Autor Thema: Einmessen lange Zügen wie ICE  (Gelesen 319 mal)

Offline Hans Biere

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 634
  • Ort: Niederlande Ort bei GoogleMaps suchen nl
  • Carpe diem
Einmessen lange Zügen wie ICE
« am: 23. Mai 2020, 18:36:28 »
Hallo zusammen,

ich möchte in nächster Zeit nach und nach damit beginnen meine Loks usw. ein zumessen mit mein uCon-minimanager anlage da dies ja eine Voraussetzung für den späteren einwandfreien Ablauf bzw. genauen Halt im Zusammenspiel mit Win-Digipet ist.

Bei den einzelnen Loks ist es ja kein Problem aber wie verhält sich das mit den ICE´s, Triebwagenzügen mit mehreren Wagen usw. Werden hier nur jeweils die beiden Triebköpfe des Zuges für das "Einmessen“ verwendet oder wird der ganze Zug mit allen Zwischenwägen ein gemessen?

Was Gleislänge betrifft soll daß bei mir kein Problem sein. Die sind bereits vorhanden.

Für Tips bin ich sehr dankbar.

Schönen Tag noch!
Met vriendelijke groet / Mit freundlichen Grüßen

Hans
  • Win-Digipet-Version:
    Premium Edition 2018.2c / 2018.2.18 - 32
  • Anlagenkonfiguration:
    H0 ~ / Systemen: ECoS 2 (v 4.2.7) / LDT-HSI-88-USB / μCon-Mini-Manager
  • Rechnerkonfiguration:
    ASUS GL702V; Intel CORE i7; Windows 10

Offline WalterR

  • Junior-Mitglied
  • Beiträge: 13
  • Ort: Plaffeien Ort bei GoogleMaps suchen ch
Re: Einmessen lange Zügen wie ICE
« Antwort #1 am: 23. Mai 2020, 20:58:12 »
Hallo Hans

Du kannst die Einmessung mit der ganzen Zugkombination machen. Ich habe meinen TGV auch so eingemessen und es klappte bestens.
Einen schönen Gruss
Walter
  • Win-Digipet-Version:
    2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    EcoS 2, K-Gleis, SwitchPilot Esu, RM-88-N-Opto von LF
  • Rechnerkonfiguration:
    Windows 10  Intel i7

Offline Beschwa

  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 129
  • de
Re: Einmessen lange Zügen wie ICE
« Antwort #2 am: 23. Mai 2020, 23:29:26 »
Hallo Hans,

wie Walter schon schreibt sollte das kein Problem sein.
Ich gehe davon aus, dass du mit den Achsen meldest.
Die erste Achse löst den ersten Kontakt aus und die Messung startet
und wenn der Kontakt am Ende, ausserhalb der Messstrecke erreicht wird,
endet die Messung.
Haftreifen an der ersten bzw. letzten Achse können zu Abweichungen führen,
da die Meldung dann nicht ganz zuverlässig ist.
Auch ich habe TGV, ICE, RAM, Schienenbus.... auf diese Art einwandfrei eingemessen.
Grüßle
Bernd
  • Win-Digipet-Version:
    Win-Digipet 2018.2c
  • Anlagenkonfiguration:
    H0 Anlage C-Gleis CS 2 Rückmelder s88, Weichendekoder alles Märklin. Fahrzeugdekoder ESU Märklin DCC, mfx und Motorola
  • Rechnerkonfiguration:
    Win 7 prof. 64bit AMD A4-6300 Radeom Graphics 3,7 GHz 8GB RAM ohne Internetanschluß!