Autor Thema: Workshop 26: Märklin Drehscheibe im Betrieb mit Win-Digipet 9.0  (Gelesen 5006 mal)

Offline Peterlin

  • Administrator
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 4052
  • Ort: Hürth bei Köln Ort bei GoogleMaps suchen
    • www.windigipet.de
Hallo Zusammen.

Herr Dr.Schmidt-Samoa hat sich ganz intensiv mit der Märklin Drehscheibe in Verbindung mit den neuen Progrmmteilen von Win-Digipet 9.0 beschäftigt.
Als Ergebnis finden Sie hier seinen hervorragenden Workshop 26, der besonders interessant für die Anwender ist, die die Drehscheibe nicht umbauen wollen oder können.
Mein herzlichen Dank an Herr Dr.Schmidt-Samoa für diesen arbeitsintensiven und für viele interessanten Workshop.

Einbindung der Drehscheibe in die
- Zugfahrten-Automatik
- Automatik mit Anforderungskontakten
- Start-Zielfunktion
- und Fahrplan

****************Dr.Schmidt-Samoa***************************
1. Einleitung

Das störungsfreie Befahren einer Drehscheibe (DS), das Abstellen von Loks in einem freien Abstellgleis und die entsprechende Rückfahrt stellen für den  automatisierten Betrieb eine recht komplexe Anforderung dar.
Die Realisierung eines solchen Vorhabens ist auf vielerlei Art schon vorgeschlagen worden, Anleitungen sind z.B. in den WDP-Workshops Nr. 10 und 21 von Norbert Burkert zu finden. Weil aber nur die in den früheren Programmversionen von Win-Digipet bis einschließlich 8.5 vorhandenen Programmteile zur Verfügung standen, musste dafür eine sehr große Zahl von Fahrstraßen (FS) programmiert werden, und für eine "Komfortlösung" war ein erheblicher Umbau der DS erforderlich.

Ein Umbau der DS ist bei dem nachfolgend beschriebenen Konzept nicht erforderlich, am Ende steht je eine ZF pro Start-Ziel und Richtung zur bequemen Schaltung oder zur Einbindung in die Automatiken zur Verfügung. Davor muss allerdings auch einige Arbeit investiert werden.

Die neuen Programmteile von WDP 9.0, nämlich Zugfahrten (ZF), Profil-FS und Zugfahrten-Automatik (ZFA) bieten für diese spezielle Aufgabe im Zusammenhang mit einer Und-Verknüpfung  für FS-Ziel-Freigabebedingungen eine hervorragende neue Lösungsmöglichkeit an.
In diesem Workshop wird diese neuartige Lösung vorgestellt.


Erhard Schmidt-Samoa - Juni 2005

************************************************

Innerhalb der Zip-Datei befindet sich auch das gesamte Drehscheiben-Projekt und viele Ablaufbilder als JPG-Dateien. 
         
« Letzte Änderung: 30. November 2013, 21:04:59 von Markus Herzog »
Schöne Grüße aus Hürth
Peter Peterlin