Fahrtrichtung. Ist übrigens ohne RailCom so nicht möglich…

Nehme ich jetzt die Lok einfach wieder vom iZNF runter, ok, dann ist zwar die Anzeige der Nummer immer noch da aber man kann auch erkennen, dass ansonsten das iZNF nicht mehr besetzt ist (keine Belegtanzeige am Gleis mehr sichtbar, zumindest bei meiner eingesetzten Technik. So helfe ich mir auf meiner Anlage und sehe also trotzdem sofort, ist die Lok wirklich dort oder nicht.  ;)
Würde ich dagegen nur die Lok per WDP fahren und somit auch die Anlage überwachen lassen, wird dies natürlich alles per WDP richtig angezeigt. Übrigens wäre es in dem Zusammenhang natürlich auch wichtig, dass auch die eingesetzten Funktionsdecoder RailCom fähig sind. Denn nur so würde ich auch bei den eingesetzten Steuerwagen alles richtig angezeigt bekommen.

Gruß

Wolfgang
  • Win-Digipet-Version:
    WDP Pro 2018.1C
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur N, Peco Code55; BiDiB GBMBoost Master; 7xNodes; 22xGBM16T; 7xLightControl; 9xOneControl; 8xMoBaList_64Bit; 3xOneOC; OneHub; 3xNeoControl u. div. AddOne-Module; RailCom Zugerkennung; RailSpeed; DS per Stepper
  • Rechnerkonfiguration:
    i7-7700 3,6GHz, 16GB-RAM, Win10Pro-64Bit 1903

Offline UGwiasda

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 23
  • Ort: Köln Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: IZNF zeigt eine Railcom-Lok permanent an
« Antwort #6 am: 14. Juli 2019, 18:52:05 »
Liebes Forum,
vielen Dank für die guten Informationen. Die Gründe warum das in WDP so gemacht wurde habe ich nun verstanden und kann damit gut leben. Es gibt also keinen Grund RailCom nicht einzusetzen. Leider habe ich das im Handbuch und auch im Workshop von Jürgen Gräbner so im Zusammenhang nicht lesen können.
Die Hilfe, dass man über die nicht vorhandene Gleisbelegung erkennen kann, dass auf dem IZNF gar keine Lok steht, ist in sich logisch und eigentlich ausreichend.
Vielleicht kann man in späteren Versionen von WDP das in der Anzeige auch noch verdeutlichen indem man den Text im IZNF in einer anderen Farbe oder zusätzlich ein Fragezeichen schreibt.
Schönes Restwochenende und Grüße aus Köln
Udo
Viele Grüße aus Köln
Udo Gwiasda
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.1c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis | RedBox | 2 BiDiB-Booter | Hermes | WD34-BiDiB |OnControl
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10