Autor Thema: Rangieren/Trennen/Kuppeln möchte ich gerne, aber mir fehlt der Durchblick (noch)  (Gelesen 1279 mal)

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 560
Hallo zusammen,

ich möchte für den Anfang für die Fortgeschrittenen und Profis, einfaches,  (für mich nicht) Szenario bewerkstelligen.

Ausgangssituation:

Lok mit Telex vorne und hinten.
Lok schiebt von Westen kommend, zwei Wagen, in eines der zwei vorhandenen Abstellgleise im Osten.
Nach kurzem Aufenthalt kuppelt die Lok per Telex die zwei Wagen ab und fährt wieder nach Osten um andere Aufgaben zu erledigen. Das klappt relativ einfach per normaler FS mit Profil oder und Makro.

Nun soll die Lok die zwei Wagen wieder ankuppeln und in das Nachbarabstellgleis bringen um dort wieder abzukuppeln.

Meine Schwierigkeit besteht darin, die Lok in das Gleis mit den zwei Wagen zu bringen. Mit der normalen FS geht es nicht, auch nicht wenn ich die RMK die durch die zwei Wagen belegt sind, in den Stellbedingungen auf F/B setze.

Wie funktioniert das ? Muss ich Zugtrennungs/kupplungs Fahrstrassen anlegen?
Wie schaffe ich es die Lok wieder genau an die zwei Wagen zu führen um anzukuppeln?
Geht es mit IZNF oder dürfen es nur ZNF sein?
Wie muss der Haltepunkt beim iZNF in der FS definiert sein, Stop am Kontakt, oder etc.?

Irgendwie ist mir die ganze Systematik noch nicht klar.
Wäre prima wenn mir jemand Schritt für Schritt Licht in mein Dunkel bringen könnte.


Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline Torsten Junge

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1045
  • Ort: Hamburg Ort bei GoogleMaps suchen de
  • !!!
    • Meine Homepage
Hallo Manfred,
Irgendwie ist mir die ganze Systematik noch nicht klar.
Wäre prima wenn mir jemand Schritt für Schritt Licht in mein Dunkel bringen könnte.
Ja du musst Zugtrennungs/kupplungs Fahrstrassen anlegen?

Schau dir mal diesen Beitrag an.
Grüße aus Hamburg
Torsten Junge
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2.18 (2018.2c)
  • Anlagenkonfiguration:
    Tams (SW 2.2.1) zum Fahren nur MM-,m3-Format, CS(60214) SW 4.2.9.0 zur Steuerung der MA,
    HSI-88 Seriell: 464 Kontakte, 12 KC25 - Booster, 146 Weichen, 138 Signale, Mä-C-Gleise 384 Meter, DSD 2010,
    Mä-Schiebebühne 72941, mit dem SBD von Gerd Boll. BiDiB, Zeus: 207 Kontakte, 5xWD-34.BiDiB, Light&Night 4.1
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core(TM) 2Duo 2,66 GHz, 3,19 GB RAM, Win7(64bit) SP1, 2 Monitore a`48", Aktualisiert:28.01.20

Offline Arthur Thumann

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 203
  • Ort: Germering/Oberbayern Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo Manfred,

das geht folgendermaßen: Ob FS oder KFS ist egal, F/B am Zielkontakt ist richtig. Dann brauchst Du noch ein Profil dazu, wie folgt; Startkontakt - dann letzter freier Kontakt vor dem Ziel, Vmax 000, und die Fahrzeit oder Maße bis zu den Wagen - dann Zielkontakt. So wird es funktionieren! Durch Vmax 0 fährt die Lok noch solange bis die Zeit abgelaufen ist, mit dem Zielkontakt wird die FS aufgelöst.

Ich kann Dir nur raten, beschäftige dich mit den Kuppel- und Trennungsfahrstraßen, dann steht Deine  Lok auch immer auf der richtigen Zugseite und anderes mehr.

Viel Spaß beim Testen.

Gruß von Arthur
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018/2b
  • Anlagenkonfiguration:
    HO 2-Leiter, Lenz LZV 200, Vers.3.8, RS-Bus, Lenz u. Heller Kehrschleifenmodule, Schalt-, Signaldecoder und Rückmelder alle LDT, Rollmaterial v. Roco, ESU, Trix, Fleischmann, Kato u. Brawa, Roco-DS, T4T+Roco+Krois+ESU Digikupplungen, Faller CAR-System
  • Rechnerkonfiguration:
    Dell Vostro 260S - 8 GB Ram - Intel Core i3 - WIN 10 Home

Offline michael1957

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1075
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Hallo Manfred,
auch wenn Arthur schneller war und sowieso schon so gut wie alles erklärt hat möchte auch ich dir zur Trennungs- und Kupplungs-FS raten weil du damit eben die Zugzusammenstellung immer richtig bekommst. Ich verwende diese Funktionen auch beim "Stürzen" meiner Züge in den Kopf-BHF´s (also beim Umsetzen der Lok von der Zugspitze ans Zugende um dann wieder in die andere Richtung wegzufahren). Habe dir einen kleinen Link hier eingefügt zu einem Video wie das bei mir abläuft. Bitte allerdings um Verständnis, dass ich aufgrund der H0e-Züge mit Bosna-Kuppelstangen keine Digitalkupplungen hab und daher für das händische An- und Abkuppeln immer kleine 10-Sekunden-Pausen in den Profilen drinnen sind.
Hier der Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=uf0R6l0NDTM&feature=youtu.be - und hier noch ein zweites:  https://www.youtube.com/watch?v=0-ntrtcO0KQ&feature=youtu.be
die mäßige Qualität der (Handy-)Videos bitte ich zu entschuldigen. Viel Erfolg und beste Grüße aus Österreich, Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber und stets aktuellste Betaversion(en)
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + ca. 30 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Matthias Schäfer

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1393
  • Ort: Rheinkilometer 644, auf der richtigen Seite Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo zusammen,

und nicht zu vergessen der workshop:


https://www.windigipet.de/foren/index.php?topic=70756.0
vielen Dank und herzliche Grüße aus Bonn, Matthias

Alle sagten immer: "Das geht nicht." Bis einer kam, der das nicht wußte.
  • Win-Digipet-Version:
    WDP Premium Edition 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis, TAMS Version 2.2.3, Vierfach-Booster Battermann, CC-Schnitte mit Mobile Station nur zum Programmieren, LDT Rückmeldemodule mit Optokoppler,  LDT MA-Decoder mit sep. Spannungsversorgung
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i3-2100 3,1 GHz, 8 GB, 64 Bit, Windows 10  prof., Samsung Tablet SM-T555, Android 7.1.1

Offline Torsten Junge

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1045
  • Ort: Hamburg Ort bei GoogleMaps suchen de
  • !!!
    • Meine Homepage
Hallo Matthias,
https://www.windigipet.de/foren/index.php?topic=70756.0

Der Workshop ist alt für WDP 2012


Schau dir mal diesen Beitrag an.
Siehe mein Link der Workshop wure überarbeitet WDP 2015.
Grüße aus Hamburg
Torsten Junge
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2.18 (2018.2c)
  • Anlagenkonfiguration:
    Tams (SW 2.2.1) zum Fahren nur MM-,m3-Format, CS(60214) SW 4.2.9.0 zur Steuerung der MA,
    HSI-88 Seriell: 464 Kontakte, 12 KC25 - Booster, 146 Weichen, 138 Signale, Mä-C-Gleise 384 Meter, DSD 2010,
    Mä-Schiebebühne 72941, mit dem SBD von Gerd Boll. BiDiB, Zeus: 207 Kontakte, 5xWD-34.BiDiB, Light&Night 4.1
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core(TM) 2Duo 2,66 GHz, 3,19 GB RAM, Win7(64bit) SP1, 2 Monitore a`48", Aktualisiert:28.01.20

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 560
Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Hinweise und Tipps. Ich werde das ganze erst einmal durcharbeiten und probieren.
Ich werde bestimmt noch Fragen haben und komme dann wieder auf euch zu.  ;D

@ Arthur,  einfachheitshalber fange ich mit Deinem Vorschlag an.

@ Michael, Dein Video habe ich mir kurz nach Entstehung und vor meinem jetzigen
    Eintrag schon angesehen. Imposant!

Wie schon geschrieben, möchte ich erst einmal die zwei Wagen im Stumpfgleis ab, und danach wieder ankuppeln. Wenn das klappt werde ich die größeren Dinge in Angriff nehmen.

Nochmals vielen Dank an alle.
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline michael1957

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1075
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Hallo Manfred,
ich bedanke mich für dein Lob bzw. für die anerkennenden Worte! Falls ich auch ein klein wenig zum "Durchblick" für dich beitragen konnte so würde es mich freuen. Vor allem würde es mir zeigen, dass ich deine Problemstellung korrekt verstanden hatte. Wenn also dazu weitere Fragen auftreten sollten dann stehe ich dir jederzeit und gern zur Verfügung!
Best Grüße aus Österreich, Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber und stets aktuellste Betaversion(en)
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + ca. 30 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 560
Hallo Michael und natürlich auch alle anderen,

ich habe mir gerade nachfolgenden Beitrag und das entsprechende Projekt dazu geladen.

Schau dir mal diesen Beitrag an.
Ich kann nur sagen sehr professionell was Jürgen damals gemacht hat. (Sehr schade das er nicht mehr da ist)

Für mich, der sich bisher mit Rangierfahrten etc. noch nicht beschäftigt hat, allerdings schon schwere Kost.
Da muss ich mich erst einmal rein fummeln.

Bisher gelingt mir das von Arthur vorgeschlagene Profil noch nicht. Ich schaffe es nach wie vor noch nicht, die Lok in das Gleis fahren zu lassen, in dem die zwei Wagen stehen die ich ankuppeln möchte. Die Zugnummer springt zwar auf das Ziel ZNF, aber die Lok setzt sich nicht in Bewegung. Die RMK auf dem die zwei Wagen stehen habe ich mit F/B gekennzeichnet.

Im Prinzip ist es eine ganz normale FS die in einem Stumpfgleis endet.
Die Lok soll hinein fahren, ankuppeln und später mit den zwei Wagen wieder hinaus fahren.
Das nachfolgende habe ich probiert, aber offensichtlich nocht nicht verstanden.

Hallo Manfred,

das geht folgendermaßen: Ob FS oder KFS ist egal, F/B am Zielkontakt ist richtig. Dann brauchst Du noch ein Profil dazu, wie folgt; Startkontakt - dann letzter freier Kontakt vor dem Ziel, Vmax 000, und die Fahrzeit oder Maße bis zu den Wagen - dann Zielkontakt. So wird es funktionieren! Durch Vmax 0 fährt die Lok noch solange bis die Zeit abgelaufen ist, mit dem Zielkontakt wird die FS aufgelöst.



..... da ist mir doch der Beitrag schon rausgerutscht


Ich möchte es gerne selbst schaffen, deshalb möchte ich mein Projekt noch nicht einstellen. Falle es gar nicht hinhaut kann ich das ja immer noch tun.

Brauche aber wohl zum Profil etwas genaueres Input. Vielleicht auch Besonderheiten zur FS, allerdings habe ich Arthur so verstanden, dass es auch mit einer normalen FS mit Profil geht.


« Letzte Änderung: 14. Januar 2020, 17:20:44 von Manfred B. »
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline michael1957

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1075
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Hallo Manfred,
irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich dir ohne Sicherung jetzt nicht gar so viel weiter helfen kann. Aber ich will es dennoch versuchen und habe dir zumindest Screenshots von der Trennungs-FS, der Kupplungs-FS und von einem Profil zu einer KupplungsFS gemacht die ich hier in einem WORD-Dokument anhänge.
Viel Erfolg und beste Grüße, Michael

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber und stets aktuellste Betaversion(en)
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + ca. 30 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Arthur Thumann

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 203
  • Ort: Germering/Oberbayern Ort bei GoogleMaps suchen de
Hallo Manfred,

ich weiß, das ist am Anfang etwas verwirrend. Mir ging es genauso wie Dir. Da WDP nicht direkt in eine belegte FS fahren kann, muß man einen kleinen Trick anwenden.

Sagen wir, Du hast 3 RM-Kontakte. Kontakt 1 - der Starktkontakt; Kontakt 2 - der freie Zwischenkontakt; Kontakt 3 - der belegte Zielkontakt. Deine Lok startet am Kontakt 1, die Wagen stehen auf Kontakt 3.
Eintrag im Profil:  1. Zeile z.B. "20 km" Kontakt 1   zum Starten der Lok mit 20 kmh
                            2 .Zeile "km/h 000" Kontakt 2    z.B. 15 Sekunden oder 90 cm (Entfernung vom Kontakt 2 zu                     
                                den Wagen). Lok bleibt nach 15 Sekunden oder 90 cm stehen.
                            3. Zeile 3  "Stop"  Kontakt 3   zum Auflösen der FS
In Kontakt 2 immer die Zeit oder Entfernung vom Start des Kontaktes bis zum Anhaltepunkt der Lok eintragen.

Das ganze funktioniert auch mit nur 2 Kontakten, dann mußt Du in Zeile 1 und 2 den Startkontakt eintragen und die Zeit oder Entfernung natürlich vom Kontakt 1 bis zum Anhaltepunkt.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit WDP und viel Zeit zum Üben und Testen.

Servus von Arthur
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018/2b
  • Anlagenkonfiguration:
    HO 2-Leiter, Lenz LZV 200, Vers.3.8, RS-Bus, Lenz u. Heller Kehrschleifenmodule, Schalt-, Signaldecoder und Rückmelder alle LDT, Rollmaterial v. Roco, ESU, Trix, Fleischmann, Kato u. Brawa, Roco-DS, T4T+Roco+Krois+ESU Digikupplungen, Faller CAR-System
  • Rechnerkonfiguration:
    Dell Vostro 260S - 8 GB Ram - Intel Core i3 - WIN 10 Home

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 560
Hallo Michael,

natürlich konntest Du mir helfen. Es ist immer gut wenn ich an Hand von Beispielen arbeiten kann. Danke.

Hallo Arthur,

nochmals vielen Dank für Deine erneute, detailliertere Beschreibung.


Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit WDP und viel Zeit zum Üben und Testen.



Spaß habe ich immer dabei, an viel Zeit zum Üben und Testen fehlt es leider.  :'(

@ all

Sobald es positives zu berichten gibt, oder ich gar nicht weiter komme, melde ich mich wieder.
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 560
Hallo zusammen da bin ich wieder,


@ Arthur und andere

Leider ist es mir nicht gelungen das ganze so wie von dir vorgeschlagen umzusetzen.
Die Lok fährt nicht los. Festgestellt habe ich, dass es am IZNF liegt. Das IZNF ist mit drei RMK eingerichtet. Lasse ich nun nur noch den RMK des ZNF eingerichtet fährt die Lok los, arbeitet das Profil aber nicht sauber ab.
Irgendetwas mache ich da noch falsch.  :-[

Ich hänge nun das Projekt an.

Nachfolgend nochmals das was ich für den Anfang machen möchte.

Ausgangssituation:

Lok mit Telex vorne und hinten.
Lok schiebt von Nord-West kommend, zwei Wagen, in eines der zwei vorhandenen Abstellgleise im Osten.
Nach kurzem Aufenthalt kuppelt die Lok per Telex die zwei Wagen ab und fährt wieder nach Osten um andere Aufgaben zu erledigen. Das klappt relativ einfach per normaler FS mit Profil oder und Makro.

Nun soll die Lok die zwei Wagen wieder ankuppeln und in das Nachbarabstellgleis bringen um dort wieder abzukuppeln.


Ich habe es bisher aber nur mit einem Gleis versucht. Im Bild gelb markiert.
Lok mit zwei Wagen kommt von Nord-West und schiebt die Wagen in das Stumpfgleis. Beide Wagen sollen abgekuppelt werden. Lok fährt wieder weg und soll im nächsten go die zwei Wagen wieder ankuppeln, um danach wieder mit den zwei Wagen aus zu fahren.
Wenn das klappt, dann bekomme ich es sicher mit dem zweiten Gleis auch hin.
Wenn noch Infos gebraucht werden, immer gerne.


Zu diesem Beitrag gehören 3 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline michael1957

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1075
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Hallo Manfred,
also ich hab deine Züge jetzt zum Fahren gebracht auf der besagten FS Zumindest in der Simulation). Zuvor mussten allerdings 3 Fehler behoben werden:

1. Die Reihenfolge der RMK´s im IZNF ist genau verkehrt (müssen von oben nach unten eingetragen sein!)
2. Du hast den RMK 14 als zwingend "besetzt" definiert - der ist aber frei wenn du in der Simulation den Zug auf das IZNF stellst und dann bewegen möchtest - das ist nur RMK 12 besetzt, 14 hingegen frei
3. Du hast auf dem ersten Bild überhaupt keinen Zug auf dem IZNF stehen - das kann nix fahren (am 2. Bild ist schon ein Zug drauf Decoderadresse "09", aber eben nur auf RMK 12 und nicht auf 14, der lt. deinen Bedingungen aber belegt sein MUSS!

Ich habe also die RMK´s im IZNF "umgedreht", auf das IZNF (RMK 12) die Bedingung "belegt" gesetzt und auf 14 "belegt oder frei" eingestellt, dann einen Zug bzw. eine Lok auf das IZNF gestellt und die Simulation eingeschaltet - schon funktioniert es...

Viel Erfolg für dich, beste Grüße aus Österreich, Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber und stets aktuellste Betaversion(en)
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + ca. 30 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline Karlheinz Battermann

  • Moderator
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4764
  • Ort: D-37431 Bad Lauterberg Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Modelleisenbahn und mehr...
Hallo Michael,
wir wollen Manfred hier aber nicht in die Irre führen.
Die RMK im iZNF 12 sind aber von Manfred in der richtigen Reihenfolge eingetragen worden. Wir haben es hier noch nicht mit einem iZNF für zwei Richtungen zu tun. Die Fahrt in das Gleis endet am Prellbock und damit ist der RMK 14 der Kontakt am Prellbock (der das Signal darstellt).
Herzliche Grüße aus Bad Lauterberg
Karlheinz


Diverses:
https://www.kc-modellbahntechnik.de
skype: karlheinz_battermann
  • Win-Digipet-Version:
    Win-Digipet 2018.x Beta, WDP 2015, WDP 2012, WDP 2009 und Pro X jeweils mit aktuellem Update
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Gleis, Märklin CS2, Tams MC Vers. 2.1.0, IB (ohne Resets)
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Quadcore i7 3,66 GHz mit 8 GB RAM, Windows 10 (64bit Prof)