Autor Thema: Anzahl von RM - Kontakten  (Gelesen 508 mal)

Offline Hoeh3010

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • Ort: Bad Tatzmannsdorf Ort bei GoogleMaps suchen at
Anzahl von RM - Kontakten
« am: 10. September 2019, 21:26:10 »
Guten Abend,

die Frage ist vermutlich banal, aber ich würde gerne wissen, was wie hoch eine vernünftige Anzahl von RM-Kontakten ist - oder anders ausgedrückt, wie lange soll durchschnittlich ein Gleisabschnitt sein, der von einem RM-Kontakt abgedeckt wird?

Und weil ich gerade dabei bin: ich habe bisher keine wirklich praktikable Lösung gefunden um Weichenstraßen zu überwachen. Ich arbeite übrigens mit der ECOS2 und den Opto-Modulen von Littfinski.

Ich danke für alle Antworten.
« Letzte Änderung: 10. September 2019, 22:13:49 von Hoeh3010 »
  • Win-Digipet-Version:
    2018.1c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin Ho, C-Gleise mit ECOS 2, RM-Kontakte von Littfinski (Opto),  ESU Servoantriebe mit ESU Switch Pilot
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10 / Pro 64-bit

Offline michael1957

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 879
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Anzahl von RM - Kontakten
« Antwort #1 am: 10. September 2019, 23:17:27 »
Schönen guten Abend, ebenfalls aus Niederösterreich!

Zur Anzahl der RM-Kontakte kann man so "aus dem Stand" keine wirklich seriöse Aussage treffen. Dies hängt natürlich von der Größe und vom Layout deiner Anlage ab. Aber: Blockstrecken sollten die Länge deiner Züge (natürlich des voraussichtlich längsten Zuges) abdecken. Ich hab auf den Blockstrecken im "Freiland" - also außerhalb der Bahnhöfe und des Betriebswerkes für H0 pro Block eine Streckenkontakt von mindestens 2,80 Metern, dann einen Bremskontakt von ca. 50-70 cm (je nach dort gefahrener Geschwindigkeit) und eine Stoppkontakt von ca. 50 cm. Mein längster Zug hat eine Länge von rund 2,70 m.
In den Bahnhofsgleisen habe ich 4 RM-Abschnitte dort, wo die BHF-Gleise in EINER Richtung befahren werden (damit tut sich das WDP mit einem IZNF leichter beim punktgenauen Anhalten als mit nur 2 oder 3 Abschnitten) und in beidseitig befahrenen Gleisen 5 RM-Abschnitte, ebenfalls wieder mit IZNF. Für H0e gelten dann natürlich geringere Längen, entsprechend den Dimensionen der Zuglängen. Zur Überwachung der Weichenstrassen habe ich ebenfalls pro 2 Weichen einen RMK damit ich die Besetzung erkennen kann, Stellungsüberwachung habe ich nicht, lediglich Sicherheitskontakte zum Stopp bei Falschfahrten.
Schönen Abend und beste Grüße aus dem Ötscherland! Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.0b Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber und stets aktuellste Betaversion
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + ca. 30 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Heimchen (Willi)

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 576
  • Ort: Niederrhein Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Anzahl von RM - Kontakten
« Antwort #2 am: 11. September 2019, 10:08:56 »
Hallo Andreas,

meine Philosophie bei der Länge der Rückmeldekontakte ist die: Sollte ein Waggon auf dem RMK stehen, sollte er immer detektierbar sein. Mit anderen Worten, sollte es ein langer Personenwagen sein, sollte mindestens eine Achse den RMK auslösen.
Jetzt habe ich aber auch, wie von Dir angesprochen, Weichenstraßen (Weiche an Weiche) die ich rückmeldefähig gemacht habe. Jede Weiche hat in der Geradeaus-Stellung eine Länge von nur 15,6 cm. Das ist zu kurz um meine o.g. Philosophie durchzuführen.

In diesem Fall habe ich die Ausschaltverzögerung jedes einzelnen RMK dieser 10 hintereinander liegenden Weichen auf 2000 ms eingestellt. Das bedeutet, das Gleis wird noch besetzt gemeldet, wenn auch ein Personenwagen sich mit seiner Achsenlücke zwischen den Drehgestellen exakt über einer Weiche befindet.
Zugegeben, das verhindert nur, dass sich die RMK´s wie eine Lichtorgel auf die Besetztanzeige auswirken. Da immer alle RMK´s in der betreffenden Fahrstraße aufgenommen sind, stört es nicht, wenn die letzte Weiche in der Fahrstraße noch 2 sec. nach verlassen der letzten Achse noch im Gleisbild aufleuchtet.
Das oben beschriebene Prozedere gilt natürlich nur für die s88-Besetztmeldung.

Ansonsten zu den Längen der einzelnen RMK für Fahrt-, Brems- und Stoppabschnitt wurden hier schon viele Beiträge eingestellt, so dass ich Dir nur eine Stichwortsuche auf der Startseite dieses Forums empfehlen kann.

BTW. Trag doch bitte Deine Anlagenkonfiguration unter Profil >  Forum Profil ganz unten etwas ausführlicher ein. Dabei kannst Du auch eine Signatur einrichten.
Es ist ja schon ein Unterschied, ob wir über RMK´s für die Spur H0 oder N reden, wenn es um genaue Längenangaben geht.
« Letzte Änderung: 11. September 2019, 11:37:05 von Heimchen (Willi) »
Liebe Grüße vom Niederrhein
Willi Emmers

... und ich dachte, es kann nicht schlimmer kommen und es kam schlimmer.
  • Win-Digipet-Version:
    2018.1c Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    (noch in Bau befindlich)Märklin 3-Leiter, K-Gleis, Uhlenbrock IB-COM (DCC), 2 x Märklin 602(0)1/605(0)1 (Magnetartikel), Märklin Booster 6015, ESU LokPilot, LDT HSI-88-USB Rückmeldebus, LDT RM-88-N Rückmeldemodule, k83 + k84-Decoder, Claus S8DCC/MOT-Servodecoder, HS-311 Servo´s, Viessmann Signalsteuerbausteine 5210, Drehscheibe Mä 7286, DS2010-Decoder S.Brandt
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Dual Core 2.6 GHz, 8 GB RAM, Monitor 24", WIN10 64bit

Offline Hoeh3010

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 8
  • Ort: Bad Tatzmannsdorf Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Anzahl von RM - Kontakten
« Antwort #3 am: 11. September 2019, 22:19:38 »
Ich bedanke mich für die guten Hinweise. Diese decken sich grundsätzlich mit meinen Überlegungen, aber ich wollte einfach eine Bestätigung von außen. Mein Profil passe ich zeitnah an.
  • Win-Digipet-Version:
    2018.1c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin Ho, C-Gleise mit ECOS 2, RM-Kontakte von Littfinski (Opto),  ESU Servoantriebe mit ESU Switch Pilot
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10 / Pro 64-bit