Autor Thema: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs  (Gelesen 441 mal)

Offline slopp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 213
  • Ort: Brandenburg Ort bei GoogleMaps suchen de
DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« am: 04. April 2021, 12:51:02 »
Hallo Moba-Freunde,
an meiner Anlage betreibe ich einen Handregler DaisyII von Uhlenbrock via Loconet-Anschluß an meiner Zentrale DR5000 von Digikeijs.
Das funktioniert wirklich prima.
Jetzt bin ich auf die Idee gekommen, den Handregler über einen Funkmaster zu betreiben. Wenn ich ein Set kaufe (66400 - Funkmaster + DaisyII) und diesen an mein Loconet der Zentrale anschließe, kann ich später die vorhandenen, kabelgebundene Daisy auch als Funk-Handregler umbauen.
Also, so ein  Set bestellt und eingebaut.
Bei der Inbetriebnahme musste ich leider feststellen, das klappt dann doch nicht so einfach. Ich habe mit dem Funk-Handregler ganz eigenartige Zustände.
Als erstes ist mir aufgefallen, dass da schon eine Lok im Regler programmiert war. Schon komisch.
Dann bekomme ich nur ab- und zu eine Verbindung zur Zentrale. Sonst keine Reaktion im Handregler. wenn ich den Handregler direkt mit dem Loconet verbinde (Kabel) geht alles super, also auch parallel mit dem zweiten Regler.
So kann es passieren, dass ich mittels Kabel die richtige Lok einstellen muss, dann das Kabel abziehe und jetzt über Funk fahren kann. Manchmal gehen die Funktionstasten, manchmal nicht.
Ich vermute inzwischen, dass die Funkverbindung nicht ganz sauber ist.
Leider gibt die Anleitung von Uhlenbrock da so gut wie gar nichts her und im Netz ist auch nichts zu finden.
Hat von Euch jemand den Funkmaster mit der DR5000 verbunden?

Ich habe noch eine IBCom da und will mal versuchen, ob das Verhalten des Funkmasters hier anders ist.
Vielleicht kann mir jemand helfen.

Grüße aus dem Land Brandenburg

Steffen
Gleis: Piko A-Gleis
Zentrale: Digikeijs DR5000 - Loconet
Rückmeldemodul: UB 63320, DR404088ln, DR4088 - S88
Schaltmodul: UB 63410, DR4018
Sondmodul: UB 38000
Servodecoder: UB 67800, ESU Switchpilot
Kehrschleifenmodul: LDT KSM-SG
Drehscheibe: Fleischmann 5561, DSD2010
DELL E5570 - 3 Display
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium

Online Sven Spiegelhauer

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7857
  • Ort: Bernau Ort bei GoogleMaps suchen de
    • N-Bahn-Fahrer
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #1 am: 04. April 2021, 13:19:43 »
Hallo Steffen,

hast Du den Funkmaster auch an Loconet B der Zentrale angeschlossen? Bei mir funktioniert das bestens. Sowohl an IB-II als auch DR5000.
Viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg
Sven
  • Win-Digipet-Version:
    2015 / 2018 / Beta (natürlich alle mit aktuellen Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur-N, IB-II, IB-Basic, µCon Booster/Railspeed, Uhlenbrock Loconet-RM/Servo-, Schalt- und MA-Decoder, LDT Schalt- und Lichtsignaldecoder, Lokdecoder(DCC) Tran/ESU/Kühn, Drehscheibendecoder G.Boll und LDT, viele Eigenbauten
  • Rechnerkonfiguration:
    Notebook Win10 optional 2xMonitor(24)

Offline slopp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 213
  • Ort: Brandenburg Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #2 am: 04. April 2021, 13:41:38 »
Hallo Sven,
laut Beschreibung spielt das keine Rolle, wenn der Funkmaster mit externer Spannung versorgt wird.
Ich habe es aber trotzdem gemacht.
Das komische ist momentan, das es wieder einmal funktioniert.
Frage: wenn die Daisy an und im Funkmodus ist, hast Du im Display oben rechts die Pegelanzeige von dem Funksignal?
Die Anzeige habe ich heute, gestern war die nicht zu sehen.

Grüße
Steffen
Gleis: Piko A-Gleis
Zentrale: Digikeijs DR5000 - Loconet
Rückmeldemodul: UB 63320, DR404088ln, DR4088 - S88
Schaltmodul: UB 63410, DR4018
Sondmodul: UB 38000
Servodecoder: UB 67800, ESU Switchpilot
Kehrschleifenmodul: LDT KSM-SG
Drehscheibe: Fleischmann 5561, DSD2010
DELL E5570 - 3 Display
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium

Offline slopp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 213
  • Ort: Brandenburg Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #3 am: 04. April 2021, 13:54:01 »
Jetzt habe ich den Handregler mal eine Weile laufen lassen.
Effekt:
- Handregler schaltet nach einer Weile aus
- Aktivierung durch Drücken auf die <lok> Taste
- Handregler aktiviert sich
- letzter Modellname wird angezeigt, Funktionstasten funktionieren nicht
- keine Pegelanzeige Funksignal
- nach kurzem Überlegen schaltet der Regler um: Anzeige nur noch Batteriesymbol und LOK?
- es sind keine Eingaben möglich

Ich habe wirklich das Gefühl, die Funkverbindung steht nicht.

Grüße
Steffen
Gleis: Piko A-Gleis
Zentrale: Digikeijs DR5000 - Loconet
Rückmeldemodul: UB 63320, DR404088ln, DR4088 - S88
Schaltmodul: UB 63410, DR4018
Sondmodul: UB 38000
Servodecoder: UB 67800, ESU Switchpilot
Kehrschleifenmodul: LDT KSM-SG
Drehscheibe: Fleischmann 5561, DSD2010
DELL E5570 - 3 Display
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium

Online Sven Spiegelhauer

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7857
  • Ort: Bernau Ort bei GoogleMaps suchen de
    • N-Bahn-Fahrer
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #4 am: 04. April 2021, 14:17:46 »
Hallo Steffen,

neben dem Antennensymbol oben rechts ist die Signalstärke zu sehen. Ist bei mir auf volle Power. Verwundert auch nicht, da kleiner Raum. Nach dem Timeout schaltet der Regler ab, ist aber nach Aktivierung sofort wieder einsatzbereit. Hast Du das Set Montags gekauft?  ???
Viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg
Sven
  • Win-Digipet-Version:
    2015 / 2018 / Beta (natürlich alle mit aktuellen Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur-N, IB-II, IB-Basic, µCon Booster/Railspeed, Uhlenbrock Loconet-RM/Servo-, Schalt- und MA-Decoder, LDT Schalt- und Lichtsignaldecoder, Lokdecoder(DCC) Tran/ESU/Kühn, Drehscheibendecoder G.Boll und LDT, viele Eigenbauten
  • Rechnerkonfiguration:
    Notebook Win10 optional 2xMonitor(24)

Offline slopp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 213
  • Ort: Brandenburg Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #5 am: 04. April 2021, 17:37:35 »
So, ich habe den Handregler komplett zerlegt und mal das Funkmodul untersucht. Die Steckkontakte zur Hauptplatine sind ja etwas abenteuerlich und wahrscheinlich die Ursache für die Fehlfunktionen.
Ich habe die Kontakte leicht verbogen, so dass sie auf Spannung sitzen. Das scheint geholfen zu haben.

Sven, sieht das bei Dir auch so aus?

- Handregler starten, es werden das letzte Modell angezeigt, nur die Zahlen der Funktionstasten, keine F-Funktionen und kein Funksignal.
- Zentrale einschalten, das Funksignal erscheint, die Funktionstasten werden belegt.

Ich werde das heute Abend mal ausgiebig testen.
Dann habe ich das Funkmodul mal in den älteren Handregler eingebaut, Firmewarestand 2.2. Der Regler hat auch funktioniert.

Weiß jemand, ob ich die Daisy Handregler mit dem Daisy-Tool über die IBCom ansprechen kann (zwecks Update und Lokliste)?

Grüße
Steffen
Gleis: Piko A-Gleis
Zentrale: Digikeijs DR5000 - Loconet
Rückmeldemodul: UB 63320, DR404088ln, DR4088 - S88
Schaltmodul: UB 63410, DR4018
Sondmodul: UB 38000
Servodecoder: UB 67800, ESU Switchpilot
Kehrschleifenmodul: LDT KSM-SG
Drehscheibe: Fleischmann 5561, DSD2010
DELL E5570 - 3 Display
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium

Online Sven Spiegelhauer

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7857
  • Ort: Bernau Ort bei GoogleMaps suchen de
    • N-Bahn-Fahrer
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #6 am: 04. April 2021, 18:50:59 »
Hallo Steffen,

also ich starte immer erst die DR5000. Vor allem auf GO stellen. Danach den Regler anschalten. Es kommt aber manchmal auch vor, das ich die Lok neu eingeben muß. Ich habe die Version 2.4 auf dem Regler. Werde morgen mal probieren, ob das bei der IB-II genauso ist. Habe schon öfters festgestellt, das einige Sachen nur mit den UB-Eigenen Zentralen funktionieren.
Viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg
Sven
  • Win-Digipet-Version:
    2015 / 2018 / Beta (natürlich alle mit aktuellen Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur-N, IB-II, IB-Basic, µCon Booster/Railspeed, Uhlenbrock Loconet-RM/Servo-, Schalt- und MA-Decoder, LDT Schalt- und Lichtsignaldecoder, Lokdecoder(DCC) Tran/ESU/Kühn, Drehscheibendecoder G.Boll und LDT, viele Eigenbauten
  • Rechnerkonfiguration:
    Notebook Win10 optional 2xMonitor(24)

Offline slopp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 213
  • Ort: Brandenburg Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #7 am: 04. April 2021, 22:12:15 »
Mit dem Daisy-Tool kann man die Handregler über eine IBCom ansprechen.
Die Daten kann man auslesen, sichern und neu einlesen.
Die Bedienung des Tools ist wieder mal eine Katastrophe. Wenn man allerdings ein Soundmodul von Uhlenbrock programmiert hat, findet man sich schnell rein.

Grüße
Steffen
Gleis: Piko A-Gleis
Zentrale: Digikeijs DR5000 - Loconet
Rückmeldemodul: UB 63320, DR404088ln, DR4088 - S88
Schaltmodul: UB 63410, DR4018
Sondmodul: UB 38000
Servodecoder: UB 67800, ESU Switchpilot
Kehrschleifenmodul: LDT KSM-SG
Drehscheibe: Fleischmann 5561, DSD2010
DELL E5570 - 3 Display
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium

Offline slopp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 213
  • Ort: Brandenburg Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #8 am: 06. April 2021, 09:13:13 »
Hallo,
kurze Statusmeldung:
Der Handregler scheint wirklich defekt zu sein. Zumindest konnte ich mit dem Daisy-Tool meine Loks alle einlesen. Nach kurzer Gebrauchszeit verliert der Handregler aber dennoch die Funkverbindung.
Dann gibt es eigenartige Effekte. Ich bekomme zwar die Lok angezeigt, aber keine Funktionstasten. Fahren ist nicht mehr möglich. Später dann kommt es nur noch zur Anfangsanzeige, als ob keine Zentrale eingeschaltet ist.
Ich habe beim Lieferanten schon einen Hilferuf zwecks Umtausch eingeleitet.

@Sven: Die Funktion des Lademoduls erschließt sich mir noch nicht so richtig.
Wenn ich das Kabel zwischen Lademodul (also nicht Loconet) und Handregler stecke, dann erscheint im Display rechts oben das Kabelsymbol. Kann ich den Regler jetzt weiter über Funk betreiben oder nicht?
Bei meinem geht dann nichts mehr.
Weiterhin schaltet sich der Handregler mit Kabel am Lademodul nicht mehr automatisch ab, auch wenn ich die Stromversorgung ausschalte.
Komisch, das hätte ich jetzt anders erwartet.

Grüße
Steffen
Gleis: Piko A-Gleis
Zentrale: Digikeijs DR5000 - Loconet
Rückmeldemodul: UB 63320, DR404088ln, DR4088 - S88
Schaltmodul: UB 63410, DR4018
Sondmodul: UB 38000
Servodecoder: UB 67800, ESU Switchpilot
Kehrschleifenmodul: LDT KSM-SG
Drehscheibe: Fleischmann 5561, DSD2010
DELL E5570 - 3 Display
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium

Offline slopp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 213
  • Ort: Brandenburg Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: DaisyII - Funk (Uhlenbrock) über DR5000 Digikeijs an WDP
« Antwort #9 am: 12. April 2021, 18:20:27 »
Hallo Moba-Freunde,
nun habe ich die Daisy-Funk etwas ausgiebiger getestet.
Die Ergebnisse sind jetzt schon etwas komisch.
Solange ich meine Anlage ohne WDP betreibe, funktioniert die Daisy problemlos. Ich kann alle Loks aufrufen und alle Sonderfunktionen.
Problematisch wird es, wenn WDP eingeschaltet wird. Nach dem Synchronisieren des Programms mit der Zentrale steigt die Daisy mehr oder weniger über Funk aus, über Kabel am Loconet funktioniert sie aber weiter.
Beende ich WDP und lasse die Zentrale an, dann muss ich die Daisy wieder booten und es funktioniert über Funk alles problemlos.

Ich kann mir da keinen richtigen Reim, daraus machen.

Grüße
Steffen
Gleis: Piko A-Gleis
Zentrale: Digikeijs DR5000 - Loconet
Rückmeldemodul: UB 63320, DR404088ln, DR4088 - S88
Schaltmodul: UB 63410, DR4018
Sondmodul: UB 38000
Servodecoder: UB 67800, ESU Switchpilot
Kehrschleifenmodul: LDT KSM-SG
Drehscheibe: Fleischmann 5561, DSD2010
DELL E5570 - 3 Display
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium

Online Sven Spiegelhauer

  • Betatester
  • Senior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7857
  • Ort: Bernau Ort bei GoogleMaps suchen de
    • N-Bahn-Fahrer
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #10 am: 12. April 2021, 19:01:19 »
Hallo Steffen,

ich habe bei mir auch noch mal etwas getestet. Ich habe keine Probleme, wenn ich folgendes mache.

1. Digitalsystem einschalten
2. DaisyII einschalten -> letzte Lok erscheint und lässt sich steuern
3. WDP starten -> alles ok, Lok lässt sich steuern

Wenn ich aber die DaisyII nach WDP einschalte oder sie während WDP läuft in den Standby geht, dann sagt sie nach dem Start, das die eingestellte Lok nicht steuerbar ist. Ist mir vorher nicht weiter aufgefallen, da ich die obige Einschaltreihenfolge einhalte und bei mir die DaisyII der Standby ausgeschaltet ist.

Werde mal noch etwas testen, um heraus zu finden an wem das liegt. Über die Funktion 'FRED' lässt sich die Lok jedenfalls nicht zur DaisyII übertragen.
Viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg
Sven
  • Win-Digipet-Version:
    2015 / 2018 / Beta (natürlich alle mit aktuellen Update)
  • Anlagenkonfiguration:
    Spur-N, IB-II, IB-Basic, µCon Booster/Railspeed, Uhlenbrock Loconet-RM/Servo-, Schalt- und MA-Decoder, LDT Schalt- und Lichtsignaldecoder, Lokdecoder(DCC) Tran/ESU/Kühn, Drehscheibendecoder G.Boll und LDT, viele Eigenbauten
  • Rechnerkonfiguration:
    Notebook Win10 optional 2xMonitor(24)

Offline slopp

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 213
  • Ort: Brandenburg Ort bei GoogleMaps suchen de
Re: DaisyII Uhlenbrock an DR5000 Digikeijs
« Antwort #11 am: 12. April 2021, 21:24:44 »
Hallo Sven,
in dieser Reihenfolge verhält sich mein System genau so.
Die Probleme fangen an, wenn Du jetzt die Lok wechseln möchtest.
Probiere das mal bitte aus. Dann verliert meine Daisy die Funkverbindung.

Kann ich den Standby irgendwie rauszögern?

Grüße
Steffen
Gleis: Piko A-Gleis
Zentrale: Digikeijs DR5000 - Loconet
Rückmeldemodul: UB 63320, DR404088ln, DR4088 - S88
Schaltmodul: UB 63410, DR4018
Sondmodul: UB 38000
Servodecoder: UB 67800, ESU Switchpilot
Kehrschleifenmodul: LDT KSM-SG
Drehscheibe: Fleischmann 5561, DSD2010
DELL E5570 - 3 Display
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c Premium