Autor Thema: Decoder Programmer von H. Voosen  (Gelesen 825 mal)

Offline Franz Knapp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 99
  • Ort: Wald-Michelbach Odenwald Ort bei GoogleMaps suchen de
Decoder Programmer von H. Voosen
« am: 16. Januar 2020, 20:16:39 »
Guten Abend,
lange Zeit habe ich den Decoder Programmer von H.Voosen über RS 232 an der IB betrieben. Jetzt musste ich Systembedingt auf einen Seriell-USB Adapter ausweichen.
Der Adapter von Digitus ist mit dem Chipsatz FTDI ausgestattet.
Soweit die Vorgeschichte
Seit dem Wechsel  funktioniert der Programmer nicht mehr.
D.h. sobald ich eine Lok auf das Progammiergleis der IB stelle kommt beim Auslesen der Adresse immer die Meldung: no Decoder. Das Relais schaltet hörbar um. Auch mit der Power Taste lässt sich die IB von Go auf Stopp  schalten
Alle Parameter sind nach Anleitung in der IB eingestellt. Ebenso der COM. Anschluss 
Nach dem ich wieder meinen alten Rechner der noch eine echte RS 232 Schnittstelle besitzt, aktiviert hatte,  funktioniert der Programmer auch daran nicht mehr.
Hat jemand eine Idee?
Habe die gleiche Anfrage an Herr Voosen gestellt, jedoch bis jetzt noch keine Antwort bekommen.

Viele Grüsse aus dem Odenwald
Franz Knapp
  • Win-Digipet-Version:
    2012.3
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C- K-Gleis, Bemo, Tams  fahren und schalten, Infracar
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD FX 4300 Quad-Core 8,0 GB Ram SW:Win-10- 64

Offline DecoderDB

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 55
  • de
Re: Decoder Programmer von H. Voosen
« Antwort #1 am: 17. Januar 2020, 12:04:43 »
Hallo Franz,

hast Du ein Notebook, so dass Du keine Steckkarte mit RS232-Anschlüssen einbauen kannst?

Warum nutzt Du den Decoder Programmer von H.Voosen?
Gibt es etwas, wass der WDP-Programmer nicht kann?

Grüße
Stephan

Offline Franz Knapp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 99
  • Ort: Wald-Michelbach Odenwald Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Decoder Programmer von H. Voosen
« Antwort #2 am: 17. Januar 2020, 13:10:19 »
Hallo Stephan,
 sowohl als auch. Wie ich schon geschrieben habe funktioniert der Programmer weder an einer Seriellen Schnittstelle noch am Latop mit USB Wandler. Ausserdem besitze ich nur die Windigipet 12. Version da gibt es kein Decoderprogrammer.
Viele Grüsse aus dem Odenwald
Franz Knapp
  • Win-Digipet-Version:
    2012.3
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C- K-Gleis, Bemo, Tams  fahren und schalten, Infracar
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD FX 4300 Quad-Core 8,0 GB Ram SW:Win-10- 64

Offline Stefan Lersch

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6004
  • Ort: Brühl (bei Köln) Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Infos zum Down-Syndrom alias Trisomie 21
Re: Decoder Programmer von H. Voosen
« Antwort #3 am: 17. Januar 2020, 14:48:16 »
Hallo Franz,

wenn das Programm von Voosen gar nicht mehr läuft, kannst du alternativ den WDP-Programmer auch als Einzelversion kaufen. Siehe hier: https://www.windigipet.de/foren/index.php?page=menu_de_0301_00_00_page_preise

Du kannst dann zwar nicht WDP 2012 und den WDP-Programmer gleichzeitig laufen lassen, aber das geht mit Voosens Programm auch nicht.
Viele Grüße,
Stefan
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    N-Anlage im Bau, Minitrix & Co., Tams MC 2.1.0, DCC, kabasoft Booster und RMs, Franke-Weichendecoder und Darisus-Multidecoder (Weichen und Signale), Stärz-Kehrschleifen-Module
  • Rechnerkonfiguration:
    Quad Core 8 GB mit Win 10, 32" Bildschirm

Offline Franz Knapp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 99
  • Ort: Wald-Michelbach Odenwald Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Decoder Programmer von H. Voosen
« Antwort #4 am: 18. Januar 2020, 14:05:40 »
Hallo Stefan,
vielen Dank für deinen Hinweis.
Der Lokprogrammer ist für mich die bessere Alternative zum ESU Programmer.
Zumal ich verschiedene Decoder im Einsatz habe.
Warum der Decoder Programmer nicht mehr funktioniert ist für mich ein Rätsel.
 
Viele Grüsse aus dem Odenwald
Franz Knapp
  • Win-Digipet-Version:
    2012.3
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C- K-Gleis, Bemo, Tams  fahren und schalten, Infracar
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD FX 4300 Quad-Core 8,0 GB Ram SW:Win-10- 64

Offline RainerB

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 236
  • Ort: Mettmann Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Decoder Programmer von H. Voosen
« Antwort #5 am: 25. Januar 2020, 22:04:14 »
Hallo Franz,
ich weiß nicht, was der Decoder Programmer von Henning Voosen kann oder nicht kann.
Ich habe den Stick mit Win-Digipet-Programmer erworben und arbeite damit ganz gut und gerne.
Ich kann das nur weiterempfehlen. Da Du ja an der WDP 2012 festhalten möchtest,
wäre das auch eine preisliche Alternative.
Lade Dir die aktuelle WDP 2018.2b DEMO herunter.
Da ist der WDP-Programmer bereits drin, aber nur mit Ausleserechte.
So kannst Du Dir schon einmal einen Überblick über das Leistungsspektrum verschaffen.
MfG
Rainer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c PE und WDP Programmer 2018.2
  • Anlagenkonfiguration:
    Im Club CS2, LDT HSI88 USB, zu Hause ECoS 50200+z.21
  • Rechnerkonfiguration:
    WIN 10 i5 64bit

Offline Franz Knapp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 99
  • Ort: Wald-Michelbach Odenwald Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Decoder Programmer von H. Voosen
« Antwort #6 am: 30. Januar 2020, 15:23:47 »
Hallo Rainer,
vielen Dank für den Hinweis. Das mit dem Decoderprogrammer hat sich soweit erledigt.
Denn die Ursache lag an der IB.
Werde meine Decoder weiterhin mit dem Decoderprogrammer programmieren.
Mit der Tams funktioniert der Programmer, denn damit habe ich die ganzen Jahre immer gute Ergebnisse erzielt.
Viele Grüsse aus dem Odenwald
Franz Knapp
  • Win-Digipet-Version:
    2012.3
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C- K-Gleis, Bemo, Tams  fahren und schalten, Infracar
  • Rechnerkonfiguration:
    AMD FX 4300 Quad-Core 8,0 GB Ram SW:Win-10- 64