Autor Thema: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen  (Gelesen 820 mal)

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 558
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #15 am: 14. Februar 2020, 13:35:33 »
Hallo Arno,

vielen Dank für Deine Unterstützung.

Beide Anker laufen nicht.  >:(

Ich bin sicher das die Magnete richtig eingebaut sind, falls es falsch wäre würden die Motorschilder nicht passen.

Die Passgenauigkeit der Magnete ist durch die Kunststoffummantelung nur dann zu erreichen wenn man diese wirklich gerade und mit dem nötigen Anpressdruck einsetzt. Dies ist auf der Can Digital Seite beim Decoder "Kran-Chef" auch so beschrieben.
Wenn theoretisch die Kunststoffummantelung fehlen würde, würde es ohne Druck sofort passen.

Ich werde das ganze jetzt erst einmal auf die Seite legen. Warum es nicht klappt verstehe ich nicht, da ich auch schon einige Loks auf HLA umgebaut habe und nie Probleme hatte.

Einstweilen vielen Dank.  :)
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline Peter BR44

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1248
  • Ort: JÜL/ERK Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Märklin Sammler Infos und Umbauten
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #16 am: 14. Februar 2020, 14:44:49 »
Hallo Arno,

er hat Hamomagnete und keine HLA-Permanentmagnete.
Würde übrigens auch nicht funktionieren,
weil dann der analog Anker nicht passend dazu ist.

Hallo Manfred,

An den Hamomagneten muss man schon mal am Kunststoff was wegschneiden,
damit es passt.
Weiter darf der Magnet das Gehäuse berühren.
Die Kohlenbürsten dürfen keinen Kontakt mehr zum Kranboden haben.

Was mich stutzig macht ist deine Aussage:
lässt sich leicht drehen und wenn Saft drauf liegt, qualmt es.

Irgendetwas stimmt da mechanisch nicht.
Leider lässt sich dies aus der Ferne nur schwer sagen was.

Würde als erstes alles entfernen und nur rein die Motoren testen.
Ohne Antriebsstangen für den Kran.
Viele Grüße Peter
  • Win-Digipet-Version:
    2012.2
  • Anlagenkonfiguration:
    C- und K-Gleis, CS-60214 + MS2 + 60174, IB/IR + Iris, CU 6021 mit IF 6051, Lokdec. ESU M4, Decoder K83, K84, Signal, S88 Opto von IEK
  • Rechnerkonfiguration:
    Hardware: P4 3,2 GHz, 2 GB RAM, 19 Zoll TFT  Software: WDP 2015, Collection, ESU-LoPro, Wintrack, Win XP/SP2 pro

Offline mobafan_H0

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 284
  • Ort: Rheinland-Pfalz, Kreis Germersheim Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #17 am: 14. Februar 2020, 14:48:25 »
Hallo Manfred,

schade, es ist mir eigentlich nicht erklärbar warum es nicht funktioniert. Falls Du das Problem doch noch mal lokalisieren kannst würde mich interessieren was es war.

Gruß Arno

PS. Im Forum Alte Modellbahnen, hat einer ganz detailliert, mit Bildern dazu, beschrieben wie er den Kran demontiert und wieder zusammengebaut hat .

Hallo Peter, war schon klar mit den Hamo's,  wollte nur darauf hinweisen das fehlender Kunststoff kein Problem ist ( HLM haben ja auch keinen)
« Letzte Änderung: 14. Februar 2020, 14:51:27 von mobafan_H0 »
Gruß  Arno
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2.18 , Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Cleis, MS2, 60113 / m83 / k83 / k84 / CC-Schnitte2.1 + GleisreporterdeLuxe
  • Rechnerkonfiguration:
    PC - I5-7400, 64 Bit, Windows 10

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 558
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #18 am: 14. Februar 2020, 17:12:05 »
Hallo zusammen,

was könnte daran falsch sein? Siehe Bilder.

Mein Netzteil leistet bis zu 12V und 2000ma

Zu diesem Beitrag gehören 3 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 558
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #19 am: 14. Februar 2020, 17:13:34 »
.....und noch drei Bilder

Zu diesem Beitrag gehören 3 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline mobafan_H0

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 284
  • Ort: Rheinland-Pfalz, Kreis Germersheim Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #20 am: 14. Februar 2020, 18:25:03 »
.....und noch drei Bilder

Hallo Manfred,

also von der Optik her  ist nichts erkennbar von einem Problem. .... und alle zwei Motoren gehen nicht und sind vorher gelaufen. Passe, hab dann keine Erklärungen mehr. Ich habe schon über 50 Loks umgebaut , hatte damit noch nie ein Problem. Ich habe auch vom Kran 7051 zwei Stück, aber die habe ich nicht umgebaute sondern nur zerlegt , gereinigt und zusammengebaut und steuere sie mit den  k84 Decodern in WDP.

Vielleicht erkennt ein Spezialist das Problem....


Gruß  Arno
Gruß  Arno
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2.18 , Premium Edition
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin C-Cleis, MS2, 60113 / m83 / k83 / k84 / CC-Schnitte2.1 + GleisreporterdeLuxe
  • Rechnerkonfiguration:
    PC - I5-7400, 64 Bit, Windows 10

Offline Peter BR44

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1248
  • Ort: JÜL/ERK Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Märklin Sammler Infos und Umbauten
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #21 am: 15. Februar 2020, 08:55:58 »
Hallo Manfred,

so wie ich es auf dem letzten Bild erkennen kann,
sitzt das Motorschild nicht gerade.

Weiterhin meine ich, dass der Hamobügel genauso dick ist, wie die der Kern der Feldspule.
Ergo, müsste das Motorschild plan auf dem Motorblock aufliegen.
Möchte dies aber für den Kran nicht beschwören.
Viele Grüße Peter
  • Win-Digipet-Version:
    2012.2
  • Anlagenkonfiguration:
    C- und K-Gleis, CS-60214 + MS2 + 60174, IB/IR + Iris, CU 6021 mit IF 6051, Lokdec. ESU M4, Decoder K83, K84, Signal, S88 Opto von IEK
  • Rechnerkonfiguration:
    Hardware: P4 3,2 GHz, 2 GB RAM, 19 Zoll TFT  Software: WDP 2015, Collection, ESU-LoPro, Wintrack, Win XP/SP2 pro

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 558
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #22 am: 15. Februar 2020, 10:54:06 »
@ Peter,

der Hamo Magnet ist etwas dicker und liegt innen komplett an. Er würde nur etwas weiter hinein gehen wenn ich die Kunststoffummantelung abmachen würde. Aber auch dann würde es nicht reichen um das Motorschild plan anliegen zu lassen. Das kann es leider auch nicht sein.

Wie schon erwähnt lassen sich beide Anker, im eingebauten Zustand wie auf den Fotos zu sehen, einwandfrei und leicht über die Wellen von Hand drehen.

Ich lasse das Ganze jetzt erst einmal ein paar Tage liegen und widme mich anderen Dingen an der Moba.  ;)

@ Arno, ich antworte Dir noch per PN
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5015
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #23 am: 15. Februar 2020, 11:13:20 »
Hallo Manfred,

welche Daten hat das Netzteil denn genau? Ausgang Gleichstrom (DC) oder Wechselstrom (AC)?
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 558
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #24 am: 15. Februar 2020, 12:26:30 »
Hallo Helmut,

ist natürlich DC, Ausgänge einstellbar bis 12 Volt, 200mA.
Hatte ich aber schon geschrieben.
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline limagolf10

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 113
  • Ort: Schleswig Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #25 am: 15. Februar 2020, 12:57:57 »
Hallo Manfred,

200mA max. Strom?? Die „alten“ Motoren ziehen mit Sicherheit mehr Strom. Wenn das so ist und Dein geregeltes Netzteil nicht mehr liefern kann, wird die Ausgangsspannung gen 0V gehen. Da kann nix mehr laufen. Nimm doch mal einen „alten“ Modellbahntrafo und häng in eine Leitung zu den Motoren eine „dickere“ Diode z.B. 1N4001. Mal sehen, was dann passiert.
Viele Grüße aus dem Hohen Norden
Lothar
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c PE, WDP Mobile
  • Anlagenkonfiguration:
    Intellibox I + Interface 63120, 3-Leiter, Vereinsanlage, Rückmelder S88 (bmbt) und Loconet (Uhlenbrock)
  • Rechnerkonfiguration:
    Win7, Wlan-Router

Offline Ulrich Kügler

  • Mitglied
  • Beiträge: 27
  • Ort: Euskirchen Ort bei GoogleMaps suchen de
    • Homepage
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #26 am: 15. Februar 2020, 13:13:09 »
Hallo Manfred,
oder nimm doch eine 9V Blockbatterie. Ich habe immer eine solche Batterie zum schnellen und einfachen Testen  bereit.

Zum testen von LEDs schalte ich einen 3,3 KOhm Widerstand dazwischen.

Gruß
Ulli
« Letzte Änderung: 15. Februar 2020, 13:15:36 von Ulrich Kügler »
Es grüßt Ulli
  • Win-Digipet-Version:
    WDP2015.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin Modulanlage mit C-Gleis, Tams MC + Booster

Offline Manfred B.

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 558
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #27 am: 15. Februar 2020, 13:25:20 »
Hallo Manfred,

200mA max. Strom??

sorry, eine 0 vergessen soll 2000mA heißen.


oder nimm doch eine 9V Blockbatterie. I

Habe ich ganz am Anfang schon probiert läuft rein gar nichts.

Vielen Dank für die rege (An)Teilnahme.  :o
Mit vielen Grüßen
Manfred
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin CS3, Intellibox alt ohne Reset (nur noch Reserve), HSI88USB, Von Märklin: K-Gleis, Trafo, Booster, Weichen Decoder, Rückmelde Module/Von Kabasoft: Weichen Decoder, Rückmelde Module und 4 fach Komplettbooster
  • Rechnerkonfiguration:
    All in one PC Windows 7 mit 64 bit, 4 GB Arbeitsspeicher und 21,5 Zoll Bildschirm,                                 zus. 40 Zoll Monitor (LED TV)

Offline Ralf Krapp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 1015
  • Ort: 63179 Obertshausen (Landkreis Offenbach) - Rhein-Main-Gebiet Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #28 am: 15. Februar 2020, 14:09:50 »
Hallo Manfred,
Deine Beschreibungen wegen des Betriebs des Motors bringen mich auf den vielleicht blöden Gedanken, dass
1. möglicherweise der Kollektor das Getriebe nicht antreibt, weil der Kraftschluss zwischen Zahnrad des Kollektors und Antriebswelle nicht gegeben ist. Prüfe also mal, ob sich das Getriebe bewegt, wenn Du den Kollektor von Hand drehst.
2. Ist denn sicher, dass Kohle und Bürste guten Kontakt zum Kollektor haben. Drücke mal mit einem Schraubendreher auf Kohle und Bürste, wenn Du den Motor mit einer Stromquelle verbunden hast. Vielleicht läuft der Motor dann doch noch. Sollte das so sein, dann ist entweder die Distanz zwischen Kohle/Bürste und Kollektor zu groß oder aber - wie schon in früheren Beiträgen erwähnt - ist der Zusammenbau mit Motorblock, Feldmagnet, Motorschild zu voluminös und der notwendige Andruck von Kohle und Bürste nicht vorhanden oder aber zu gering.
Bin gespannt, was Du zu berichten hast.
Grüße aus Obertshausen (Hessen)
Ralf Krapp
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2b
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur HO; K-Gleis; Tams MC; 4 Kabasoft-Booster; Viessman-Weichen- und Rückmeldedekoder; Lokdekoder MM und andere
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 7 Home Premium; Intel Core i3-530 Prozessor 1333 MHz

Offline limagolf10

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 113
  • Ort: Schleswig Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Märklin Kran 7051, Umbau auf Hamo Magnet, Motor ohne Decoder testen
« Antwort #29 am: 15. Februar 2020, 15:02:31 »
Hallo Manfred,

gut, 2A sollten reichen  ;).
Habe auch noch einen „blöden“ Gedanken, sind die Hamo Magneten auch wirklich magnetisch? Sprich, bauen sie auch ein Magnetfeld auf?
« Letzte Änderung: 15. Februar 2020, 15:04:11 von limagolf10 »
Viele Grüße aus dem Hohen Norden
Lothar
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c PE, WDP Mobile
  • Anlagenkonfiguration:
    Intellibox I + Interface 63120, 3-Leiter, Vereinsanlage, Rückmelder S88 (bmbt) und Loconet (Uhlenbrock)
  • Rechnerkonfiguration:
    Win7, Wlan-Router