Autor Thema: Uhlenbrock 74570 Multiprotokoll Lokdecoder H0 PluX22 MOT DCC SUSI mfx NEU  (Gelesen 448 mal)

Offline Christian Richter

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 586
  • Ort: Berlin Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo WDP Freunde,
ich möchte den Dekoder für eine Lok mit dem WDP Lokprogrammer programmieren.
Finde die Nummer 74570 aber nicht in der Liste.
Welchen muss ich auswählen, es sind so viele
Vielen Dank
VG
Christian
Organisator des WinDigipet Stammtisches Berlin / Brandenburg

Leidenschaftlicher Modellbahner in Spur H0
und Spur 1 FineScale Epoche II DRG

seit 2019 Ehrendampflokführer bei Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH (SOEG)
Zittauer Schmalspurbahn
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet 2018.C Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Lenz Interface 23151 Ethernet ;  LZV100 3.6 ; Roco Lokmäuse II + MultiMaus + LH 100 von Lenz ; Schaltdecoder LS150 von Lenz ; Lokdekoder Fr. ESU u. LENZ ; FLM-Drehscheibe ; Rückmelder LR101 von Lenz (gesammte Rückmeldung NUR mit Reedkontakten) KEIN Stromfühler ; LK 200 Kehrschleifenmodul von Lenz ; Booster LV102 von Lenz mit GerdBoll Überwachung / Boostermanagement; Railspeed; Signaldecoder: Sven Brandt ; Signale: modellbahnbau-reinhardt ; 20mtr. DC-Car Netzes mit Zubehör von Daniel König.
  • Rechnerkonfiguration:
    IntelCore/i7/4770 - 3,4Ghz - Win10pro/64Bit - 2xMonitore - 8GB/DDR3

Offline UGwiasda

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 22
  • Ort: Köln Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo Christian,
hast du mal versucht den Decoder vom Programmer über die Schaltfläche DCC Hersteller Decoder ermitteln auslesen zu lassen? Meistens wird der richtige decoder dann gefunden.
Gruß Udo
Viele Grüße aus Köln
Udo Gwiasda
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.1c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis | RedBox | 2 BiDiB-Booter | Hermes | WD34-BiDiB |OnControl
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10

Offline RainerB

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 146
  • Ort: Mettmann Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo Christian,
hast du mal versucht den Decoder vom Programmer über die Schaltfläche DCC Hersteller Decoder ermitteln auslesen zu lassen? Meistens wird der richtige decoder dann gefunden.
Gruß Udo
Hallo, das funktuiniert aber nur, wenn der Decoder auch in den Daten hinterlegt worden ist.
Aktuell ist er das aber (noch) nicht. Ausserdem ist ja der genaue Decodertyp bekannt.
Hallo Christian, ich weiß nicht, was Du genau vor hast. Schau mal unter Piko 56123,
vielleicht kommst Du hier weiter.
Eine andere Möglichkeit wäre, es rappelt sich jemand auf und schreibt eine Vorlage.
LG
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.1c PE
  • Anlagenkonfiguration:
    Im Club CS2, LDT HSI88 USB, zu Hause ECoS 50200
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN 10 i5 64bit

Offline Christian Richter

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 586
  • Ort: Berlin Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo Rainer, hallo Udo,

über die Herstellerkennung auslesen kommen alle wichtigen Infos.
Auch die der Nummer 74570 wurde richtig ausgelesen.

Weiß jetzt nicht so richtig was ich nehmen soll, deshalb meine Frage.
In der Betriebsanleitung, die in der in der Verpackung des Dekoders beiliegt, Steht in der Überschrift der CV Liste
" IntelliDrive2 H0-Lokdecoder & 73235 (next18)"

Aber auch diesen kann ich nicht finden.

Bitte weiter um Eure Mithilfe
Vielen Dank
Christian
Organisator des WinDigipet Stammtisches Berlin / Brandenburg

Leidenschaftlicher Modellbahner in Spur H0
und Spur 1 FineScale Epoche II DRG

seit 2019 Ehrendampflokführer bei Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH (SOEG)
Zittauer Schmalspurbahn
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet 2018.C Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Lenz Interface 23151 Ethernet ;  LZV100 3.6 ; Roco Lokmäuse II + MultiMaus + LH 100 von Lenz ; Schaltdecoder LS150 von Lenz ; Lokdekoder Fr. ESU u. LENZ ; FLM-Drehscheibe ; Rückmelder LR101 von Lenz (gesammte Rückmeldung NUR mit Reedkontakten) KEIN Stromfühler ; LK 200 Kehrschleifenmodul von Lenz ; Booster LV102 von Lenz mit GerdBoll Überwachung / Boostermanagement; Railspeed; Signaldecoder: Sven Brandt ; Signale: modellbahnbau-reinhardt ; 20mtr. DC-Car Netzes mit Zubehör von Daniel König.
  • Rechnerkonfiguration:
    IntelCore/i7/4770 - 3,4Ghz - Win10pro/64Bit - 2xMonitore - 8GB/DDR3

Offline RainerB

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 146
  • Ort: Mettmann Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo Christian,
schon mal bei UB auf der HP nachgesehen? Für beide Decoder sind dort die Handbücher hinterlegt.
Ich habe sie grob überflogen, die CV-Listen haben viele Gemeinsamkeiten.
Um CV`n für Vmax, Beschleunigung Adressen etc. zu ändern bedarf es nicht unbedingt eines Programmers,
beim Mapping der Ausgänge zu den F-Tasten wird das interessanter.
Vergleiche die Handbücher mit dem in WDP vorhandenen Vorlagen.
Richtig zur Sache geht es beim Erweiterten Function Mapping.
Daher meine Frage, was Du genau vorhast.
LG
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.1c PE
  • Anlagenkonfiguration:
    Im Club CS2, LDT HSI88 USB, zu Hause ECoS 50200
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN 10 i5 64bit

Offline Christian Richter

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 586
  • Ort: Berlin Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo Rainer,
das Funktionsmapping (einige Funktionsausgänge sollen dabei richtungsabhängig funktionieren)
und Motorkennlinie einstellen von 3-Punkt auf 28-Punkt.
VG
Christian
Organisator des WinDigipet Stammtisches Berlin / Brandenburg

Leidenschaftlicher Modellbahner in Spur H0
und Spur 1 FineScale Epoche II DRG

seit 2019 Ehrendampflokführer bei Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH (SOEG)
Zittauer Schmalspurbahn
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet 2018.C Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Lenz Interface 23151 Ethernet ;  LZV100 3.6 ; Roco Lokmäuse II + MultiMaus + LH 100 von Lenz ; Schaltdecoder LS150 von Lenz ; Lokdekoder Fr. ESU u. LENZ ; FLM-Drehscheibe ; Rückmelder LR101 von Lenz (gesammte Rückmeldung NUR mit Reedkontakten) KEIN Stromfühler ; LK 200 Kehrschleifenmodul von Lenz ; Booster LV102 von Lenz mit GerdBoll Überwachung / Boostermanagement; Railspeed; Signaldecoder: Sven Brandt ; Signale: modellbahnbau-reinhardt ; 20mtr. DC-Car Netzes mit Zubehör von Daniel König.
  • Rechnerkonfiguration:
    IntelCore/i7/4770 - 3,4Ghz - Win10pro/64Bit - 2xMonitore - 8GB/DDR3

Offline RainerB

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 146
  • Ort: Mettmann Ort bei GoogleMaps suchen de
Zitat
das Funktionsmapping (einige Funktionsausgänge sollen dabei richtungsabhängig funktionieren)
und Motorkennlinie einstellen von 3-Punkt auf 28-Punkt.

Hallo Christian,
da kommen wir der Sache schon näher.
Motorkennlinie einstellen von 3-Punkt auf 28-Punkt: Das ist das Einfachste, erhöhe den Wert aus CV29 um 16.
Nehme eine UB-Vorlage, z.B. die für 76425 und mache das damit.

Funktionsmapping (einige Funktionsausgänge sollen dabei richtungsabhängig funktionieren)
Das wird knifflig, da ich und Du nicht weiß, welches Mappingverfahren der Decoder unterstützt.
Bleiben wir beim 76425 und teste das damit. Könnte sein, dass der Decoder das nach NMRA unterstützt.
Es kommen die CV´n 33-47 in Betracht.
Wenn nicht, wechsle zum Piko 56123 und versuche es damit.
Das ist dem erweitertem Verfahren wie beim ESU 4.0 ähnlich. Der Piko 56123 ist auch von UB mitgemacht.
Bei Piko auf der HP gibt es dafür eine Excel-Tabelle.
Habe das 2x bei einer 3L-Piko erfolgreich erledigen können.

Wenn ich den Überflug der Handbücher noch richtig in Erinnerung habe,
ist das Mapping bei den von Dir aufgeführten Decodern nach NMRA implementiert.
Generell ist hier bei den UB-Decodern aber nicht soviel heraus zu holen,
ESU, Zimo, Lenz und a. können da mehr.
Stichwort ist die Fahrtrichtungsabhängigkeit der F-Tasten.
Probiere es aus.
LG
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.1c PE
  • Anlagenkonfiguration:
    Im Club CS2, LDT HSI88 USB, zu Hause ECoS 50200
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN 10 i5 64bit