Autor Thema: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen  (Gelesen 1029 mal)

Offline FrankDetlef

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 4
  • Ort: Mössingen Ort bei GoogleMaps suchen de
Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« am: 06. April 2020, 09:29:47 »
Hallo,
wenn ich meine Züge mittels einer Zugfahrt bewege, bleiben diese, obwohl die Fahrstrasse frei ist, stehen. Es kann sein, dass nach einiger Zeit die Züge weiterfahren oder aber nicht mehr weiterfahren. Manchmal schließt der Zugfahrtenablaufinspektor und damit ist die Zugfahrt beendet obwohl die Lok noch nicht am Ziel angekommen ist. Ich habe festgestellt, wenn ich Zugfahrten stoppe und nach kurzer Zeit wieder frei gebe, dass der Ablauf wieder startet, die Züge wieder weiterfahren. Fahrstrassen und Zugfahrten habe ich jeweils mit dem Assistenten aufgenommen.
Was mache ich falsch? Liegt das an der Übertragungsgeschwindikeit PC, Zentale zur Anlage?
Herzliche Grüße sendet
Frank
aus dem Südwesten Baden-Württembergs
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet Premium Edition 2012
  • Anlagenkonfiguration:
    ECos 2, Märklin CU 6021, selbstgebaute S88 als Stromfühler, M-Gleis, Deltadecoder, fx, mfx und ESU Lokpilot 4.0 M4
  • Rechnerkonfiguration:
    PC Windows 7

Offline Edwin Schefold

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5934
  • Ort: Düren NRW Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« Antwort #1 am: 06. April 2020, 13:58:50 »
Hallo Frank
Willkommen im Forum!

Als allererstes solltest du die Fahrstraßen mal einzeln testen (Start/Ziel als Zugfahrt), ob sie auch wirklich richtig abgearbeitet werden, und nicht die Matrix eine weiterfahrt verhindert.
Ist das alles in Ordnung dann könnte es noch daran liegen, dass der Prüfkontakt in den einzelnen FS zu spät abgefragt wird. Hier könntest du dann eventuell einen RMK vorher eintragen.
Mit dem Gruß eines freundlichen Modellbahners

Edwin Schefold
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c und 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    MM/DCC/MFX m. TAMS-MC 2.2.3 oder IB, 2x Heller Booster 2x7,5A, M/C-Gleise, Car-System, 20x S88 - LDT, Schalt-/Magnetartikel-/Signaldecoder - Viessmann u. LDT, UB-u. Kühn-Lokdekoder, Timer - Gerd Boll
  • Rechnerkonfiguration:
    PC 1,8GHz/1536MB/XP pro und Laptop i7/512SSD u. 1TB HDD /Win10

Offline FrankDetlef

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 4
  • Ort: Mössingen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« Antwort #2 am: 07. April 2020, 06:10:08 »
Hallo Edwin,
vielen Dank.
Gestern hatte ich nicht sehr viel Zeit, aber ich habe mit einer Lok eine Zugfahrt, so wie Du beschrieben, Fahrstrasse für Fahrstrasse mit "Start/Ziel als Zugfahrt" getestet und dabei festgestellt, dass einige Fahrstrassen nicht richtig abgearbeitet werden, Geschwindigkeiten werden nicht so gefahren, wie eingestellt und der Halt findet nicht am Zielkontakt statt, sondern irgendwo vor dem Zielkontakt, damit ist dann aber laut Programm die Zugfahrt abgearbeitet. Ich werde jetzt die Fahrstrassen überprüfen und auch die Einstellungen in der Matrix.
Deine Antwort hat mir auf jeden Fall weitergeholfen, danke.
Herzliche Grüße sendet
Frank
aus dem Südwesten Baden-Württembergs
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet Premium Edition 2012
  • Anlagenkonfiguration:
    ECos 2, Märklin CU 6021, selbstgebaute S88 als Stromfühler, M-Gleis, Deltadecoder, fx, mfx und ESU Lokpilot 4.0 M4
  • Rechnerkonfiguration:
    PC Windows 7

Offline michael1957

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1149
  • Ort: Scheibbs, Österreich Ort bei GoogleMaps suchen at
Re: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« Antwort #3 am: 07. April 2020, 10:23:04 »
Hallo Frank,
also wenn solche Probleme offensichtlich schon beim "einfachen" Fahren mit FSen auftreten dann hilft dir wahrscheinlich erst einmal die Prüfroutine von WDP. Das ist die Funktion, die du mit dem roten Ausrufezeichen oben in der Menüleiste aktivieren kannst (und sollst). Ich vermute dass es da bei dir mit diversen Magnetartikeln, Zugnummern-Feldern und evtl. Prüfkontakten Probleme zu geben scheint. Wenn du die Prüfroutine einmal durchlaufen lässt und die dort aufgezeigten Fehler alle beseitigt hast dann sollte sich schon einiges verbessert darstellen für dich!
Viel Erfolg und beste Grüße aus Österreich, Michael
Beste Grüße aus Österreich!

Michael Krammer
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Prem. auf WIN 10 mit Lenz-USB-Treiber und stets aktuellste Betaversion(en)
  • Anlagenkonfiguration:
    Modellbahn (Anlage in Bau aber in Betrieb) Zentrale Lenz LZV100 + LI-USB + 6 Booster LV102, H0+H0e - 2-Ltr. ROCO-Gleis, 6,5 x 3,6 m, 4 Scha-BHF, HBF 12-gleisig, ca. 150 m Gleis auf 4 Ebenen, 360 RMK, ca. 240 MA, Melden mit LDT, Schalten mit LDT+ESU, ca. 60 TFZ H0 + ca. 30 TFZ H0e
  • Rechnerkonfiguration:
    HP Notebook, 8 GB, WIN 10/64 Bit seit 1/2016

Offline FrankDetlef

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 4
  • Ort: Mössingen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« Antwort #4 am: 13. April 2020, 23:34:06 »
Hallo Michael,

danke für Deinen Rat. Das zu überprüfen ging relativ schnell. Sowohl bei den einzelnen Fahrstraßen, als auch bei den Zugfahrten, habe ich mittels Ausrufezeichen die FS und die Zugfahrten geprüft. Win Digipet hat mir dabei weder Warnungen noch Fehler angezeigt. Trotzdem habe ich immer noch das Problem, dass nicht alle Fahrstraßen in einer Zugfahrt vollständig abgearbeitet werden. Jetzt werde ich systematisch die Matrix prüfen und auch die Prüfkontakte, so wie Edwin empfohlen.

Ich sollte noch erwähnen, dass ich mit Metallgleisen fahre und meine Rückmeldung über Stromfühler erfolgt. Das heißt, nur die Lok (bzw. auch der eine oder andere Waggon mit Schleifer) sendet Rückmeldesignale, aber das dürfte eigentlich keine Rolle spielen.

Meine Fahrzeuge, Loks und Waggons habe ich in der Fahrzeugdatenbank einzeln aufgenommen und in der Zugzusammenstellung entsprechend zusammen gesetzt.

Ich habe jedes Fahrzeug, das rückmeldefähig ist, auch entsprechend gekennzeichnet.
Herzliche Grüße sendet
Frank
aus dem Südwesten Baden-Württembergs
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet Premium Edition 2012
  • Anlagenkonfiguration:
    ECos 2, Märklin CU 6021, selbstgebaute S88 als Stromfühler, M-Gleis, Deltadecoder, fx, mfx und ESU Lokpilot 4.0 M4
  • Rechnerkonfiguration:
    PC Windows 7

Offline Edwin Schefold

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5934
  • Ort: Düren NRW Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« Antwort #5 am: 14. April 2020, 08:15:02 »
Hallo Frank

Da du M-Gleise verwendest mußt du ja auch auf die Stoppstellen länger haben (2x180mm)
Grund ist ja , dass bei dir der Schleifer den GBM auslöst. Gerade die Dampfloks haben ja den Schleifer im Tender und sind somit schon weit auf der Stoppstelle gefahren bevor sie stoppen.
Auch mußt du ja drauf achten, das bei dir die Längenangaben von Vorne und Hinten nicht bis zur ersten Achse eingegeben werden müssen, sondern von Puffer bis zum Schleifer.
Mit dem Gruß eines freundlichen Modellbahners

Edwin Schefold
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c und 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    MM/DCC/MFX m. TAMS-MC 2.2.3 oder IB, 2x Heller Booster 2x7,5A, M/C-Gleise, Car-System, 20x S88 - LDT, Schalt-/Magnetartikel-/Signaldecoder - Viessmann u. LDT, UB-u. Kühn-Lokdekoder, Timer - Gerd Boll
  • Rechnerkonfiguration:
    PC 1,8GHz/1536MB/XP pro und Laptop i7/512SSD u. 1TB HDD /Win10

Offline Siegfried Biermann

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 306
  • Ort: 31604 Raddestorf Ort bei GoogleMaps suchen de
  • Der Weg ist das Ziel
Re: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« Antwort #6 am: 14. April 2020, 22:30:59 »
Hallo Frank,
ist es immer die gleiche Lok oder macht dieses das Problem, oder ist es jede Lok.
Du hast so einige Verschiede Decoder, die Deltas fahren zwar aber den Rest an Fahreigenschaften kannst vergessen.
Wie sind die Stromfühler aufgebaut. Ich bin der Meinung das es ein  Übertragungsfehler auf der Masse Seite  ist. Die Module alle an Extra Zuleitung? Die dann gegen Massen melden. Oder hast du eine  gemeinsame Masse durch die ganze Anlage?
Herzliche Grüße
     Siggi
  • Win-Digipet-Version:
    Premium Version 2018.2c  Bürorechner Win10 64bit, Anlage Stammtisch C-Gleis
  • Anlagenkonfiguration:
    Can digital Bahn Booster 3A, C-Gleis seit 4-2018,   RMK StromSniffer, CC-Schnitte, ESU SchwitschPilot,  MS2, Märklin Gleisbox
  • Rechnerkonfiguration:
    Intel Core i3 2,8GHz, 8GB RAM, 64Bit Win7, SSD 120GB

Offline FrankDetlef

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 4
  • Ort: Mössingen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« Antwort #7 am: 18. April 2020, 11:24:41 »
Hallo Siegfried,

nein es ist nicht immer die gleiche Lok, das kommt bei allen Loks vor, egal welcher Decoder.

Meine Rückmelder sind Märklin S88 mit Zusatzbeschaltung, damit die Rückmeldung über den Stromfühler erfolgt, siehe Anhang. Die Rückmelder sind Marke Eigenbau. Es gilt hier genauso wie bei den Originalen, der erste Rückmelder ist mit Masse verbunden, die anderen nicht. Im Moment werden alle Rückmelder über die Zentrale versorgt. Mein Plan ist, die Stromkreise, auch für die Weichendekoder separat zu versorgen. Im Moment bin ich aber noch nicht soweit.
Die Masse der Anlage ist eine gemeinsame Masse.
Gestern habe ich noch ein paar Versuche gestartet. Die erste hälfte meiner Rückmelder, also von 1-13 sind sehr stabil. In diesem Bereich hatte ich keine Störung und die Zugfahrten wurden richtig abgearbeitet. Wenn ich allerdings die Rückmelder 14-23 anschließe, sind die Zustände nicht mehr so stabil und die Zugfahrten werden auch in dem Bereich der ersten 12 Rückmeldemodule nicht mehr vollständig abgearbeitet. Ich denke das Problem liegt an den Rückmeldern, weil diese nicht komplett stabil sind. Ich werde die Verdrahtung und die Leitungslängen noch einmal anpassen. Den Pegelumsetzer von Gerd Boll habe ich auch dazwischen geschaltet, was eine deutliche Verbesserung mit sich brachte, aber trotzdem nicht die Stabilität bewirkt.

Aber danke an alle für die Hilfestellung. Ich werde weiter daran arbeiten.

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Herzliche Grüße sendet
Frank
aus dem Südwesten Baden-Württembergs
  • Win-Digipet-Version:
    Win Digipet Premium Edition 2012
  • Anlagenkonfiguration:
    ECos 2, Märklin CU 6021, selbstgebaute S88 als Stromfühler, M-Gleis, Deltadecoder, fx, mfx und ESU Lokpilot 4.0 M4
  • Rechnerkonfiguration:
    PC Windows 7

Offline UGwiasda

  • Mitglied
  • Beiträge: 45
  • Ort: Köln Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: Loks bleiben während einer Zugfahrt stehen
« Antwort #8 am: 20. April 2020, 12:08:43 »
Hallo Frank,
sind deine Loks denn richtig eingemessen?
Viele Grüße aus Köln
Udo Gwiasda
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.2c Premium
  • Anlagenkonfiguration:
    Märklin K-Gleis | RedBox | Zeus | BiDiB-Booter | Hermes |  WD34-BiDiB | OnControl | GBM16TS | NeoControl | LightControl
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10