Autor Thema: GEMEINSAME iZNF  (Gelesen 976 mal)

Offline SPIKE1320

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 131
  • au
GEMEINSAME iZNF
« am: 16. Oktober 2020, 04:52:53 »
Hallo an alle im WDP-Forum,

Ist es möglich, 2 iZNFs beizutreten? Die Kontakte des ersten gereisten iZNF wären Teil des zweiten gereisten iZNF. Würde dies zu Bremsproblemen und Belegungsproblemen führen?

Ich werde verstehen, wenn Sie denken, dass dies eine verrückte Idee ist, aber ich habe meine Idee, warum ich frage.

Danke und Grüße,
IAN
  • Win-Digipet-Version:
    2018 PREMIUM EDITION
  • Anlagenkonfiguration:
    TRACK Fleischmann Profi Gleise. CONTROL Intellibox II, Intellibox Radio Control. SWITCHING: LDT DEC-4DC, TT-DEC. FEEDBACK: LDT RM-GB-8-N, (Interface) HSI-88. ROLLING STOCK: Fleischmann, Brawa, Trix, Roco, Marklin

Offline Edwin Schefold

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5871
  • Ort: Düren NRW Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #1 am: 16. Oktober 2020, 09:31:54 »
Hallo Ian

Ja das geht, wenn ich das richtig verstanden habe.

Beispiel:
gesamte iZNF Strecke RMK 1;2;3;4

Erste Strecke: RMK 1;2;3;ZNF4 Stoppstelle RMK 4
Zweite Strecke: RMK 1;2;ZNF3;4 Stoppstelle RMK 3
Im Bild mal so eine Strecke. Gleb sind die beiden iZNF.


Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Mit dem Gruß eines freundlichen Modellbahners

Edwin Schefold
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c und 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    MM/DCC/MFX m. TAMS-MC 2.2.3 oder IB, 2x Heller Booster 2x7,5A, M/C-Gleise, Car-System, 20x S88 - LDT, Schalt-/Magnetartikel-/Signaldecoder - Viessmann u. LDT, UB-u. Kühn-Lokdekoder, Timer - Gerd Boll
  • Rechnerkonfiguration:
    PC 1,8GHz/1536MB/XP pro und Laptop i7/512SSD u. 1TB HDD /Win10

Offline SPIKE1320

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 131
  • au
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2020, 00:52:04 »
Hallo Edwin,
Ok, ich werde es versuchen. Vielen Dank für Ihre Antwort und das Bild zu helfen.
Grüße,
IAN
  • Win-Digipet-Version:
    2018 PREMIUM EDITION
  • Anlagenkonfiguration:
    TRACK Fleischmann Profi Gleise. CONTROL Intellibox II, Intellibox Radio Control. SWITCHING: LDT DEC-4DC, TT-DEC. FEEDBACK: LDT RM-GB-8-N, (Interface) HSI-88. ROLLING STOCK: Fleischmann, Brawa, Trix, Roco, Marklin

Offline SPIKE1320

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 131
  • au
Re: GEMEINSAME iZNF Nächstes Problem
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2020, 12:03:01 »
Hallo alle zusammen,
Mit den beiden iZNFs wird das Teilen von RMKs realisiert und die FS funktionieren für beide gut.
Jetzt besteht die Herausforderung darin, einen Zug vom ersten zum zweiten iZNF zu bewegen. Wenn der FS registriert ist, startet die Lok nicht, da beschleunigte Befehle in einem iZNF ignoriert werden.
Kann jemand eine mögliche Lösung vorschlagen oder ist es überhaupt möglich?

Ich hoffe, den iZNF nicht in ZNF zu ändern, wenn ich den Bremsweg verliere.

Vielen Dank für alle Vorschläge,
IAN
  • Win-Digipet-Version:
    2018 PREMIUM EDITION
  • Anlagenkonfiguration:
    TRACK Fleischmann Profi Gleise. CONTROL Intellibox II, Intellibox Radio Control. SWITCHING: LDT DEC-4DC, TT-DEC. FEEDBACK: LDT RM-GB-8-N, (Interface) HSI-88. ROLLING STOCK: Fleischmann, Brawa, Trix, Roco, Marklin

Offline Edwin Schefold

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5871
  • Ort: Düren NRW Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2020, 12:53:28 »
Hallo Ian

Das wird nicht gehen, denn da ja alle RMK in beiden iZNF vorhanden sind, kann der Zug nicht starten, weil er ja schon da ist.

Aber warum soll der Zug denn unbedingt weiter fahren, er kann doch von dort auch wieder starten.
Mit dem Gruß eines freundlichen Modellbahners

Edwin Schefold
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c und 2018.x Beta
  • Anlagenkonfiguration:
    MM/DCC/MFX m. TAMS-MC 2.2.3 oder IB, 2x Heller Booster 2x7,5A, M/C-Gleise, Car-System, 20x S88 - LDT, Schalt-/Magnetartikel-/Signaldecoder - Viessmann u. LDT, UB-u. Kühn-Lokdekoder, Timer - Gerd Boll
  • Rechnerkonfiguration:
    PC 1,8GHz/1536MB/XP pro und Laptop i7/512SSD u. 1TB HDD /Win10

Offline SPIKE1320

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 131
  • au
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #5 am: 17. Oktober 2020, 13:38:11 »
Hallo Edwin,
Es ist ein bisschen schwer zu erklären, aber hier geht es weiter.

Der Abschnitt ist eine Transitstrecke, aber auch eine Strecke, auf der Züge anhalten und warten, während andere FS fahren.
Beispiel: Auf dem ersten und zweiten iZNF befindet sich ein Zug.
Der Zug des zweiten iZNF fährt weg. Ich wollte, dass der Zug auf dem ersten iZNF vorwärts zum zweiten iZNF fährt. Dann kann ein anderer Zug in den ersten iZNF einfahren, da dieser frei ist.

Der andere Teil, der berücksichtigt werden muss, ist, dass einige Wagen keine Rückkopplung verursachen. Die Züge schieben immer so, dass sich die Lok hinten befindet. Wenn ich die iZNFs mit separaten RMKs herstelle, haben lange Züge Probleme, richtig zu bremsen.

Ich werde eine andere Vereinbarung treffen müssen, dachte aber zu fragen, da es viele Benutzer mit großer Erfahrung gibt.

Ich bin sicher, ich kann es in eine Richtung schaffen. Ich habe gelernt, dass WDP fast alles kann, wovon Sie träumen können.

Ich werde weiter daran arbeiten.

Viele Grüße,
IAN

Zu diesem Beitrag gehören 3 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
  • Win-Digipet-Version:
    2018 PREMIUM EDITION
  • Anlagenkonfiguration:
    TRACK Fleischmann Profi Gleise. CONTROL Intellibox II, Intellibox Radio Control. SWITCHING: LDT DEC-4DC, TT-DEC. FEEDBACK: LDT RM-GB-8-N, (Interface) HSI-88. ROLLING STOCK: Fleischmann, Brawa, Trix, Roco, Marklin

Offline HerbertHoberg

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 459
  • Ort: Leverkusen-Opladen Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2020, 17:02:00 »
Hallo Ian,
zu Bild 1. wenn alles ok ist, kann man mit W-Pet fahren. In Wirklichkeit fährt der Zug direkt aus. Es sei denn dies ist eine Leerfahrt und wird durch ein Lautsprecheransage bekannt gegeben. Mit unseren Zügen mit Preiserlein eigentlich nicht zu empfehlen. Scherz.
Zu Bild 2. RMK 87 hat kein ZNF/IZNF, Dies dürfte nicht funktionieren. Zielkontakt Fehlt.
Zu Bild 3. Fahrstraße wird zwar gestellt, da der Zielkontakt RMK 45 nur 80cm lang ist aber der Zug schon mit 83 cm gestoppt wird dürfte sich der Zug nicht zum Zielkontakt bewegen und somit die Fahrstraße auch nicht aufgelöst wird.
Sollte ich da etwas falsch verstanden haben, so lass es mich wissen.
Schöne Grüsse aus Leverkusen-Opladen
Herbert

http://modelleisenbahnfreunde-koeln.de/
  • Win-Digipet-Version:
    WDP V2018.2c Primium Edition / auch im Club
  • Anlagenkonfiguration:
    3Leiter, M- und K-Gleise, IBI mit Konverter, HSI mit Konverter, RMK,S.Brandt DSD 2010 / Im Club K-Gleise,Tams Version 2.2.1 / M3 DCC MFX,HSI mit USB,RMK,Servo´s
  • Rechnerkonfiguration:
    Computer: AMD A8-6600k 3,9GHz, 16GB HDD,  Windows 7 / Im Club XP

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5510
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2020, 01:05:03 »
Hallo Ian,

Beispiel 1:
Nach dem Gleisbild bzw. Stellung der Signale ist das Gleis für beide Richtungen vorgesehen. Ist das so gewollt?
Wenn ZFN1 und ZFN2  nach Deinem Beispiel genutzt werden soll, dann musst Du auch 2 Fahrstraßen erstellen! In der Mitte, also zwischen RMK20 und RMK42 solltest Du auch (für jede Richtung) ein Sperrsignal setzen.
Durch die beiden Fahrstraßen kannst Du jetzt bestimmen, dass der Zug jedes beliebige ZNF anfahren kann. Da Du nach Signalbild aber beide Fahrtrichtungen zulässt, könnte es sein, dass ein Zug von Links eingefahren ist und ein anderer Zug von rechts eingefahren ist. Dann stehen beide Züge gegeneinander und keiner kommt weiter!

Zum 2. Teil:
  • Wenn Du Wagen schiebst, die nicht rückmelden, dann kannst Du das in den Angaben der Lokomotive berücksichtigen: Du gibst die Seite mit den Wagen als Länge der Wagen bis zur ersten meldenden Achse der Lok an. WDP berechnet dann die Halteposition durch die Zuglänge korrekt. Bei kurzen Gleislängen und nur einem Rückmeldekontakt kann das aber auch problematisch sein.
  • Wenn der Zug aber ständig geändert wird, ist dieses Verfahren nicht so praktikabel. Dann ist es besser, wenn Du den Zug in der Zugzusammenstellung immer zusammen stellst. Die Wagen sollten dazu in der Zugzusammenstellung gespeichert sein. Dann berechnet WDP die korrekte Länge auch wieder automatisch. Berücksichtigt werden sollten auch hier die Gefahr bei kurzen Gleisen
  • Ideal wäre, wenn der erste geschaobene Wagen eine Rückmeldung hätte. Das kann eine leitfähige Achse (auf jeder Seite) sein, oder ein Wagen mit eingebauter Beleuchtung, so dass der Belegtmelder einen Strom erkennt.
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline SPIKE1320

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 131
  • au
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2020, 02:01:02 »
Hallo Edwin, Herbert, Helmut,
Hier werde ich versuchen, die Fragen so gut wie möglich zu beantworten. Ich denke, ich versuche etwas zu tun, was nicht möglich ist.

Zitat
Zu Bild 2. RMK 87 hat kein ZNF/IZNF, Dies dürfte nicht funktionieren. Zielkontakt Fehlt.
RMK 87 ist kein ZNF / iZNF. Dieser Kontakt ist in iZNF 1 enthalten, um den Bremsweg zu verlängern.

Zitat
Zu Bild 3. Fahrstraße wird zwar gestellt, da der Zielkontakt RMK 45 nur 80cm lang ist aber der Zug schon mit 83 cm gestoppt wird dürfte sich der Zug nicht zum Zielkontakt bewegen und somit die Fahrstraße auch nicht aufgelöst wird.
Diese Frage hat mich ein wenig verwirrt. Wie können Sie die Zuglänge aus den 3 Bildern verstehen? Es ist wahr, dass lange Züge in diesen Abschnitt fahren wollten. Mit allen drei Kontakten in # 1 iZNF habe ich einen Gesamtabstand von 220cm

Zitat
Beispiel 1:
Nach dem Gleisbild bzw. Stellung der Signale ist das Gleis für beide Richtungen vorgesehen. Ist das so gewollt?
Wenn ZFN1 und ZFN2  nach Deinem Beispiel genutzt werden soll, dann musst Du auch 2 Fahrstraßen erstellen! In der Mitte, also zwischen RMK20 und RMK42 solltest Du auch (für jede Richtung) ein Sperrsignal setzen.
Durch die beiden Fahrstraßen kannst Du jetzt bestimmen, dass der Zug jedes beliebige ZNF anfahren kann. Da Du nach Signalbild aber beide Fahrtrichtungen zulässt, könnte es sein, dass ein Zug von Links eingefahren ist und ein anderer Zug von rechts eingefahren ist. Dann stehen beide Züge gegeneinander und keiner kommt weiter!
Ja, es ist für beide Richtungen. Ich werde den Dispacther (Signalbox) verwenden, um Züge zu stoppen, die in entgegengesetzte Richtungen ankommen. Und auch, um entweder iZNF zu blockieren, wenn ein langer Zug in der Sektion angehalten wird. Zuerst wollte ich eine Richtung lösen, dann ist es einfach, die andere Richtung zum Laufen zu bringen.

Zitat
Wenn Du Wagen schiebst, die nicht rückmelden, dann kannst Du das in den Angaben der Lokomotive berücksichtigen: Du gibst die Seite mit den Wagen als Länge der Wagen bis zur ersten meldenden Achse der Lok an. WDP berechnet dann die Halteposition durch die Zuglänge korrekt. Bei kurzen Gleislängen und nur einem Rückmeldekontakt kann das aber auch problematisch sein.
Ja, ich habe es in anderen FS so arrangiert. Es funktioniert gut, aber die Züge sind kurz und die Haltestelle befindet sich an der Haltestelle durch das Signal / die Haltestelle auf dem Bahnsteig. Hier ist der Hauptgrund, warum ich versuche, ein hartes Programm zu machen! Die Notwendigkeit, lange Züge mit schiebender Lokomotive zu fahren und am Anfang des Platorms anzuhalten. Und dann haben 2 Züge nahe beieinander.

Zitat
Wenn der Zug aber ständig geändert wird, ist dieses Verfahren nicht so praktikabel. Dann ist es besser, wenn Du den Zug in der Zugzusammenstellung immer zusammen stellst. Die Wagen sollten dazu in der Zugzusammenstellung gespeichert sein. Dann berechnet WDP die korrekte Länge auch wieder automatisch. Berücksichtigt werden sollten auch hier die Gefahr bei kurzen Gleisen
OK, ich habe nicht viel Erfahrung damit, also werde ich es mir heute ansehen.

Zitat
deal wäre, wenn der erste geschaobene Wagen eine Rückmeldung hätte. Das kann eine leitfähige Achse (auf jeder Seite) sein, oder ein Wagen mit eingebauter Beleuchtung, so dass der Belegtmelder einen Strom erkennt.
Ich habe smd-Widerstände in einigen Wagen und ich habe auch leitfähige Farbe verwendet. Ich finde die leitfähige Farbe nicht sehr zuverlässig. Einige Autos kratzen es ab, dann fragt das System, was passiert. Dieser FS ist nur für Stahlwerkszüge, Torpedowagen, Schlackenwagen und Eisenpfannenwagen vorgesehen. Aufgrund der Ausrüstung unter dem Wagen ist es nicht möglich, smd-Widerstände an ihnen anzubringen. Dies ist ein weiterer Grund, warum ich versuche, in diesem Arrangement einen FS zu machen.

Vielen Dank für die Antworten. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit iZNFs so machen kann, also werde ich heute 2 ZNF-Arrangements ausprobieren. Ich hoffe du kannst meine Antworten verstehen. Bei harten Programmen ist es manchmal schwierig, die Bedeutung zu vermitteln!

Grüße aus Australien,
IAN
  • Win-Digipet-Version:
    2018 PREMIUM EDITION
  • Anlagenkonfiguration:
    TRACK Fleischmann Profi Gleise. CONTROL Intellibox II, Intellibox Radio Control. SWITCHING: LDT DEC-4DC, TT-DEC. FEEDBACK: LDT RM-GB-8-N, (Interface) HSI-88. ROLLING STOCK: Fleischmann, Brawa, Trix, Roco, Marklin

Offline SPIKE1320

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 131
  • au
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #9 am: 18. Oktober 2020, 02:14:14 »
Hallo nochmal Helmut,
Ich habe Ihre Frage falsch verstanden.

Zitat
Wenn der Zug aber ständig geändert wird, ist dieses Verfahren nicht so praktikabel. Dann ist es besser, wenn Du den Zug in der Zugzusammenstellung immer zusammen stellst. Die Wagen sollten dazu in der Zugzusammenstellung gespeichert sein. Dann berechnet WDP die korrekte Länge auch wieder automatisch. Berücksichtigt werden sollten auch hier die Gefahr bei kurzen Gleisen

Natürlich habe ich alles in der Zugkomposition. Ich verstehe diesen Teil des Programms gut.
Grüße, IAN
  • Win-Digipet-Version:
    2018 PREMIUM EDITION
  • Anlagenkonfiguration:
    TRACK Fleischmann Profi Gleise. CONTROL Intellibox II, Intellibox Radio Control. SWITCHING: LDT DEC-4DC, TT-DEC. FEEDBACK: LDT RM-GB-8-N, (Interface) HSI-88. ROLLING STOCK: Fleischmann, Brawa, Trix, Roco, Marklin

Offline SPIKE1320

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 131
  • au
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #10 am: 18. Oktober 2020, 10:37:15 »
Hallo im Forum.
Hier hatte ich einige kleine Erfolge mit meinem Transit-Track-Programm. Dies gilt nur für kleine Züge. Es ist einfacher, nur die Bilder zu betrachten. Am Ende war es nicht kompliziert und ich bin sicher, dass viele erfahrene Benutzer bessere Möglichkeiten haben.

Ich habe immer noch das Problem, dass lange Züge richtig anhalten. Ich habe die Möglichkeiten:
1. Verwenden Sie einen IAP
2. Registrieren Sie einen anderen FS für lange Züge und verwenden Sie den Dispacther zum Schutz.
3. Lassen Sie die Wagen, wie Helmut vorschlägt, Feedback geben. Dies ist schwierig, wie oben erläutert.

Alle anderen Ideen sind herzlich willkommen.
Danke und Grüße,
IAN

Zu diesem Beitrag gehören 4 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
  • Win-Digipet-Version:
    2018 PREMIUM EDITION
  • Anlagenkonfiguration:
    TRACK Fleischmann Profi Gleise. CONTROL Intellibox II, Intellibox Radio Control. SWITCHING: LDT DEC-4DC, TT-DEC. FEEDBACK: LDT RM-GB-8-N, (Interface) HSI-88. ROLLING STOCK: Fleischmann, Brawa, Trix, Roco, Marklin

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5510
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #11 am: 18. Oktober 2020, 13:50:10 »
Hallo Ian,

für Drehgestelle gibt es Stromabnehmer, die man dort einbauen könnte und somit auch Drähte anlöten könnte wür einen Widerstand oder vielleicht sogar eine LED, die die Pfanne ausleuchten könnte.

Die SMD-Widerstände gibt es doch in verschiedenen Bauformen. Welche Bauform hast Du denn verwendet?

Zu diesem Beitrag gehören 1 Anhäng(e). Um diese zu sehen oder zum Download müssen Sie sich einloggen.
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit

Offline SPIKE1320

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 131
  • au
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #12 am: 19. Oktober 2020, 00:15:41 »
Hallo Helmut,
Ja, das 'Pantograph Drehgestelle'? ist was ich brauche. Wo ist es möglich, diesen Artikel zu kaufen?

Für die Widerstände verwende ich oberflächenmontierte Metallfolien meiner örtlichen Elektronikfirma. Ich habe 3 Typen ausprobiert. 18 kΩ, 10 kΩ von panasonic und 15 kΩ von TE-Konnektivität. Sie funktionieren alle, jedoch sind 18 kΩ das beste Ergebnis, wodurch das System weniger belastet wird.

Wenn ich einen Weg finden könnte, die Konvertierung durchzuführen, würde dies alle Probleme lösen. Wenn Sie mir mitteilen können, wo Sie die Stromabnehmer Drehgestelle kaufen können, wäre das großartig.
Grüße,
IAN
  • Win-Digipet-Version:
    2018 PREMIUM EDITION
  • Anlagenkonfiguration:
    TRACK Fleischmann Profi Gleise. CONTROL Intellibox II, Intellibox Radio Control. SWITCHING: LDT DEC-4DC, TT-DEC. FEEDBACK: LDT RM-GB-8-N, (Interface) HSI-88. ROLLING STOCK: Fleischmann, Brawa, Trix, Roco, Marklin

Offline Helmut Kreis

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5510
  • Ort: Saarland, Kreis Saarlouis Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: GEMEINSAME iZNF
« Antwort #13 am: 19. Oktober 2020, 01:20:51 »
Hallo Ian,

hast Post
Gruß
Helmut
  • Win-Digipet-Version:
    WDP 2018.x PE
  • Anlagenkonfiguration:
    • Gleis: Spur H0, Piko A-Gleis
    • Steuern: Lenz Digital +, LVZ200, LV102
    • Schalten: Lenz: LS100/110/150, LS-DEC-DB für Lichtsignale, Hoffmann Weichenantriebe MWA02S
    • Melden: GBM16X .. der Fa. Blücher Elektronik, Lenz: LR100, (OpenDCC GBM Boost/GBM16T mit RailCom), RS-Bus + RailCom über LocoNet
  • Rechnerkonfiguration:
    Lenova Touch-PC, Windows 7, 64 bit